Windeln eine Nummer größer kaufen

Mexikos größte Supermarktkette nennt sich Chedraui. Ein Chedraui ist am besten vergleichbar mit einem überdimensionierten Kaufland oder Handelshof. Dort gibt es alles, was es in Deutschland auch gibt. Auch Feuchttücher und Windeln. Die gibt es in jeder erdenklichen Größe. Eines sollte man jedoch wissen: Kaufen Sie die Windeln lieber eine Nummer größer, als Sie es in Deutschland tun würden. Selbst wenn auf der mexikanischen Packung steht, dass Windeln für Babys bis 8kg geeignet sind, heißt das nicht, dass die Windeln viel zu klein sein. Eigene Erfahrungen haben gezeigt, dass bei einem 6kg schweren Baby genau diese Windeln viel zu klein waren.

Ansonsten können Sie davon ausgehen, dass es qualitativ keinen Unterschied gibt zwischen deutschen und mexikanischen Windeln. Auch bei den Feuchttüchern oder sonstigem Babyzubehör können Sie vom selben Qualitätsstandard ausgehen, den Sie in Deutschland gewohnt sind.

Nicht ohne meinen Sonnenschirm

Auf Yucatan gibt es beinahe immer Sonne. Da es keine vergleichbaren Jahreszeiten gibt unterscheiden sich die Temperaturen zwischen mexikanischem Winter und Sommer auch nicht gravierend. Im tiefsten europäischen Winter herrschen auf Yucatan dennoch mollige 25 bis 30 Grad bei zumeist wolkenlosem Himmel. Berücksichtigen Sie das für das Baby.

  • Nehmen Sie für den Kinderwagen einen Sonnenschirm mit.
  • Nehmen Sie für das Baby einen Sonnenhut mit UV-Schutz mit.
  • Lassen Sie das Baby so oft es geht im Schatten.
  • Kaufen Sie nur Sonnencreme, die auch tatsächlich für Babyhaut geeignet ist.
  • Haben Sie das Baby in einer Brust- oder Rückentrage, laufen Sie nicht durch die pralle Sonne.
  • Gehen Sie mit dem Baby nicht baden. Babyhaut ist deutlich empfindlicher als Ihre Haut.

Keinesfalls Leitungswasser für die Nahrungszubereitung nutzen

In Mexikos Supermarkt Nummer 1, dem Chedraui, finden Sie alles, was Babys Gaumen begehrt. Sie finden hier auch Pre-Milch, Hypoallergene Milch oder sämtliche sonstigen Milchsorten, die Sie auch in Deutschland finden würden. Sollten Sie Ihr Baby nicht mehr stillen, sondern ihm Nahrung zubereiten dann gelten zwei essentielle Grundsätze, insofern Sie Ihrem Baby keine Fertignahrung kaufen:

  • Wasser aus dem Wasserhahn ist nicht trinkbar. Wenn Sie Wasser für die Zubereitung von Babynahrung benötigen, dann kaufen Sie Wasser in Flaschen. Alternativ können SIe das Leitungswasser mindestens 3-5 Minuten abkochen. Das ist jedoch hauptsächlich davon abhängig, ob Sie in Ihrem Hotelzimmer die Möglichkeit dazu haben.
  • Obst und Gemüse muss immer abgewaschen und bestenfalls geschält werden. Lassen Sie Ihr Baby nicht einfach an irgendeinem Apfel oder ein Mango knabbern ohne das Obst vorher gründlich gereinigt zu haben. Nutzen Sie kein Leitungswasser dafür.
Waren Sie schon einmal mit Ihrem Baby in Mexiko?
Würden Sie mit einem Baby lange Reisen unternehmen?

Babybetten in Hotels

Schläft Ihr Baby im eigenen Bett, dann können Sie sich in nahezu jedem Hotel ein Babybett ins Zimmer stellen lassen. Einige Hotels verlangen dafür einen Aufpreis, andere machen es kostenlos. Doch auch die Kosten für den Aufpreis sind nicht der Rede wert. Schauen Sie sich das Babybett jedoch vorher an. Die Qualität ist höchst unterschiedlich und nicht jedes Hotel hat verstellbare Babybetten. Das gilt auch für die Bettenseiten. Wenn Sie Pech haben, dann liegt ihr Baby 1 Meter tiefer im Bett und Sie kommen nur sehr umständlich heran.

Babybetten in Hotels haben meist ...

Babybetten in Hotels haben meist eine unterschiedlich gute Qualität. (Bild: Ralf Biebeler)

Kinderwagen und enge Bürgersteige

Die Bürgersteige in Yucatans Städten (namentlich Cancun, Mérida und Playa del Carmen) sind alles andere als Kinderwagenfreundlich. Wenn ein Bürgersteig überhaupt vorhanden ist, dann ist er entweder sehr schmal, ist permanent durch sehr hohe Straßeneinfahrten unterbrochen oder übersäht mit Löchern, Stolperfallen oder Laternenmasten, die zu eng an das jeweilige Haus gebaut sind. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und lassen Sie den Kinderwagen im Hotel. Eine Brust- oder Rückentrage ist deutlich angenehmer, als sich mit einem Kinderwagen durch die Städte zu plagen. Wenn es doch ein Kinderwagen sein soll, dann kaufen Sie einen möglichst kompakten Wagen. Kinderwagen von Quinny haben sich als gut geeignet erwiesen.

Bürgersteige sind häufig unterbroche ...

Bürgersteige sind häufig unterbrochen durch Straßeneinfahrten. (Bild: Ralf Biebeler)

Impfungen für das Baby

Auf Yucatan benötigt ihr Baby keine anderen Impfungen als auch in Deutschland. Empfohlen wird eine Hepatitis A Impfung, doch die gibt es für Babys nicht. Yucatan ist kein Malariagebiet, weshalb Sie sich auch deshalb keine Sorgen machen müssen. Dennoch gibt es Moskitos, die lästig sind. Tun Sie Ihrem Baby einen Gefallen und nehmen Sie einen Mückenschutz für den Kinderwagen und idealerweise auch noch für das Kinderbettchen mit.

Erlebnistouren mit dem Baby

Auf Yucatan gibt es jede Menge zu sehen. Flamingokolonien, Mayaruinen, Schnorcheltrips und Cenotenschwimmen. All das ist mit einem Baby möglich. Sie müssen jedoch Kompromisse machen. Buchen Sie eine Tour, dann fragen Sie den Tourveranstalter, ob es möglich ist ein Baby mitzunehmen. Im Normalfall ist das kein Problem. Idealerweise sind Sie mit Ihrem Partner unterwegs und können sich abwechseln, wenn es darum geht auf das Baby aufzupassen. So können Sie ohne Probleme vor der Insel Cozumel mit einem Glasbodenboot zum Schnorcheln fahren. Mal schnorchelt Ihr Partner, mal schnorcheln Sie. Selbstverständlich ist das auch davon abhängig, wie ihr Baby auf wechselnde Umgebungen reagiert. Haben Sie ein ruhiges und ausgeglichenes Baby sollten Sie keine Probleme haben. Haben Sie ein anstrengendes Baby dann werden Sie wohl kaum auf die Idee kommen überhaupt in Mexiko Urlaub zu machen.

Schnorcheln vor Akumal - Kein ...

Schnorcheln vor Akumal - Kein Problem trotz Baby (Bild: Ralf Biebeler)

Autor seit 3 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!