Eine Besonderheit des Flohmarktes ist der Nachtflohmarkt. Der bietet nicht nur Einkaufs- und Schnäppchenspaß. Wie der Name schon sagt, findet der Nachtflohmarkt nicht zu den üblichen Zeiten in den frühen Morgen- und Mittagsstunden statt. Der Nachtflohmarkt beginnt erst am Abend und kann - je nach Veranstaltungsort und auch Planung des Veranstalters - über die gesamte Nacht verlaufen. Beim Nachtflohmarkt geht es nicht mehr nur um Einkaufen und Verkaufen sowie Stöbern. Viele Nachtflohmärkte warten inzwischen mit einem richtigen Programm für die Teilnehmer auf. Das kann von kulinarischen Angeboten bis hin zu Live-Musik-Acts reichen. Nachtflohmärkte bieten Spaß und auch die Möglichkeit, statt einer Nacht im Club einfach mal die Nacht anders zu verbringen, trotzdem Spaß zu haben und nette Leute kennen lernen zu können.

Auf die Jahreszeit kommt es an

Je nach Jahreszeit können Nachtflohmärkte sowohl in Innenräumen als auch im Freien stattfinden. In vielen Stadtparks werden die Nachtflohmärkte in der warmen Jahreszeit im Freien veranstaltet - und erfreuen sich großer Beliebtheit. Je nach Veranstalter kann der Nachtflohmarkt schon wie ein Festival aufgezogen sein. Ausgestattet mit Getränken und Verpflegung, versorgt mit guter Live-Musik, kann der Nachtflohmarkt sich dann als Wochenend-Event der ganz besonderen Art erweisen. Und auch dann, wenn es kälter wird oder wenn das Wetter im Sommer nicht mitspielt, muss man auf Nachtflohmärkte nicht verzichten. Clubs und Gastronomien bieten diese Veranstaltung gerade in Ballungsgebieten häufig an, um den Gästen so Abwechslung beim Programm zu bieten.

Eines sollte man beachten, wenn man sich für die Teilnahme an einem Nachtflohmarkt entscheidet. Rechtzeitige Anmeldungen sind wichtig. Nicht selten hat der Nachtflohmarkt in einer bestimmten Location schon Kultcharakter und die Teilnehmer melden sich bei der aktuellen Teilnahme schon für den nächsten Nachtflohmarkt an. Wer hier noch einen Stellplatz bekommen möchte, muss schnell sein und vorausschauend planen. Sinnvoll kann es sein, sich als Gast auf einem solchen Nachtflohmarkt schon für die nächste oder übernächste Veranstaltung anzumelden.

Umsatz nicht entscheidend, auf den Spaß kommt es an

Auf Erzielung höchster Umsätze sollte die Erwartung bei der Teilnahme am Nachtflohmarkt nicht zwingend basieren. Wer als privater Anbieter auf einem solchen Nachtflohmarkt seine Zelte aufschlägt, sollte den Spaß an der Teilnahme in den Vordergrund stellen. Umsätze lassen sich zwar ganz nebenher auch erzielen, aber der Fokus liegt bei den nächtlichen Flohmärkten eben doch eher auf dem Unterhaltungswert, den diese Veranstaltung hat.

Wer die Erwartungen nicht zu hoch schraubt und sich früh genug anmeldet, kann auf einem Nachtflohmarkt viel Spaß als Anbieter haben.

Bilder © PhotoSG - Fotolia.com, © Yvan Reitserof - Fotolia.com, © Bernd Rehorst - Fotolia.com

Autor seit 4 Jahren
14 Seiten
Laden ...
Fehler!