Der Weg nach Palenque

Palenque ist nicht groß. Palenque ist touristisch auch noch nicht so weit erschlossen, wie es Chichen Itza ist. Der Parkplatz vor dem Eingang zur Mayastätte ist klein und scheint unkoordiniert von Autowäschern und Straßenhändlern organisiert zu sein. Lassen Sie sich nicht beirren. Sie werden kaum darum herum kommen irgendjemandem vor Ort Geld für das Parken Ihres Autos zu zahlen. Wir selbst sollten 100 Pesos (ca. 7 Euro) dafür zahlen, dass jemand auf unser Auto aufpasst und es auch noch wäscht. Doch wenn Sie darauf bestehen, dass Ihr Auto nicht gewaschen werden muss, dann geht das ganze auch erheblich günstiger. In unserem Falle waren es schlussendlich 20 Pesos (etwas mehr als 1 Euro). Neben offiziellen Guides bieten viele inoffizielle Guides Touren durch Palenque in diversen Sprachen an. Der Eintritt ist, im Vergleich zu anderen Mayastätten, günstig. Auf dem Weg nach Palenque durchquert man einen Nationalpark. Sie müssen also schon gute zwei Kilometer vorher Eintritt für den Nationalpark zahlen, bevor Sie überhaupt auf den Parkplatz von Palenque kommen.

In Palenque sind Mayastätten direkt ...

In Palenque sind Mayastätten direkt in den Urwald gebaut. Das ergibt nicht nur spektakuläre Bilder für den Fotoapparat, sondern auch für den eigenen Kopf. (Bild: Ralf Biebeler)

Die beste Zeit um Palenque zu besuchen

Ein Besuch von Palenque lohnt sich vor allem direkt zur Öffnungszeit. Je früher Sie am Morgen dort sind, desto besser. Der Morgennebel hüllt die Bauwerke dann noch in einen Dunst, der mystisch und majestätisch zugleich wirkt. Es gibt noch nicht so viele Besucher vor Ort. So sind durchaus auch Fotos möglich ohne dass unzählige Besucher vor den Bauwerken stehen. Das majestätischste Bauwerk findet sich gleich nach dem Einlass auf der rechten Seite. Es ragt in den Frühnebel empor und offenbart das, was sich Menschen heutzutage unter Mayas vorstellen - eine uralte Kultur voller Visionen und Reichtum. Das Areal, das Palenque umfasst ist überschaubar und wird sehr gut gepflegt. So fühlt man sich wie in einem kleinen Park. Einige Stätten sind archäologisch noch nicht erkundet, weshalb sie für den Besucher auch nicht zugänglich sind.

Palenque ist eine der spektakulärste ...

Palenque ist eine der spektakulärsten Mayastätten in Mexiko. (Bild: Ralf Biebeler)

Rund um Palenque

Nicht nur die Mayastätte Palenque lohnt einen Besuch, sondern das gesamte Gebiet ist sehenswert. Die Straße nach Palenque ist gesäumt von Resorts und Hotelanlagen, die auf den ersten Blick nicht zu sehen sind, da sie inmitten des Urwalds sind. Das Chan Kah Resort ist nur durch eine Ein- und Ausfahrt direkt an der Straße ersichtlich. Das es selbst im Buch "1.000 Dinge, die Sie gesehen haben müssen, bevor Sie sterben" steht, ist so nicht sichtbar. Doch das Areal ist inmitten des Urwalds gebaut. Nachts hört man die Brüllaffen. Chinchillas gibt es an jeder Ecke und die liebevoll gebauten Bungalows tun ihr übriges für ein Erlebnis sondergleichen.

Spektakuläre Wasserfälle sind ebenfalls rund um Palenque vorhanden. Fährt man mit seinem Mietwagen die teilweise von Schlaglöchern durchzogene Straße Richtung Süden so kommt man irgendwann zum Agua Azul. Einer der größten und pompösesten Wasserfälle in dem Gebiet. Die Wasserfälle Misol-Ha und Agua Azul gehören dabei zu den bekanntesten und schönsten Fällen.

Das Chan Kah Resort mit seinem ...

Das Chan Kah Resort mit seinem 1.400 qm großen Pool steht auch im Buch "1.000 Orte, die Sie besuchen müssen, bevor Sie sterben." (Bild: Ralf Biebeler)

Gleich in der Nähe von Palenque ...

Gleich in der Nähe von Palenque liegen spektakuläre Wasserfälle, deren Besuch sich lohnt. (Zu sehen ist der Misol-Ha Wasserfall) (Bild: Ralf Biebeler)

Autor seit 3 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!