Eier auspusten

Bevor man mit dem Bemalen beginnen kann, müssen zunächst die Eier ausgepustet werden. Das ist gar nicht so einfach. Zum einen kostet das Auspusten eine Menge Lungenkraft, zum anderen muss man sehr auf die hygienischen Bedingungen achten. An den Eierschalen können sich zum Beispiel Salmonellen befinden, welche Durchfallerkrankungen hervorrufen können. Besonders sauber lassen sich Eier mit dem Blas-fix auspusten. Das geht ganz leicht und ohne, dass man die Eierschale mit dem Mund berühren muss. Größere Kinder können mit diesem Ausblasgerät beim Ausblasen der Eier sogar helfen. Trotzdem sollten die ausgeblasenen Eier vor dem Bemalen einmal mit heißem Wasser abgespült werden, um mögliche Krankheitserreger abzuwaschen.

Ostereier einfach und hygienisch ausblasen
Brauns-Heitmann 60092 - Ostereier Blas FixAusblasgerät
Amazon Anzeige

Pinsel

Bemalen kann man die ausgeblasenen Eier zum Beispiel mit Pinsel und Wasserfarben. Dabei ist es wichtig, dass möglichst wenig Wasser verwendet wird. Zu flüssige Farben verlaufen sehr stark auf den Eierschalen. Daher entweder gebrauchsfertige Wasserfarben aus Töpfen oder Tuben verwenden oder trockene Wasserfarben mit wenig Wasser dick anrühren. Für kleinere Kinder sind gebrauchsfertige Wasserfarben besser geeignet als Wasserfarbenkästen.

Ostereier mit Pinsel bemalen

Um zu verhindern, dass am Ende die Kinder bunter sind als die Eier, können Eiermalmaschinen eine große Hilfe sein. In diese werden die ausgeblasenen Eier eingespannt. An den Seiten können die Eier gedreht werden, sodass sie von allen Seiten bemalt werden können. Das Ei muss dazu nicht angefasst werden. Ist das Ei fertig bemalt, kann es in der Malmaschine trocknen. Für eifrige Eiermaler sind vermutlich mehrere Malmaschinen notwendig, da die Kinder oft schneller malen, als die Eier trocknen können.

Eiermalmaschinen zum einfachen und sauberen Bemalen von Ostereiern
Eduplay Eier-Bemal-MaschineBrauns-Heitmann 60067 - Eiermalmaschine Mal mit...
Amazon Anzeige

Fingerfarben

Kleine Kinder, die noch nicht gut mit Pinsel umgehen können, können ihre Eier ganz einfach mit Fingerfarben bemalen. Fingerfarben sind relativ dick und haften gut an den Eierschalen. Ein Verlaufen der Farben kommt fast nicht vor. Natürlich sind auch die Kinder hinterher gut eingefärbt, aber Fingerfarben lassen sich problemlos von Händen, Nase und und dem ganzen Kinderkörper wieder abwaschen.

Ostereier mit Fingerfarben bemalen

Filzstift, Fasermaler, Ostereiermaler

Ostereier kann man auch ganz einfach mit einem Stift anmalen. Dazu können normale Filzstifte oder auch spezielle Ostereierfasermaler verwendet werden. Mit den meisten Stiften lassen sich Eierschalen gut bemalen. Der große Vorteil der Ostereiermaler - diese Fasermaler sind lebensmittelecht. Die Kinder können also die Oster-Frühstückseier der ganzen Familie bemalen. Selbst wenn die Eierschale beim Bemalen ein wenig kaputt geht und das gekochte Eiweiß ebenfalls etwas Farbe abbekommt - am Ostermorgen können alle die bunten Eier bedenkenlos aufessen.

Ostereier mit Stift bemalen

Ostereiermalstifte (lebensmittelecht)
Eierfasermaler Lebensmittel BREI 78204099
Amazon Anzeige

Batiken

Das Batiken ist eine Färbetechnik für größere Kinder. Je nach Alter gibt es verschiedene Batikvarianten. Zum einen können Eier mit Gummibändern versehen werden. So entstehen abgetrennte Flächen auf dem Ei, welche in verschiedenen Farben angemalt werden können. Schließen die Gummibänder dicht ab, können die Eier auch im Färbebad gefärbt werden. An der Stelle, auf der die Bänder sitzen, wird die Eierschale die Farbe nicht annehmen. Dadurch entstehen Ostereier mit verschiedenen Streifenmustern.

Osterei Gummi

Eine etwas kompliziertere Technik ist das Batiken mit Wachs. Hierbei wird das ungefärbte Ei mit Wachs bemalt. Flüssiges Kerzenwachs kann mit Stecknadelköpfen, kleinen Pinseln oder Vogelfedern auf der Eierschale verteilt werden. Anschließend wird das Ei mit Ostereierfarben gefärbt. Die Stellen, welche mit Wachs bemalt sind, nehmen die Farbe nicht an. Das bedeutet, an diesen Stellen bleibt das Ei weiß. Das nun - zum Beispiel - rot gefärbte Ei kann erneut mit Wachs bemalt werden. Anschließend wird es zum Beispiel blau gefärbt. Am Ende erhält man ein lilafarbenes Ei, welches weiße und rote Stellen besitzt. Das Wachs kann man vorsichtig über einer Kerzenflamme wieder schmelzen und mit einem Küchentuch abwischen.

Marmorieren

Besonders schöne Eier lassen sich durch Marmorieren herstellen. Das können sogar schon kleine Kinder. Zum Marmorieren lassen sich sowohl ausgeblasene Eier als auch Plastikeier verwenden.In einem Becher mit Wasser werden Ölfarben (oder Marabu Marmorierfarben) auf die Wasseroberfläche getropft. Mit einem Holzstäbchen (Zahnstocher oder Schaschlikspieß) wird die Farbe vermischt, indem das Stäbchen durch sie hindurchgezogen wird. Dadurch entstehen wunderschöne Muster. Das Ei wird an einem Stab oder Faden langsam ins Wasser getaucht. Beim Herausziehen bleibt die Farbe an der Eioberfläche hängen und bildet dort unglaublich schöne Muster. Bevor ein neues Ei gefärbt wird, muss die Wasseroberfläche wieder sauber sein. Mit einem Papiertaschentuch kann noch vorhandene Farbe leicht abgenommen werden.

Aber auch nach Ostern können Kinder das ganze Jahr über tolle Sachen durchs Marmorieren gestalten. So lassen sich alle Plastikformen durch die Farbe verschönern. Es können Geschenke zum Muttertag, Geburtstag oder zu Weihnachten hergestellt werden. Plastikherzen oder Kugeln, welche sich öffnen lassen, können so zu persönlich und liebevoll gestalteten Schmuckdöschen werden.

Bekleben

Eine ganz einfache Möglichkeit, Ostereier zu verschönern, ist das Dekorieren mit Abziehbildern oder Aufklebern. Kleine Kinder benötigen eventuell etwas Hilfe beim Auflegen und vorsichtigen Andrücken der Bilder. Größere Kinder können selbstständig und nach Herzenslust ihre Ostereier bekleben.

ei beklebt

Das Bekleben ist die einfachste und schnellste Möglichkeit der Osterdekoration. Ganz ohne Farben, Pinsel oder große Hilfsmittel wird in wenigen Sekunden aus jedem Ei ein Osterei. Wenn also mal keine Zeit für das große Eiermalen sein sollte - ein Bildchen genügt und kein Ei muss undekoriert auf dem Osterfrühstückstisch liegen.

Autor seit 4 Jahren
77 Seiten
Laden ...
Fehler!