Kühlboxen im Vergleich - Kühlung von Getränken und Lebensmitteln an heißen Sommertagen

Lange haben wir auf den Sommer gewartet. Endlich sind die warmen Sonnenstrahlen da. Jetzt kann man Ausflüge an den Badesee mit Freunden und Familie unternehmen. Mit dabei ist natürlich die beliebte Kühlbox zur Kühlung von Getränken und Zwischenmahlzeiten.

Welche Kühlboxen die beste Leistung bringen und warum stromfreie Kühlboxen für heiße Temperaturen ungeeignet sind, klärt autoteilemann.de.

 

Es klingt paradox: Kühlboxen sollen unsere Lebensmittel vor der brennenden Hitze schützen, aber gerade diese hohen Temperaturen bringen die meisten Autokühlboxen an Ihre Leistungsgrenzen.

Hochsommerliche Grade lassen die eine oder andere Kühlbox schlecht dastehen. Denn viele Modelle sind von der Umgebungstemperatur abhängig. Steigt diese, erhöht sich auch die Innentemperatur der Kühlbox.  Dies wiederum bedeutet lauwarme Getränke und schnell verdorbenes Grillfleisch.

 

Die sogenannte passive Kühlbox (ohne Strombetrieb) schneidet am schlechtesten ab. Die Temperatur im Inneren wird allein durch die vorgekühlten Kühlakkus gehalten. Diese erwärmen sich allerdings in der prallen Sonne schnell. Deshalb ist dieses Kühlboxmodell eher für kurze Transportwege bei mittlerer Temperatur geeignet.

 

Kühlboxen mit Absorber oder Termoelektrik halten da schon mehr aus. Sie kühlen konstant, dennoch bleiben sie nur ca. 20°C (bei idealen Bedingen bis 30°C) unter der Umgebungstemperatur. Diese Kühlboxen erbringen eine gute Leistung und sind für die meisten Ausflüge auch ausreichend. Dennoch sollte man bedenken, dass sie viel Energie verbrauchen und daher nicht zu lange an das ausgeschaltete Auto angeschlossen werden sollte. Sonst sind Startprobleme vorprogrammiert. Das Fahrzeug sollte dann auch möglichst nicht in der prallen Sonne stehen, denn die Wageninnentemperatur steigt schnell auf mehr als 50°C. Bei dieser Hitze bringt auch die leistungsstärkste thermoelektrische oder Absorberkühlbox kein gutes Kühlergebnis. Schon ab einer Temperatur von 8°C können sich gefährliche Keime auf dem Grillfleisch vermehren.

 

Für diejenigen, die auf Nummer sicher gehen wollen und eine konstant gute Kühlleistung unabhängig von äußeren Bedingungen erwarten, werden mit einer Kompressorkühlbox sehr zufrieden sein. Diese Kühlbox mit der Kompressortechnologie ist on- und offroadgeeignet (auch auf Booten), extrem strapazierfähig und kühlt unabhängig von der Umgebungstemperatur. Sie ist wie der Haushaltskühlschrank für unterwegs und kann sogar als Tiefkühltruhe (bis -18°C) genutzt werden. Dabei ist sie gleichzeitig stromsparend und kann sogar mehrere Tage an der Batterie eines unbewegten Fahrzeugs angeschlossen sein.

 

Jeder hat verschiedene Erwartungen an eine Kühlbox. Mit der richtigen Wahl haben Sie auf Ihren Sommerausflügen viel Spaß.

 

autoteilemann, am 24.07.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
2 Seiten
Laden ...
Fehler!