Bis zum 15. Tag des neuen Jahres dauern normalerweise die Feierlichkeiten, wo sie mit dem so genannten Laternenfest enden. Offiziell allerdings gibt es nur 3 gesetzliche Feiertage im Zusammenhang mit dem Neujahrsfest.

Das chinesische Neujahrsfest und sein Ursprung - Vom hungrigen Menschenfresser zum Neujahr

Traditionelle Feste überall auf der Welt besonders aber in asiatischen Ländern wie China, basieren auf einer alten Legende – so auch das Neujahrsfest. Nian, das Menschen fressende Monster, kam Jahr für Jahr nach seinem Tiefschlaf zu den Menschen um sich zu stärken.

Eigentlich hatten die Götter dieses schnelle und gigantische Wesen eingesperrt, aber am Neujahrsabend ließen sie es stets frei. Den Menschen blieb nichts anderes übrig, als sich mit dem Monster in einen heftigen Kampf zu begeben. Eines Tages stellten sie fest, dass es drei Dinge gab, von denen sich das Ungeheuer fürchtete: Feuer, Lärm und die Farbe Rot. Von diesem Moment, das sie dies erkannten, begingen die Chinesen das Neujahrsfest mit viel Lärm, zündeten überall Kerzen an und tauchten alles um sich herum in rote Farbe.

Bräuche und Traditionen zum chinesischen Neujahrsfest - Das Neujahrsfest oder Frühlingsfest ist ein Familienfest

Das Neujahrsfest oder Frühlingsfest ist ein FamilienfestViele Chinesen leben heute in den Großstädten des Landes, doch zum Neujahrsfest reisen sie zurück in ihre Dörfer und zu ihren Familien um gemeinsam zu feiern. Das ist dann auch die Zeit, in der scheinbar ganz China unterwegs ist. Doch nicht nur die gemeinsamen Feiern mit der Familie sind fester Bestandteil des Neujahrsfests. Wichtig ist auch der Hausputz, der dem Fest damit das Glück besser ins Haus gelangen kann. In den Tagen unmittelbar nach Neujahr werden bei den meisten Chinesen streng alte Traditionen befolgt. So beginnt man mit kleinen Besuchen im engeren Familienkreis um dann immer mehr Verwandte zu besuchen. Doch auch das Glück möchte man gnädig stimmen, damit es zu einem kommt und dementsprechend viele Rituale und Bräuche gibt es.

Etwa das Öffnen der Fenster und Türen in einem Haus gehört zum weit verbreiteten Ritual. Auf diese Weise gelangt das Glück leichter ins Innere, besonders wenn zudem in der Nacht noch Lichter angelassen werden. Das Unglück hingegen möchte man sich vom Leibe halten und daher unterlässt man die Dinge, die An Neujahr Unglück bringen sollen, nämlich neue Schuhe kaufen oder die Haare schneiden lassen. Dies mag für uns etwas seltsam klingen, lässt sich jedoch relativ einfach erklären. Das chinesische Wort für Schuh ähnelt dem Wort für schlecht, böse, ungesund und das Wort für Haare ist, von geringfügigen klanglichen Unterscheiden abgesehen, dasselbe – und wer möchte sich schon das Glück abschneiden …

Autor seit 5 Jahren
358 Seiten
Laden ...
Fehler!