Einleitung

Diese Informationen über die Methoden zur Gesundheitsvorsorge und Selbsthilfe mit kolloidalem Silber erfolgen aus einem Zusammenzug von Informationsquellen, welche klar deklariert werden. Wer sie anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Ich beabsichtige nicht Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben. Daraus resultiert, dass die hier beschriebenen Verfahren kein Ersatz für professionelle medizinische Behandlungen bei gesundheitlichen Beschwerden darstellen.

Neben den bemerkenswerten Eigenschaften von kolloidalem Silber haben Sie die Möglichkeit mehr über ein Konzept zu erfahren, mit dem Sie sich ein zweites Standbein aufbauen können. Wenn Sie mögen, lernen Sie ein Unternehmen kennen, welches sehr fortschrittliche Herstellungsverfahren unter anderem für kolloidales Silber entwickelt hat.

Woher kommt kolloidales Silber?

Die Natur bietet das mächtigste Mittel gegen Viren, Bakterien und Pilze. Im 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte kolloidales Silber eine grosse medizinische Bedeutung.

Silber wurde schon vor mehr als 5500 Jahren von den Chinesen in der Akupuktur eingesetzt und auch die Ägypter heilten damit. Bereits drei Jahrtausende ist bekannt, dass Wasser länger trinkbar bleibt, wenn es in Silbergefässen aufbewahrt wird. Auch unsere Urgrossmütter wussten, dass Milch länger haltbar bleibt, wenn Sie eine Silbermünze hinein legen. Dies war in den Zeiten ohne Kühlschrank selbstverständlich.

So wurde bereits 1869 wissenschaftlich nachgewiesen, dass Silber in sehr niedrigen Dosierungen seine antimikrobielle Wirkung entfaltet.

Silber hat auch eine grosse Bedeutung für die Wasseraufbereitung in Krankenhäusern, Hotels, Fluggesellschaften und sogar der NASA. Die NASA setzt ein Silbersystem zur Wasseraufbereitung im Spaceshuttle ein. Es wird dazu das sogenannte Katadyn-Verfahren angewendet, welches eine sehr grosse metallische Oberfläche genutzt wird, um das Wasser zu filtern und Krankheitserreger abgetötet werden.

Da kolloidales Silber aufgrund der früheren Herstellungsverfahren teuer war, wurde es durch die Verbreitung von Antibiotika immer mehr verdrängt. Antibiotika konnten günstiger hergestellt werden und so geriet das Silber fast in Vergessenheit.

Erst als man feststellte, dass sich durch den Einsatz von Antibiotika resistente Bakterien bilden, wurde das kolloidale Silber wieder entdeckt1 und neuste Forschungen zeigen immer erstaunlichere Wirkungen, wie die Stammzellenforschung beeindruckend zeigt.

1 Quelle: Immun mit kolloidalem Silber, Seite 18ff

Was kann kolloidales Silber?

Es ist kein Virus, Bakterium oder Pilz bekannt, welches nicht innerhalb von sechs Minuten eliminiert wird. Die Konzentration von nur 5ppm pro Liter ist dafür bemerkenswert klein (dies enspricht nur 0.00005 Prozent Silberionen).

In renomierten Medizinzeitschriften wie Lancet, Journal of the American Medical Association und Britisch Medical Journal wurden zahlreiche Wirkungen bei hunderten von Krankheitsbildern geschildert. Heute beschäftigen sich wieder mehr Wissenschaftler mit der Heilkraft von Silber und belegen mit neuen Methoden die alten Befunde und Erfahrungen. 

Die nachfolgende Liste zeigt einen kleinen Auszug der beeindruckenden Liste von Erkrankungen, welche mit kolloidalem Silber behandelt werden können:

- Erkrankungen des Auges

- Erkrankungen der Haut (zum Beispiel Akne, Warzen, Sonnenbrand...)

- Erkrankungen des Verdauungstraktes (zum Beispiel Durchfall, Hämoroiden...)

- Erkrankungen der Atemwege (zum Beispiel Grippe, Husten...)

- Erkrankungen des Nervensystems

- Erkrankungen des Urogenitaltraktes (zum Beispiel Blasenentzündung, Prostatabeschwerden...)

- Erkrankungen des Bewegungsapparates (zum Beispiel Arthritis, Reuma...)

- Weitere Erkrankungen (zum Beispiel Diabetes, Malaria, Verbrennungen...)

Kolloidales Silber kann zur Behandlung von Krankheiten aber auch zur Vorbeugung verwendet werden. Es unterstützt und entlastet das Immunsystem. Es sei an dieser Stelle aber noch einmal ausdrücklich betont, dass dieses Silber kein Wundermittel für alles ist. Bei ernsthaften Erkrankungen ist immer professionielle Hilfe erforderlich.2

2 Quelle: Immun mit kolloidalem Silber, Seite 25ff

Anwendungen von kolloidalem Silber

Kolloidales Silber kann nicht nur wegen den vielen Erkrankungen eingesetzt werden, sondern auch wegen der entsprechenden Möglichkeit es zu applizieren. Das heisst es kommen äussere und innere Anwendungen in Frage.

Bei der Äusseren Anwendung sind Hauterkrankungen wie Akne, Warzen, offene Wunden, Herpes, Psoriasis, Fusspilz gut mit kolloidalem Silber zu behandeln. Die betroffenen Stellen können mit der Lösung eingerieben oder mit einem getränkten Läppchen ein Verband angebracht werden.

Bei der oralen Einnahme ist darauf zu achten, dass die Flüssigkeit zuerst einige Sekunden unter der Zunge behalten wird. So kann bereits im Mund ein Teil aufgenommen werden und ein Zerstören guter Darmbakterien wird möglicherweise verhindert. Anwendung findet die orale Einnahme von kolloidalem Silber bei Parasiten- und Hefepilzbefall, chronischer Müdigkeit bei Bakterien- und Virusinfektinen.

Auch intravenös wurde kolloidales Silber schon angewendet. 1918 veröffentlichte der Wissenschaftler T.H. Anderson Wells, dass er dies bei einer Blutvergiftung getan habe.

Weitere Anwendungen finden sich im Bereich Augen, Nasen, Stirnhölen, Nebenhölen, Mund, Rachenraum, Magen und Darm. 3

 

3 Quellen: Immun mit kolloidalem Silber, Seite 41ff

Bemerkenswerte Eigenschafen von Silber bei der Stammzellenbildung

Ohne die Hilfe von Stammzellen kann der Körper offenbar nur heilen, indem er neues Gewebe aus bereits existierendem Gewebe derselben Art bildet. Ist sehr viel Gewebe zerstört worden, muss sich das heilende Gewebe aus den wenigen Überresten bilden. Wo also Haut fehlt, muss die Wunde von den Rändern her nach innen heilen. An Stellen, wo eine normale Heilung nicht mehr möglich ist, entwickelt sich Narbengewebe. Narbengewebe besteht aus deformierten und verschlissenen Zellen, die sich genauso deformiert nachbilden. Das ist auch der Grund, warum eine Narbe meist für immer bleibt.4

Dr. med. Robert O. Becker, anerkannter orthopädischer Chirurg und wissenschaftlicher Forscher, stellt in dem von ihm mitverfassten Bestseller "The Body Electric" seine experimentellen Versuche zur Regeneration ganzer menschlicher Gliedmaßen vor. Obwohl ihm vor dem endgültigen Abschluss seiner Arbeit die Forschungsmittel ausgingen, gelang es ihm, das Verständnis von Heilungsprozessen stark zu erweitern. Wesentliches Ergebnis seiner siebenjährigen Forschungsarbeit ist seine Entdeckung, dass ein sehr niedriger elektrischer Gleichstrom zwischen einer positiven und einer negativen Elektrode eine Heilwirkung auf Knochen ausübt. Becker experimentierte hierbei mit verschiedenen Metallen für die Elektroden: Gold, Platin, Titan, Edelstahl und Silber. Die mit Silber erzielten Erfolge waren im Vergleich zu den anderen Metallen bedeutend höher. Er experimentierte weiter, um herauszufinden, warum das so war. Dabei stellte er fest, dass der Gleichstrom der positiven Elektrode positive Silberionen entzog, und dass diese Silberionen der Grund für die dramatische Heilungsverbesserung waren. Dr. Becker wies nach, dass der Körper, sobald er über ausreichend Silberionen verfügte, alle Stammzellen erzeugte, die er benötigte. Ohne Silber war der Körper nicht dazu in der Lage.5

Im Buch "The Body Electric" widmet Dr. Becker ein ganzes Kapitel ("Der Silberstab") den Wirkungen des "verblüffenden Silberions". Mit "Silberstab" meint er hier seine Silberelektrode.

Mehr Informationen zu diesem spannenden Thema lesen Sie in den Quellenangaben.

4Quelle: http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/stammzellen-die-silber-connection

5Quelle: http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/stammzellen-die-silber-connection/2

Wichtige Qualitätsmerkmale von kolloidalem Silber

Weil die Anwendung von kolloidalem Silber immer mehr an Bedeutung gewinnt, finden Sie im Internet unzählige Angebote. Dabei ist es sehr schwierig qualitativ hochwertige Produkte zu finden. Hinzu kommt, dass selbst einige Fachbücher nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Forschung sind.

Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass Sie oft auf negative Aussagen über Silberproteine stossen werden. Diese Aussagen treffen auf ältere Herstellungsverfahren zu, wo Gelatineprotein angewendet wurde. Heute werden bei modernen Unternehmen diese Proteine gegen ein von Meerespflanzen stammendes Pflanzenprotein getauscht - es handelt sich hierbei um ein besseres Stützrad für das kolloidale System.

Die älteren Silberproteinate waren nicht kolloidal und hatten zur Folge, dass der Körper sich an das Silber festhielt und somit eine unerwünschte Wirkung hervorrufte. Aus diesem Grund haben die Silberproteinate in älteren Büchern eine negative Bezeichnung.

Ich erwähne dies besonders, weil mit dem neuen Silberprotein andere Qualitätsmerkmale entscheidend sind: Hier ist die Farbe ein Indikator für die Qualität von kolloidalem Silber. Seine natürliche sattgoldene Farbe ist charakteristisch für die hohe Qualität des Produkts. Unechte Kolloide haben eine andere Farbe, sofern kein Farbzusatz verwendet wurde.6

 

6Quelle: Angaben stammen von meinem Partnerunternehmen, welches Sie auf Anfrage gerne erfahren können

Arbeiten Sie mit mir und einem Partnerunternehmen, welches unter anderem kolloidales Silber herstellt

Wenn es etwas gäbe, wo Sie sich ohne Investition, ohne Verkaufen und ohne Risiko ein Geschäft aufbauen könnten, würden Sie sich das anschauen?

Ich habe ein Team von motivierten Menschen und suche offene Menschen, die eine neue Chance in ihrem Leben suchen. Sie können Ihre Zeit selbst einteilen und haben keine Verpflichtung oder Risiko, um sich mit meinem Konzept nebenher einen Verdienst aufzubauen.

Meine Tätigkeit ist, allen Menschen zum Erfolg zu helfen. Dies hinsichtlich Gesundheit, Geld und Gemeinschaft. Dabei geht es um Lebensqualität, wobei der Mensch im Mittelpunkt steht. Das bedeutet jedem Menschen etwas anderes und ich kann Ihnen dies nicht in ein paar kurzen Worten beschreiben. Das gesamte Konzept ist für mich sehr wertvoll und sehr schnell entsteht ein falsches Bild, weil in der Branche des Empfehlungsmarketings viele "schwarze Schafe" eine Menge Unsicherheit verbreitet haben.

Ich biete Ihnen gerne folgende Möglichkeiten an, damit Sie mehr über die Tätigkeiten erfahren:

  • Zusenden einer Broschüre, welche Ihnen auf eine einfache Art einige wichtige Aspekte meines Konzeptes erklärt.
  • Wir können auch gerne telefonieren. Sie können mir Ihre Nummer geben und sagen wann es am besten passt.
  • Sehr gerne würde ich Sie persönlich kennen lernen, um Ihnen mehr Informationen über mein Konzept zu geben. Ich wohne in Bachenbülach, Kanton Zürich, Schweiz. Wenn Sie mal in der Nähe sind, melden Sie sich einfach.
  • Informieren Sie sich über das Geschäftsmodell mit meinem 10-Minuten-Video: www.3gteam.ch
    Sie finden auf meiner Seite alle Kontaktinformationen.

Was haben Sie davon, wenn Sie mich als Partner wählen?

Sie lernen, wie Sie Ihr Netzwerk aufbauen - konventionell und die neuen Wege im Internet Marketing.

Quellenangaben und weitere Informationen zu kolloidalem Silber

Stammzellen – Die Silber-Connection
Forschung beweist, dass Silber Stammzellen produzieren kann! Und das erstaunliche ist, jeder Mensch kann dabei selber Stammzellen herstellen!

Kolloidales Silber in der Therapie
"Jede Art von Pilz, Virus, Bakterium, Streptokokken, Staphylokokken und anderen pathogenen Organismen wird in drei bis vier Minuten abgetötet. Tatsächlich ist kein Bakterium bekannt, das nicht durch kolloidales Silber innerhalb von höchstens sechs Minuten eliminiert wird, bei einer Konzentration von nur fünf Milligramm pro Liter (ppm). Und selbst bei hohen Konzentrationen gibt es keine Nebenwirkungen."

Kolloidales Silber – Uraltes Heilmittel mit antibiotischer Wirkung
Schon lange bevor die klassische Schulmedizin das Antibiotika erfand, hielt die Natur für den Menschen das beste und machtvollste Mittel gegen Viren, schädliche Bakterien und Pilze bereit: Kolloidales Silber.

Autor seit 6 Jahren
8 Seiten
Laden ...
Fehler!