Reichtum, Ruhm oder Autos - Was darf's denn sein?Das Marktforschungsinstitut Emnid führte in Kooperation mit der berühmten Online Partnervermittlung ElitePartner kürzlich eine Befragung durch, an der über 3000 Männer teilnahmen. Die InterviewerInnen wollten wissen, was Männer wirklich wollen, und zwar nicht nur im Bett, sondern auch in ihrem Beruf, in der Liebe und in ihrer Freizeit. Dabei konnten sie einige interessante Fakten aufdecken.

Vorurteil 1 - Alle Männer wollen die große Karriere und viel Geld


Oben erwähnte Untersuchung konnte belegen, dass nur in etwa fünf Prozent aller Männer Karriere, Geld und Status als ihr wichtigstes Ziel definieren. Lediglich gute 10 Prozent aller Befragten streben nach einem hohen Gehalt. Die Ergebnisse der Umfrage lassen darauf schließen, dass den meisten Männern ein gutes Arbeitsklima und der Sinn ihrer Tätigkeit viel mehr am Herzen liegt als Ruhm und Reichtum. Im Gegensatz zu früher wählen Männer heutzutage eher einen Beruf, der mit Spaßfaktor verbunden ist und ihnen Erfüllung bietet. 36 Prozent der Befragten gaben sogar zu, dass sie gerne weniger arbeiten und mehr Zeit mit Freunden und der Familie verbringen würden. Zudem sprachen sich 49 Prozent von ihnen für eine Frauenquote aus.

Männer sind doch so leicht zu durchschauen. Oder doch nicht?Vorurteil 2: Männer sind leicht zu durchschauen

Vor 200 Jahren behauptete Immanuel Kant, Männer seien schnell und einfach zu durchschauen. Heutzutage kann man dieser Aussage kaum noch zustimmen. Durch die Veränderung der Geschlechterrollen können Männer in heutiger Zeit viele Rollen übernehmen. Einige von ihnen fungieren als Vollzeitväter, während andere immer noch die traditionelle Rolle des Ernährers leben. Sie können wahlweise Ehemänner oder aber auch lediglich Liebhaber sein.

Männer erleben heute höchstes Maß an Freiheit. Genau diese ruft aber gleichzeitig auch Unsicherheiten beim starken Geschlecht hervor. Frauen verlangen ihren Männern immer mehr ab, schließlich sind sie ökonomisch nicht mehr so abhängig vom Mann. Viele Frauen von heute suchen nach einem Mann, der Geld, Status und Karriere nachweisen kann, der gleichzeitig aber auch einfühlsam und treu ist und sich im Haushalt sowie bei der Kindererziehung engagiert. Männer wollen nach wie vor, dass Frauen Gefallen an ihnen finden.

schön oder klug - na was denn nun?Wollen Männer schöne oder kluge Frauen und was halten sie von Treue?

Die Untersuchung ergab als weiteren Kernpunkt, dass 60 Prozent aller Männer instinktiv zwar schönere Frauen den intelligenten vorziehen, dass es jedoch nicht lange dauert, bis sie anfangen zu grübeln. Hinsichtlich des Themas Männer und Treue konnte die Studie keine positiven Ergebnisse für uns Frauen liefern. Männer behaupten zwar, sie würden von der großen Liebe träumen, mit der Treue nehmen es viele jedoch (40 Prozent) nicht so genau. Sie sollten sich aber darüber klar werden, dass Männer nicht fremdgehen, weil Sie Ihnen schaden möchten, sondern vielmehr um ihrem unstillbaren Drang nach etwas Neuem nachzukommen. Kontrollieren sollten Sie einen Mann niemals, denn 73 Prozent aller Befragten gaben an, dass dies sie am meisten stört.

Mein Fazit über Männer


Egal, was Sie bisher dachten, was ein Mann möchte, denken Sie um. Geld, Karriere und Ruhm sind längst nicht mehr ihr primäres Ziel. Sie möchten eine harmonische Familie, aber auch Abwechslung. Untreue eines Mannes hat nicht immer etwas mit Ihnen als Frau zu tun sondern vielmehr mit seiner Sehnsucht nach dem Kick, den er durch das Neue und Unbekannte erfährt.

http://www.bilderbox.com/
Quelle der Bilder

Autor seit 4 Jahren
119 Seiten
Laden ...
Fehler!