Inselbahn und Fähre – die Anreise

Langeoog erreichen Sie ganz einfach mit der Fähre die in Bensersiel ablegt oder, wie oben schon erwähnt, mit dem Flugzeug. Auf Langeoog angekommen geht es am Hafen weiter mit der Inselbahn zum Ort Langeoog. Am Bahnhof angekommen können Sie dann in eine der Kutschen umsteigen und sich von diesen direkt vor die Haustür bringen lassen. Übrigens: Ihr Gepäck können Sie am Hafen so aufgeben, dass es direkt zu Ihrer Ferienunterkunft gebracht wird.
Während der Fahrt mit der Inselbahn können Sie schon vom Sitz- oder Stehplatz aus die einmalige Landschaft von Langeoog genießen.
Langeoog besitzt im Übrigen auch einen Flughafen, von dem regelmäßig Flüge nach Wangerooge, Baltrum, Norderney oder Helgoland starten, selbstverständlich auch zum Festland. Sie eignet sich auch super für Tagesausflüge.

langeoog

langeoog (Bild: wstuppert / Flickr)

Unterkunft – Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus, Pensionen

Wenn Sie einen Kurzurlaub auf Langeoog planen, sind Sie, wenn Sie Fullservice bevorzugen, mit einem Hotel sehr gut beraten. Die meisten Gästehäuser bieten schon Aufenthalte ab einer Übernachtung an. Möchten Sie allerdings Ihren Hund mitnehmen, sollten Sie vorher anfragen, ob das möglich ist. Das gilt auch für Ferienwohnungen und Ferienhäuser.
Pensionen sind ideal für Gäste, die einen etwas längeren Aufenthalt auf der Insel Langeoog planen. In der Regel können Sie sich dort schon ab zwei Übernachtungen einmieten.
Wer auf den "Luxus" eines Hotels oder einer Pension nicht soviel Wert legt, kann sich selbstverständlich auch in eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus einmieten. Auswahl gibt es reichlich, und das fast in jeder Preisklasse. Egal, ob luxuriös oder einfach ausgestattet, aber praktisch und mit dem, was man zum Leben und Urlauben benötigt.

Strände – für Zwei- und Vierbeiner

Langeoog hat einen 14 Kilometer langen Sandstrand, bei dem Strand- und Badefreunde voll auf ihre Kosten kommen. Angeschlossen an den Strand ist eine einmalige Dünenlandschaft mit bis zu 20 Meter hohen Dünen. Einen Strandkorb sollten Sie vor Urlaubsantritt vorbestellen, gerade in der Hochsaison. Denn brennt die Sonne heiß vom Himmel, sind die Körbe sehr begehrt.
Ein absolutes Muss für jeden Langeoog - Besucher ist natürlich eine Wattwanderung. Angeboten werden diese vom erfahrenen Wattführer Ossi (ein Sprichwort lautet übrigens: wer Wattführer Ossi nicht kennt, der hat Langeoog verpennt).
Die Hundestrände liegen östlich, beziehungsweise westlich der Badestrände, damit sich die Zweibeiner austoben können. Allerdings sollten Sie beachten, dass auf der kompletten Insel, auch an den Hundestränden, im Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober eine Leinenpflicht gilt. Zu einer regen Nutzung der Kotbeutel wir geraten. Spender finden Sie an zahlreichen Stellen auf der Insel. Spielplätze und Parkanlagen sind eine No-Go-Area für Hunde, was Hundebesitzer beachten sollten.

Beliebte Ausflugsziele

Nicht immer hat man ja Lust auf Strand und Entspannung. Möchte man etwas Unternehmen, bietet Langeoog verschiedene Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten. Hier eine kleine Auswahl:
Die "Meierei" ist immer einen Ausflug wert. Sie liegt circa 8 Kilometer vom Ort entfernt und ist gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen. Ursprünglich war die "Meierei" als Wohnstätte gedacht und diente anschließend zur Versorgung des Klosters Loccum. Heute ist sie eine urige Gaststätte, die unter anderem die Inselspezialität Dickmilch mit hausgemachtem Sanddornsaft auf der Karte stehen hat.
Weiterhin gibt es das Lale-Andersen-Haus. Weltberühmt wurde die Sängerin und Schauspielerin mit dem Lied "Lilli Marleen". Im Ortsinneren finden Sie auch eine Statue der berühmten Inselbewohnerin.
Der 1903 erbaute Wasserturm, der auch das Wahrzeichen der Insel ist, bietet einen atemberaubenden Blick über das Eiland. Im Inneren des Wasserturms finden Sie zudem eine kleine Ausstellung über die Wasserversorgung auf Langeoog.
Das Pirolatal bietet Zeit zum Durchatmen. Das Dünengebiet erstreckt sich über mehrere Kilometer von Westen nach Osten. Vogelbeobachter kommen dort voll auf ihre Kosten, da dieses Areal vielen Küstenvögeln eine Heimat bietet. Der Nationalpark ist Modellregion für nachhaltigen Tourismus und gehört seit 2009 zum Unesco-Weltnaturerbe.
Das und noch viel mehr können Sie auf Langeoog entdecken und unternehmen. Zu (fast) jeder Jahreszeit. Langeoog – die Insel des Lebens bietet einen lebendigen und gleichzeitig erholsamen Urlaub.

Autor seit 2 Jahren
41 Seiten
Laden ...
Fehler!