Bei der Konfirmationskleidung von Trendfarben zu sprechen, wäre eher unangebracht. Denn zu diesem Fest gilt es eigentlich schon von jeher zu gedeckten Farben zu greifen. Wer bei gedeckten Farben an graue Maus-Kleidung denkt, hat weit gefehlt. Auch, wenn es sich um ein kirchliches Fest handelt, darf man schon mit schöner Kleidung glänzen. Nach wie vor sind die Schwarz, Grau oder Weiß, ob einzeln, oder in Kombination ein Muss. Dabei sollten die Farben schlicht gehalten sein, von Glanzkleidern oder Glanzanzügen sollte zu diesem Anlass besser Abstand genommen werden. Ein ganz wichtiger Aspekt, den sie beim Kauf der Konfirmationsbekleidung beachten sollten, ist das Wetter. Es ist mitunter sehr unberechenbar, und es gibt nichts Schlimmeres, als das man den Tag der Konfirmation in frostiger und verfrorener Erinnerung behält.

Was tragen Mädchen zur Konfirmation?

Es versteht sich von selbst, dass sich Freizeitkleidung nicht für dieses kirchliche Fest eignen. Selbst eine schwarze Jeans ist nicht unbedingt das, was man unter Konfirmationsbekleidung versteht.
Mädchen sehen besonders chic in einem Kleid aus. Allerdings muss auch hier auf gewisse Detail geachtet werden. Ein zu weiter Ausschnitt oder ein extrem schulterfreies Outfit sind selbstverständlich tabu. Um diesen Bereich zu bedecken, können die Kleider gut mit einem Bolero kombiniert werden. Dieses lockert sogar noch ein wenig auf und sieht auch toll aus.
Auch beispielsweise ein schwarzer Rock mit einer weißen Bluse wären natürlich gut tragbar. Eventuell sogar mit einer schwarzen Weste, die sich vielleicht sogar noch im Kleiderschrank ihrer Tochter befindet. Passend zu diesem Anlass können Mädchen auch gut Hosenanzüge tragen. Egal für welche Konfirmationskleidung sich die jungen Damen entscheiden, an diesem Tag sollten sie auf auffälligen oder unpassenden Schmuck unbedingt verzichten.

 

 

Was tragen die Jungen zur Konfirmation?

Auch für die Jungs gilt Schwarz oder Grau als die optimale Farben für die Auswahl ihrer Konfirmationsbekleidung. Festlich passt dazu besonders gut ein weißes Hemd. Wem das aber zu steif oder streng aussieht, kann zum Anzug auch ein farbiges Hemd kombinieren. Dabei dürfen die Farben ruhig etwas moderner sein. Auch mit der Krawatte oder der Fliege kann man schon gute optische Effekte erziehen.

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 16.03.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
562 Seiten
Laden ...
Fehler!