Beauty Case - Das Bad im Koffer

Wer viel unterwegs ist, hat gerne auch viel dabei. Vor allem Geschäftsmänner und Geschäftsfrauen, die nie lange an einem Ort sind, sind froh, wenn sie ihr halbes Badezimmer mitnehmen könne. Für diesen Fall lohnt sich die Anschaffung eines größeren Beauty Case auf jeden Fall. Man hat darin teilweise bis zu 15 Liter Stauraum, sollte dann aber darauf achten, dass es noch extra Fächer oder Ähnliches (zum Beispiel Bänder, um Gegenstände an der Innenwand zu fixieren) gibt, denn sonst fällt alles durcheinander.

Kulturtasche zum Aufhängen - Platzsparend und funktional

Wer weniger Dinge braucht, der ist mit einer Kulturtasche zum Aufhängen gut beraten. Sie sind wesentlich leichter als ein Beauty Case, haben dafür natürlich weniger Stauraum, machen das aber wieder durch viele kleinere Taschen wett. Deo, Aftershave, Rasierschau, Rasierer, Zahnbürste und diverse Cremes können problemlos und klar strukturiert untergebracht werden.

Bei den aufhängbaren Kulturtaschen muss man darauf achten, dass die einzelnen Fächer nicht zu klein sind, denn wer viel unterwegs ist braucht auch einige größere Gegenstände. Außerdem sollten sie sich gut transportieren lassen. In der Praxis bedeutet das: Entweder kauft man sich eine faltbare Kulturtasche oder eine mit Tragegriff.

Der gute, alte Kulturbeutel - Klein aber Oho

Wer nicht viel reist, der braucht nur eine Handvoll Sachen. Dafür ist es ausreichend, einen kleinen Kulturbeutel zu kaufen. Dieser hat dann meistens keine separaten Fächer, aber auf die kann man auch verzichten. Hier gibt es verschiedene Modelle, die sich nur in Verarbeitung und Aussehen, nicht aber in Funktionalität unterscheiden.

Die Kulturbeutel sind so klein, dass sie bequem ins Handgepäck oder einen Koffer passen, daher muss man hier auf nichts Besonderes achten.

Was alles mit auf Reise muss

Natürlich lässt sich das nicht pauschal für jeden beantworten. Trotzdem gibt es eine ganze Reihe an Punkten, auf die man achten kann. Wer weiß, dass eine längere Reise ansteht, der kann seine morgend- und abendlichen Gewohnheiten einfach mal beobachten. Man kann einfach alle Gegenstände aufschreiben, die man in einer Woche benötigt hat. Dann hat man schon die wichtigsten Dinge gefunden.

Als Nächstes empfiehlt es sich, eine Ersatzzahnbürste mitzunehmen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn einem am ersten Abend nach der Ankunft im Hotel, der Jugendherberge oder dem Ferienhaus auf den Boden fällt und dreckig wird.

Als Mann sollte man unbedingt auch noch eine Ersatzklinge für den Rasierer mitnehmen. Auch hier ist ärgerlich, wenn die Klinge kaputt geht und man nur für eine solche Kleinigkeit einkaufen gehen muss.

Eine Pinzette braucht man eventuell nicht regelmäßig, aber dafür ist es umso besser eine zur Hand zu haben, wenn man sie benötigt. Also ab in den Kulturbeutel damit.

Nicht auf jeder Reise lohnt es sich, eine Reiseapotheke einzurichten. Ein paar Kleinigkeiten sollte man daher im Kulturbeutel unterzubringen. Mit Pflastern, etwas Aspirin (oder Ähnliches) und einer Wundsalbe sind bereits die meisten Fälle abgedeckt.

Autor seit 4 Jahren
8 Seiten
Laden ...
Fehler!