Grüne Region in Frankreich: das Limousin
Wandern, baden, paddeln, fahrradfahr ...

Wandern, baden, paddeln, fahrradfahren am Lac du Causse Corrèzien (Bild: © Johannes Flörsch)

Zurückgezogen lebt es sich hier, knapp 45 Einwohner auf einem Quadratkilometer. Da wird niemand auf die Idee kommen, das Limousin als "hip" oder "in" zu bezeichnen. Als Außenstehender, als einfallender Tourist, als Durchreisender möchte man meinen: "Gott sei Dank!" Doch andererseits wollen auch die Menschen der drei Départements der Region, Corrèze, Creuse und Haute-Vienne, am modernen Leben teilnehmen. Und so stehen Gebiete wie das Limousin immer zugleich vor einer Zerreißprobe: vor dem Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Limoges, Hauptstadt des Limousin

Noch einmal: "Gott sei Dank!" Gott sei Dank ist das Limousin weitgehend unbekannt! Die Deutschen kennen's nicht, und seltsamerweise kennen es auch die Franzosen nicht so recht, die ihre Sommerferien lieber an den Küsten von Atlantik, Nordsee und Mittelmeer verbringen und höchstens einmal übers Wochenende ins Landesinnere implodieren: Limoges, die Hauptstadt der Region, liegt abseits: 400 Kilometer sind es nach Paris, 700 nach Marseille ("dank" der Geographie und der l'autoroutes, der Autobahnen) und 450 nach Lyon. Berlin, Frankfurt und München, sie gehören mit 1.500, 960 und 1.100 Kilometern Entfernung praktisch schon auf einen anderen Kontinent – und das ist es unter anderem, was dem Limousin hilft, seine Ursprünglichkeit zu bewahren. Natur pur findet der Urlauber heute nicht mehr unmittelbar hinterm Haus; wer eintauchen möchte in Gottes Schöpfung, muss sich um sie bemühen. Und wird dann reich belohnt …

Das Limousin: eine der romantischsten Regionen für den Urlaub in Frankreich
Idyllisches Limousin: am Lac de ...

Idyllisches Limousin: am Lac de Causse de Corrèzien (Bild: © Johannes Flörsch)

Die Natur im Limousin

Das Limousin ist praktisch ein einziger Naturpark! Sagenumwobene Flüsse wie die Dordogne oder die Vienne, riesige Seen wie der Lac de Vassiviere und grandiose Schluchten wie die Gorges de la Dordogne warten auf Besucher und Entdecker! Voller Mystik, Legenden und Relikten aus der Epoche der Kelten sind die Monts de Blond, eine Bergregion, 35 Kilometer nordwestlich von Limoges. In Säulen erstarrte Lavamonolithen, bis zu 100 Meter hoch, beherrschen auf zwei Kilometer Länge die Stadt Bort-les-Orgues, übers Hochmoor von Dauges oder Longeyroux tanzen die Libellen, und 12 Kilometer nordwestlich vom Bischofssitz Tulle stürzen sich die Wasserfälle von Gimel in drei mächtigen Sprüngen 143 Meter in die Tiefe.

Und überall, besonders aber im Südwesten des Départments Haute-Vienne, begegnet man der Kastanie, dem Symbol der Region! Ihr überreiches Vorkommen hat früher Mensch und Rind satt gemacht und etliche Spezialitäten hervorgebracht wie das Kastanienmus oder den Kastanienlikör. "Brotbaum" hat sie geheißen, die Kastanie, und heute ist das Kastanienblatt das Emblem und auf jedem Nummernschild zu sehen.

Spezialität der Region Limousin: Kartoffelpastete
Goldgelbe Köstlichkeit: die ...

Goldgelbe Köstlichkeit: die Kartoffelpastete (Bild: Johannes Flörsch)

Freizeit im Limousin

In dieser so naturbelassenen und naturbetonten Region Frankreichs liegt es nahe, dass man seine Tage überwiegend draußen verbringt. Wandern, Radfahren, Mountainbiken, Paddeln, Reiten, Golfen, Fischen – nichts, was es nicht gibt. In Zahlen: 35.000 Kilometer Fahrradtouren (Raymond Poulidor stammt von hier, der Radfahrerliebling und Tour-de-France-Pechvogel der Franzosen mit Spitznamen "Poupou"), 800 Kilometer Wasserwege für Wanderungen auf der Dordogne, der Vézère, der Vienne und all den anderen Flüssen, 10 Golplätze, 145 Reiterhöfe!

Ein letztes Mal "Gott sei Dank!" – dass es noch immer Regionen wie das Limousin gibt. Wer einen der zahllosen Winkel erkunden möchte, kommt am besten mit dem Auto oder plant einige Tage Zwischenstopp ein, falls Spanien das eigentliche Ziel sein sollte. Wer weiß, vielleicht hat man nach einer Kanufahrt auf der Dordogne oder einer Kartoffelpastete ein neues Traumziel entdeckt …

Familienurlaub Frankreich: Reiseziel Bretagne

Bitte beachten Sie auch meinen Artikel über ein Reiseziel für den Familienurlaub in Frankreich: Die Domaine des Ormes in der Bretagne ist ein einzigartiger Park mit einer unglaublichen Vielfalt an Angeboten für einen niemals langweilig werdenden Familienurlaub!

Eindrücke aus dem "grünen Herzen" Frankreichs

Weltberühmt und sehr begehrt: „les limousins“ – Kühe aus dem Limousin (Bild: © Johannes Flörsch)

jofl, am 24.01.2012
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Johannes Flörsch (Urlaub mit der Familie in Frankreich: Bretagne)
johannes flörsch (Kurzurlaub im Elsass: Familienurlaub für alle Sinne)
Reisefieber (Dezember in Goa, Indien)

Autor seit 5 Jahren
119 Seiten
Laden ...
Fehler!