Mikrowelle

Mikrowelle (Bild: Nemo - pixabay.com)

Typen und Variationen

Die Vielfalt der Mikrowellen und deren Funktionen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Immer mehr Verbraucher orientierte Anwendungen sind in den Geräten enthalten.

Einbau-Mikrowelle

Die wohl erfolgreichste Form ist die Einbau-Mikrowelle. Sie wird passgenau in die bestehende Küche eingepasst und gliedert sich so harmonisch in das Gesamtbild ein. Zusätzlicher Vorteil ist es, dass keinerlei Platz auf der Arbeitsfläche oder in einem Regal geschaffen werden muss. Die meisten Modelle sind mit einer Edelstahl-Optik ausgestattet und der Türschlag auf rechts oder links kann individuell gewählt werden.

Mikrowelle mit Grill

Diese Mikrowelle verfügt über alle gängigen Funktionen und zusätzlich über eine Grill-Anwendung. Dies vereinfacht die Zubereitung von Speisen, die sonst ausschließlich im Backofen oder auf dem Grill gegart werden können. Gleichsam ist die Zubereitung in der Mikrowelle mit Grill ausgesprochen zeitsparend. Verschiedene neuere Geräte verfügen zusätzlich über einen Dampfgarer. Diese Version der Mikrowelle ist als Einbau-, Standard- oder Unterbauvariante erhältlich.

Mikrowelle mit Backofenfunktion

Wer den Sonntagsbraten oder den Kuchen für Gäste schnell und energiesparend zubereitet möchte, sollte eine Mikrowelle mit Backofenfunktion erwerben. Diese Geräte sind etwas größer, als die normalen Mikrowellen. Letztlich soll ja auch der Braten in das Gerät hineinpassen. Käufer sollten darauf achten, dass die Mikrowelle eine Temperatur von 230 Grad Celsius erreichen kann.

Heißluft Mikrowellen

Standard Mikrowellen garen Speisen oder tauen diese auf. Nachteilig dabei ist, dass Fleisch oder Pizza nicht knusprig oder braun wird. In einer Heißluft Mikrowelle ist ein Heizelement und ein Gebläse eingebaut. Dadurch wird der Innenraum erhitzt und die Lebensmittel werden wie in einem Backofen gleichmäßig gebräunt. Außerdem verbrauchen diese Geräte im Vergleich zu einem handelsüblichen Backofen wesentlich weniger Strom. Für den Garprozess wird nur eine geringe Menge an Öl oder Fett benötigt und die Nährstoffe bleiben weitestgehend erhalten. Heißluft Mikrowellen sind in verschiedenen Größen bis hin zu 30 Litern Fassungsvermögen erhältlich.

Kombimikrowellen

Wie der Name schon andeutet, sind diese Geräte eine Kombination aus allen möglichen Funktionen einer Mikrowelle. Bis zu sechs verschiedene Anwendungsmöglichkeiten sind integriert. Grillen, Backen, Auftauen, Erwärmen mit einem Kombigerät ist alles möglich.

Welche Mikrowelle ist die richtige

Grundsätzlich hängt es von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden ab, welche Mikrowelle die geeignetste ist. Auf mikrowelle-test.de können sich Kaufinteressenten einen Überblick verschaffen.

Als erster Punkt der Auswahl sollte das zur Verfügung stehende Platzangebot stehen. Für viele Verbraucher ist eine einbaufähige Mikrowelle das A und O. Sie passt sich dem Bild der Küche an und es wird kein zusätzlicher Platz benötigt. Größere Geräte, wie eine Mikrowelle mit Backofenfunktion finden in der Regel keinen Platz in den Küchenschränken. Des Weiteren sollte bedacht werden welche Speisen zubereitet werden sollen und ob die Mikrowelle regelmäßig in den Einsatz kommt.

Autor seit 3 Jahren
80 Seiten
Laden ...
Fehler!