Natürlich gegen Lippenherpes und Herpes Genitalis - Natürliche Hilfe ohne Nebenwirkungen

 

 

Lippenherpes ist eine leider weit verbreitete Virus-Infektion durch den Herpes-Simplex-Erreger. Die Ansteckung erfolgt ebenso simpel wie heimtückisch. Schon der Kontakt einer infizierten Mutter, die ihr Baby küsst genügt, um die hartnäckigen Viren zu übertragen. Des Weiteren sind bekannter-maßen sexuelle Kontakte zu Betroffenen mit Lippenherpes oder auch nur der unbedachte Schluck aus einem fremden Glas für die Übertragung des Herpes-Virus verantwortlich.

Oft schlummert das Herpes Virus bei jungen gesunden Menschen mit einem intakten Immunsystem jahrelang unbemerkt im Körper. Eine Schwächung der Körperabwehr durch Infekte oder Belastungen durch Stress können dann einen Ausbruch des Virus verursachen. Damit nicht genug, können bei einem akuten Ausbruch des Herpes die Viren durch Schmierinfektionen auf andere Körper-regionen übertragen werden. Ein weitaus unangenehmerer Genital-Herpes könnte die Folge sein.

 

Herkömmliche Mittel

Die bekanntesten Mittel zur Eindämmung eines Ausbruches bei Herpes sind die Wirkstoffe wie Aciclovier oder Penciclovir. Hier findet hauptsächlich eine lokale Bekämpfung des Virenbefalls statt. Da sich die Viren jedoch im Blutkreislauf befinden, ist ein endgültiges Ausmerzen der Herpes Infektion eher unwahrscheinlich. Die betreffenden Cremes lindern den Schmerz, den Juckreiz und beschleunigen die Heilung. Viele Betroffene kennen jedoch den folgenden Fall. Die unverkennbaren Signale für einen kommenden Ausbruch setzen ein und man hat keine Creme dabei. Hier zählt jedoch jede Stunde, um die unschönen Anzeichen des Lippenherpes im Mundbereich zu vermindern. Der Markt hat hier zahlreiche Abhilfen zu bieten. Herpespflaster und Cremes können hier eine wirksame Hilfe bieten. Diese Cremes sind jedoch selten in der Lage, einen Ausbruch des Herpes völlig zu verhindern.

 

Effektive Hilfe aus der Natur gegen Lippenherpes, Herpes Genitalis und Herpes Zoster

Eine noch weitgehend unbekannte Methode zur Eindämmung und langfristigen Heilung des Lippenherpes und anderer Herpes-Erkrankungen ist hier ein ebenso einfacher wie effektiver körpereigener Wirkstoff. Das Wundermittel ist eine Aminosäure, nämlich das Lysin. Die Aminosäure hat im menschlichen Körper überaus wichtige Funktionen. Ihre Wirkung ist schmerzstillend, stimmungsaufhellend und antiviral. Bei Beobachtungen von Erkrankten, die an einem akuten Herpes Zoster (Gürtelrose) litten, lassen sich bei nahezu allen Beteiligten depressive Symptome feststellen. Hier hat sich stimmungsaufhellende Wirkung des Lysin als überaus wirksame Hilfe erwiesen, die nicht bloß den Herpes Virus destabilisiert, sondern auch die depressiven Verstimmungen mildert, die mit einem Herpes-Ausbruch einhergehen.

Herpesviren ernähren sich von einem Antagonisten des Lysin, dem Arginin. Man kann sich diesen Zusammenhang ähnlich einer Waagschale vorstellen. Wird die Lysinzufuhr erhöht, vermindert das die Wirkung des Arginins und entzieht somit den Herpes Viren die Nahrung. Der Herpes wird förmlich "ausgehungert". Die Betroffenen spüren einen nahenden Ausbruch meist durch schmerzende und juckende Gefühle kommen. Hier empfiehlt sich bei den ersten Anzeichen eines nahenden Ausbruchs des Herpes die Einnahme von einer Kapsel Lysin HCL pro Stunde bis die Symptome nachlassen. Das Positive hierbei ist, das eine Überdosierung von Lysin nahezu unmöglich ist. Die handelsüblichen Präparate sind frei von Nebenwirkungen und rein pflanzlich. Die Tatsache, dass es sich um einen körpereigenen Stoff handelt, spricht für sich. Bei einer regelmäßigen Einnahme des Wirkstoffes ist sogar mit einer seltener werdenden Häufigkeit der Ausbrüche bis hin zum Erliegen zu rechnen. Betroffenen ist zu empfehlen, schon beim ersten Anzeichen eines Herpes- Ausbruches sofort mit der Einnahme zu beginnen, da der Ausbruch auf diese Art sofort gestoppt werden kann. Die lästigen Pusteln erscheinen gar nicht erst. Jedem Zweifler sei gesagt, dass der Anschaffungspreis gegenüber herkömmlichen Präparaten gering ist. Jeder, der von diesen unangenehmen Viren geplagt wird, sollte unbedingt ein paar Euro investieren und die beschriebene Methode ausprobieren.  

 

Autor seit 4 Jahren
24 Seiten
Laden ...
Fehler!