Was man beim unbedingt beachten sollte

Zunächst einmal gilt beim Thema Jeans Waschen, dass übertriebene Hygiene hier völlig kontraproduktiv ist. Jeans müssen nicht nach zwei bis dreimal Tragen gewaschen werden, im Gegenteil, häufiges Waschen ist für Jeans schädlich. Da wir normalerweise alles, was wir unter den Jeans tragen (also die Unterwäsche) regelmäßig wechseln, gibt es keinen Grund, sie häufig zu waschen. Es spricht überhaupt nichts dagegen, ein Paar Jeans bis zu zehnmal zu tragen, bevor es in die Wäsche wandert, es sei denn, es hat Flecken.

Waschmittel, Waschtemperatur und Waschprogramm

Blaue Jeans sollten immer mit einem Color Waschmittel gewaschen werden. Spezielle Jeanswaschmittel haben eigentlich keinen besonderen Vorteil gegenüber herkömmlichen Farbwaschmitteln für die Waschmaschine. Da Jeans, wenn sie neu sind, etwas ausbluten können, sollte man sie am Anfang nur mit dunklen Sachen waschen. Weiße Jeans sind natürlich ein anderes Thema, sie bedürfen ganz besonderer Pflege und werden selbstverständlich mit einem Waschmittel für weiße Wäsche und nur zusammen mit anderen weißen Wäschestücken gewaschen. Die richtige Temperatur zum Jeans Waschen ist 30°, nur wenn die Jeans sichtlich ausgebeult und zu weit geworden sind, kann man sie auch mal auf 60° waschen. Dann wird Denim normalerweise enger. Das optimale Waschprogramm für Jeans ist entweder das normale Standardprogramm oder aber der Schonwaschgang je nach Verschmutzungsgrad. Im Winter können Jeans ruhig mal im Trockner getrocknet werden, allerdings können sie dadurch enger werden. Vorsichtig sollte man damit bei Stretch Jeans sein, hier besser die Pflegeanleitung beachten.

Schwarze Jeans – ein Sonderfall

Schwarze Jeans sollten Sie anfangs nur zusammen mit dunkler Wäsche waschen, denn schwarze Jeans färben bei den ersten Wäschen gerne aus. Mit der Zeit werden schwarze Jeans grau, was ja nicht schlecht aussehen muss. Wer das nicht mag, kann sie problemlos wieder schwarz einfärben. Das Färben geht am besten in der Waschmaschine, einfach ein Färbemittel kaufen und nach Packungsanweisung vorgehen. Auf diese Weise lassen sich übrigens alle Jeans einfärben, denn Denim besteht aus Baumwolle. Keine Sorge, die Waschmaschine nimmt davon keinen schaden!

Angela Michel

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!