Erste Erfolge

Larry Hagmann wurde am 21. September 1931 in Forth Worth in Texas geboren.

Seine Eltern waren die Schauspielerin Mary Martin und der Rechtsanwalt Benjamin Hagmann. Seine ersten Erfahrungen als Schauspieler machte er an der Seite seiner Mutter im Musical" South Pacific". Er trat auch in Produktionen am Broadway in New York auf.

Sein Durchbruch in Hollywood kam in den 60 er Jahren in der uns noch allen bekannten Fernsehserie "Bezaubernde Jeannie". Hier spielte er  an Barbara Edens Seite den Astronaut Major Tony Nelson. Auch nach über 50 Jahren hat Hagmann mit dieser Serie in den USA  immer noch Kultstatus.

Sein Lebenswerk

Seinen weltweiten Durchbruch als Schauspieler hatte er mit seiner Rolle als fieser J. R. Ewing in der Kult-Saga "Dallas". In den USA lief die Familienserie um Öl, Geld, Intrigen und Macht 14 Jahre. Mehr als 350 Folgen wurden in 90 Länder der Welt ausgestrahlt. Wir Deutschen verfolgten jeden Dienstagabend voller Spannung diese TV- Serie, als Larry Hagmann mit seinem eiskalten Lächeln Fernsehgeschichte schrieb. 1999 erhielt Hagmann als Kultstar der 80 er Jahre in Berlin die goldene Kamera. Er trat auch in Gastrollen unter anderem in "Desparate Housewifes" oder der "Lindenstraße" auf.

Umweltschützer

Privat war Larry Hagmann ein warmherziger, witziger und engagierter Mensch. Seit 1954 war er mit der schwedischen Modezeichnerin Maj Axelson verheiratet. Das Paar hat eine Tochter, einen Sohn und fünf Enkelkinder. Er lebte die meiste Zeit auf seiner Ranch im südkalifornischen Ojai. Als Verfechter für den Umweltschutz hatte er sein Anwesen komplett auf Solarenergie umgerüstet. Er war Nichtraucher und setzte sich für Organspenden ein. Dem Alkohol hatte er nach der Implantation einer neuen Leber im Jahre 1995 völlig entsagt. "Ein einziger Drink wäre mein Tod. Ich würde mich innerhalb weniger Minuten in meine Bestandteile auflösen", sagte er noch im Juni der  "Bild"-Zeitung.

Hagmann war glücklich, dass er die Dallas – Rolle wieder spielen sollte. Er wollte den J. R. noch 13 Jahre spielen, bis zum Alter von 94 Jahren. Er konnte sich gut vorstellen, J. R. zu sein, bis er sterben würde. Diese Vision hat sich nur teilweise erfüllt. Er ist im Kreise seiner Lieben eingeschlafen. Früher als gewollt ist der unvergessene Mann mit dem Cowboyhut von uns gegangen.

R.I.P. Ruhe in Frieden –Larry Hagmann.

R.I.P.

Autor seit 4 Jahren
3 Seiten
Laden ...
Fehler!