Was bedeutet es, online Fotos präsentieren?

Um online Fotos präsentieren zu können, müssen Sie sie zunächst ins Internet stellen. Damit brauchen sie nicht einmal zu warten, bis Sie von Ihrer Kur oder Ihrem Urlaub wieder zurück sind. In vielen Hotels, öffentlichen Gebäuden wie Bahnhöfen oder Flughäfen finden sich sogenannte Hotspots, Punkte, an denen Zugang zum Internet besteht, vielfach sogar kostenlos. Um Gäste anzulocken, bieten bedeutende Urlaubszentren manchmal sogar auf Strandpromenaden oder Flaniermeilen kostenloses WLAN an. Wenn nicht, findet sich bestimmt ein Internetcafé ganz in Ihrer Nähe. Online Fotos repräsentieren bedeutet, Ihre Fotos im Internet einem bestimmten Personenkreis zugänglich zu machen.

Welche Möglichkeiten gibt es zum Fotos präsentieren?


Je nachdem, wer diese Bilder betrachten soll, können Sie verschiedene Methoden bzw. Verfahren anwenden. Sehr beliebt sind die verschiedenen sozialen Netzwerke, auf denen Fotos präsentieren entweder für alle Besucher oder nur für Freunde möglich ist. Daneben gibt Anbieter, die es Ihnen erlauben, online Fotoalben anzulegen wo Sie Ihre Aufnahmen für Freunde und Bekannte zum Betrachten freigeben können. Dazu erhalten diese Personen eine E-Mail, die einen Link zu Ihrem Fotoalbum enthält. Bei dieser Methode bestimmen Sie, wer Ihre Fotos betrachten darf. Bis zu einer bestimmten Größe sind die Fotoalben meist kostenlos. Sie können natürlich auch Ihren eigenen Blog oder Videotagebuch eröffnen, um Fotos präsentieren zu können. Dort haben Sie den Vorteil, dass Sie die Aufnahmen zusätzlich kommentieren können oder mit passenden Hintergrundgeschichten versehen können. Besonders gut gelungene Aufnahmen können sie auch Fotoagenturen zum Kauf anbieten.

Online Fotos präsentieren - welche Vorteile hat das?


Die Präsentation der Fotos online ist in den meisten Fällen kostenlos. Sie brauchen mit der Gestaltung Ihres eigenen Albums nicht mehr zu warten, bis sie wieder zu Hause sind. Frische Eindrücke sind fast immer die besten. Unmittelbar nach den Aufnahmen fallen Ihnen mit Sicherheit besonders witzige oder treffende Kommentare oder Unterschriften ein. Online haben Sie auch die Möglichkeit, die Aufnahmen zu korrigieren. Sie können beispielsweise unscharfe oder zu helle bzw. zu dunkle Fotos elektronisch bearbeiten. Gute Anbieter geben Ihnen auch wertvolle Tipps, wie Sie interessante Aufnahmen machen können, um auf bestmögliche Weise Fotos präsentieren zu können. Wenn Sie damit Geschick haben, können Sie mit Ihren Aufnahmen sogar nebenbei etwas Geld verdienen. Viele Fotoagenturen sind ständig auf der Suche nach interessanten Aufnahmen. Am besten eignen sich Schnappschüsse, die selbst ein professioneller Fotograf nicht stellen kann. Sie müssen lediglich zur rechten Zeit am rechten Ort sein, um die Gelegenheit zu nutzen.

Was sollten Sie beim Fotos präsentieren beachten?


Schützen Sie Ihre Privatsphäre. Sie sollten niemals intime oder lächerliche Aufnahmen ohne Einverständnis aller Beteiligten ins Netz stellen. Selbst dann ist Vorsicht geboten, denn das Internet vergisst nichts. Beispielsweise recherchieren mehr und mehr Personalchefs potentielle Bewerber im Internet. Tauchen dabei Nacktaufnahmen oder gar pornografische oder kompromittierende Aufnahmen auf, können Sie Ihre Bewerbung vergessen. Solche Fotos präsentieren Sie, wenn überhaupt, besser auf einem Speicher oder einer CD.

photoman, am 19.01.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Wie macht man ein schönes Profilbild)

Laden ...
Fehler!