Kinderbuchklassiker erzählen richtig gute Geschichten!

Ich schlage folgende Definition vor:

  • ein Kinderbuch, das sich schon lange im praktischen Einsatz bewährt hat - meistens schon über mehrere Generationen

  • eine richtig gute Geschichte - denn die sind zeitlos und werden niemals "altmodisch"

  • Kinderbuchklassiker werden zwar immer wieder neu erzählt und aufgelegt, verfilmt und vertont, doch die Originalversion bleibt in der Regel die beste Version

  • Kinderbuchklassiker können verbinden - nämlich dann, wenn schon die Eltern oder sogar Großeltern dieses Buch besonders gerne gelesen haben

  • Kinderbuchklassiker sind oftmals Bücher, die Mädchen und Jungs gleichermaßen gut gefallen

  • Kinderbuchklassiker verstehen wie das Leben und Denken von Kindern "funktioniert"; sie verstehen, welche Probleme Kinder bewegen

  • Kinderbuchklassiker erzählen (meist) Geschichten, die nicht nur unterhaltsam sind, sondern einen tieferen Sinn haben

10 Kinderbuchklassiker

zum Selbstlesen, zum Vorlesen, zum Anhören, zum Anschauen, zum Ausleihen, zum Verschenken,...
Meine persönliche Auswahl an richtig guten Kinderbüchern - seit Jahren bewährt, aber auch heute noch absolut lesenswert:

Kasperle und Seppl bekommen es mit einem Räuber zu tun

Auch das können Kinderbuchklassiker: Eine auf den ersten Blick eher langweilige und abgenutzte "Story", in diesem Fall eine banale Kasperlegeschichte, so erzählen, dass eine spannende und ungewöhnliche Geschichte dabei herauskommt!

Otfried Preußler gelingt das mit seiner 3-teiligen Reihe um den "Räuber Hotzenplotz".

Altersangabe: 6-7 Jahre

Interessant: Hotzenplotz feiert in diesem Jahr seinen 48. Geburtstag und der Kasper ist eigentlich ein Österreicher! Der "Räuber Hotzenplotz" wurde 1962 veröffentlicht. Die Kasperle-Figur stammt ursprünglich aus dem Wiener Volkstheater des 18. Jahrhunderts.

Mittwoch ist Mitte der Woche, am Donnerstag donnert's, am Freitag ist frei ... und was passiert am Samstag?

Wird doch Zeit, dass endlich mal jemand diese Frage stellt!

Und logisch: Am Samstag kommt das Sams zurück!

Auch das können Kinderbuchklassiker: Dinge erklären, auf die wir uns sonst keinen Reim machen könnten!

Altersangabe: 8-9 Jahre

Interessant: Aufgrund der witzigen Wortspiele ist das "Sams" nur schwer in andere Sprachen zu übersetzen. Aus dem Herrn Taschenbier wurde in Russland z.B. "Herr Peppermint", das Sams heißt in den Niederlanden "Zater" und in Schweden "Lör".

Wie leben sie eigentlich, die Räubertöchter?

Kindergeschichten und Märchen sind voll von bösen Räubern - aber wer erzählt uns eigentlich von deren Familien? Wie leben die Räuberfrauen, was tun die Räubertöchter und die Räubersöhne?

Astrid Lindgren, die erzählt es uns!

Altersangabe: 10-11 Jahre

Interessant:"Ronja" ist inzwischen über 30 Jahre alt! 1981 erschien das Buch in Schwedem unter dem Originaltitel "Ronja Rövardotter".

Zwei neu entdeckte Zwillingsschwestern tauschen ihre Familien ...

Erich Kästner hat für sein Kinderbuch "Das doppelte Lottchen" eine  wirklich geniale Geschichte erfunden: Die Verwicklungen um die vertauschten Zwillinge können immer wieder neu erzählt werden. Und bleiben doch immer spannend, selbst wenn man genau weiß wie die Geschichte am Ende ausgehen wird... auch das macht ein richtig gutes Kinderbuch aus!

Inzwischen gibt es unzählige Lese- und Filmvarianten der Zwilingsgeschichte - doch die Originalversion bleibt die beste!

Altersangabe: 10-11 Jahre

Interessant:Als das Buch 1949 erschien wurde zunächst heftig darüber diskutiert: Man hielt das Buch als ungeeignet für Kinder, weil darin die Trennung der Eltern thematisiert wurde. Erich Kästner war der erste Nachkriegsautor, der sich an ein solch brisantes Thema wagte. 

Gibt's brave Kinder eigentlich in der Fabrik zu kaufen?

Berti Bartolotti, selbst ein bisschen verrückt und chaotisch, bekommt (irrtümlicherweise) den "perfekten Sohn" in der Konservenbüchse geliefert. Kann das funktionieren...?

Auch das macht richtig gute Kinderbücher aus: Sie sind lustig, sie sind unkonventionell, manchmal auch ein bisschen frech und vorlaut... Typisch Christine Nöstlinger!

Altersangabe: 10-11 Jahre

Interessant: Nach eigener Aussage schreibt Christine Nöstlinger

  • das, was Kinder lesen wollen

  • das, was Kinder lesen sollten

  • das, was sie selbst sich von der Seele schreiben möchte

  • und das, was Kinder zum Lachen bringt!

Schreinermeister Eder fängt sich einen Kobold ein ...

Auch das ist typisch für Kinderbuchklassiker: Sie leben von skurrilen Gegensätzen!

Oder wer könnte sich vorstellen, dass ein vorwitziger Kobold ausgerechnet in der Hinterhofwerkstatt eines leicht griesgrämigen, ur-bayerischen Schreiners landet?

Ellis Kaut konnte sich das vorstellen - und erzählt es in ihren Geschichten um den rothaarigen Kobold Pumuckl.

Zugegeben: Der "Pumuckl" ist wohl weniger als Kinderbuchklassiker bekannt, die meisten werden ihn eher aus Hörspielen und Fernsehsendungen kennen - dennoch basiert die Koboldsgeschichte ursprünglich auf einer Buchvorlage.

Altersangabe: 7-8 Jahre

Interessant: "Pumuckl" ist eigentlich eine Verkleinerungsform für "Nepomuk". Der Ehemann der Pumuckl-Autorin Ellis Kaut hat seine Frau auf einem Skiausflug liebevoll als "Pumuckl" bezeichnet.  In einer rheinischen Hörspielvariante wird der Pumuckl zum "Fizzibitz".

Es gibt den Pumuckl übrigens auch als Briefmarke und als Brunnenfigur in München.

Koffer gepackt für Lummerland?

Riesen, Drachen, Prinzessinnen und Seeräuber - die gehören zur Kinderwelt einfach dazu! Wer mit Jim Knopf und seinem Freund Lukas, dem Lokomotivführer, nach Lummerland reist (das ist die Insel mit den zwei Bergen...) der kann sie dort alle treffen... 

Ein bisschen seltsam, ein bisschen skurril, aber immer liebenswert!

Altersangabe: 6-7 Jahre

Interessant: Die Figur des Jim Knopf soll auf Jeremy (Jemmy, Jim) Button ("Knopf") zurückgehen, einen Ureinwohner Feuerlands, der von einem englischen Expeditionsteam zunächst nach Großbritannien verschleppt wurde und dann auf Charles Darwins Forschungsschriff "Beagle" wieder nach Feuerland zurückkehrte.

Heidi möchte nur eines: Zurück in ihre geliebten Berge!

Auch das können Kinder gut verstehen: In der Großstadt fühlt sich die kleine Heidi nicht wohl.

Heidi hat Heimweh. Sie möchte zurück zum Großvater, dem Freund Peter und ihren geliebten Tiere - Heidi möchte nicht in der Wohnung "eingesperrt" sein, sondern sehnt sich nach der Freiheit der Berge und dem glücklichen Leben in freier Natur.

Uralte Kindersehnsüchte - deshalb bleibt auch "Heidi" weiterhin modern! 

Altersangabe: 4-5 Jahre

Interessant: "Heidi" erschien bereits 1880, gehört zu den beliebtesten Kinderbüchern der Welt und wurde inzwischen in mehr als 50 Sprachen übersetzt!

Abenteuerliches aus der Tierwelt: Eine Biene erzählt aus ihrem Leben

Kinderbuchklassiker erzählen und erklären das Bekannte und Selbstverständliche.

Die meisten Kinder interessieren sich sehr für Tiere und haben Spaß daran, die Natur zu erkunden. Deshalb ist Waldemar Bonsels Kinderbuchklassiker "Die Abenteuer der Biene Maja" (erschienen 1912 - vor hundert Jahren!) auch heute noch populär.

Altersangabe: 8-11 Jahre

Interessant:"Die Abenteuer der Biene Maja" erschienen zu einer Zeit als in Deutschland noch ein Kaiser regierte. Und so hat man Waldemar Bonsels Geschichte u.a. interpretiert: Als Ausbruch einer Einzelgängerin aus den starren gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der damaligen Zeit.

Zwei aufmüpfige Schwestern werden ins Internat gesteckt

Zugegeben, klingt nicht besonders originell - doch Enid Blytons Geschichte um die Zwillinge Hanni und Nanni ist zum Klassiker geworden, weil sie als Vorlage für viele der späteren Schul- und Internatsgeschichten dient.

Sich auch ohne Eltern beweisen können, Freunde finden, gemeinsam Probleme bewältigen, Abenteuer erleben - vor allem bei Mädchen kommen Internatsgeschichten auch weiterhin gut an!

Altersangabe: 10-11 Jahre

Interessant: In der Originalausgabe sind Hanni und Nanni die Zwllinge Patricia (Pat) und Isabel O'Sullivan und stammen aus Irland. Das Internat Lindenhof ("St. Clare") ist der Schule nachempfunden, die Enid Blyton selbst in ihrer Kindheit und Jugend besuchte.

Für ihre Bücher wurde die Autorin häufig kritisiert: Die simple Einteilung in "Schwarz und Weiß", aber auch Vorwürfe wie rassistische Darstellungen oder die Thematisierung von Mobbing wurden Enid Blyton vorgewurfen.

Der erst kürzlich erschiene Kinofilm "Enid" trägt nicht unbedingt dazu bei, das positive Image Enid Blytons zu bestärken.

Kinderbücher sind immer eine gute Geschenkidee!

Als Geschenkidee zum Kindergeburtstag oder als Mitbringsel für die Kinder der Gastgeber eignen sich Kinderbücher hervorragend.

Einige praktische Tipps:

  • Wichtig: Man sollte wissen, welche Bücher das Kind bereits gelesen hat. Wenn ein Kind das "Sams" von Paul Maar kennt und liebt, könnte man alternativ auf ein weniger bekanntes Buch des Autos zurückgreifen. (Voller nachdenklicher und humorvoller (Bilder)Geschichten um die kleine Anne und ihren großen Bruder Hannes ist zum Beispiel "Anne will ein Zwilling werden".)

  • Beinahe jeder der oben erwähnten Kinderbuchklassiker ist heute auch als Hörspiel, Hörbuch, Film oder Zeichentrickserie erhältlich. Wenn man Buch und Film zu einer Geschenkidee kombiniert, ist es empfehlenswert, zuerst das Buch zu lesen. Kinder sollen die Möglichkeit haben, selbst Figuren und Kulisse in ihrer Fantasie zu entwerfen bevor sie alles auf dem Bildschirm "serviert" bekommen.

  • Das angegebene Lesealter sollte man nicht zu wichtig nehmen. Ein regelrechtes "Lesealter" gibt es nämlich nicht. Jeder sollte selbst einschätzen wie weit das eigene Kind (oder jenes, das man beschenken möchte) in seiner "Lese-Entwicklung" bereits ist.

  • Alle hier angegebenen Kinderbücher stehen nur stellvertretend für die übrigen Werke der Autoren! Denn auch die sind unbedingt empfehlenswert.

Kinderbücher als Geschenkidee noch spannender und wertvoller gestalten ...

Auf die richtige Kombination kommt es an!

Warum nicht die Möglichkeit nutzen, das Interesse eines Kindes an Kinderbuchliteratur zu wecken und zu fördern?

Geht ganz einfach - mit der entsprechenden "Beilage" zum Buch.

Wunderbar geeignet in Kombination mit einem Kinderbuchklassiker sind:

Wer hat sich diese Geschichte eigentlich ausgedacht?

  • Biografie der Autorin oder des Autors (leider nicht immer als Biografie speziell für Kinder erhältlich, deshalb sollten Mama und Papa ggf. mitlesen, vorlesen oder nacherzählen!)

Wie sieht's dort aus, wo Pippi wohnt?

  • Bildband zur Region oder zum Land, in dem das Kinderbuch spielt

Wie leben Bienen eigentlich in echt?

  • Naturführer, Bestimmungsbuch bzw. Sachbuch für Kinder

Kostenlos, aber originell und liebevoll!

Kostet gar nichts, ist ganz einfach, aber macht doch viel mehr aus einem Kinderbuch als Geschenkidee:

- Das eigene Lieblingsbuch aus der Kindheit verschenken und an den kleinen Empfänger einen kurzen Brief beilegen, der richtig Lust auf die Buchlektüre macht:

"Als ich so alt war wie du, da war Ronja meine absolute Lieblingsgeschichte. Wie Ronja wollte ich sein: So stark und so mutig! Leider war mein Papa kein Räuber, aber immerhin habe ich mir meine eigene Räuberburg gebaut - im Garten hinter Omas Haus..."

- Das Buch zusammen mit einem Vorlese-Gutschein verschenken: Wenn man eine Geschichte gemeinsam erlebt, macht sie oft noch viel mehr Spaß - und Kinder wissen es zu schätzen, wenn man ihnen Zeit und Aufmerksamkeit widmet.

Vorlesen ist eine der wichtigsten Aktivitäten, mit der Eltern und Kinder gemeinsame Zeit verbringen können!

Noch mehr "Geheimtipps" für Kinderbücher-Fans

Kinderbuch-Empfehlungen
Wer schon alle Bücher kennt, die in diesem Beitrag aufgeführt werden, der findet hier weitere Kinderbuch-Empfehlungen - alle absolut lesenswert!

Bilderbuch-Empfehlungen
Eine wunderbar universelle Geschenkidee - übrigens auch für Erwachsene! - sind Bilderbücher. Einige der beliebtesten Bildrbücher der letzten Jahre findet ihr hier...

Michaela, am 06.10.2010
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
M. Steininger - Die Persönliche Note (Buch-Rezension: "Jetzt kommt die Glücksfee - 365 Spiel- und Spaßide...)
M. Steininger - Die Persönliche Note (15 Gründe, warum man Kindern mit Vorlesen so viel Gutes tun kann – ...)
M. Steininger - Die Persönliche Note (Originelle Geschenkidee auch für Erwachsene: Bilderbücher und Kinde...)
M. Steininger - Die Persönliche Note (Die schönsten Kinderspiel-Klassiker für den Kindergeburtstag)

Laden ...
Fehler!