Cake Pop - Happy Halloween

Zutaten für 12 Portionen:

  • Kürbiskuchen
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Orange
  • 1 Hand Amarettinis
  • Kokosraspeln
  • Schokolade
  • Zuckerperlen, Schokostreusel, Zuckerstifte
  • Holzspieße

Zubereitungszeit 30 min - Gesamtzeit 120 min:

Zubereitung:

Den Kürbiskuchen mit einer Gabel komplett in einer Schale zerdrücken. Die Amarettins (es kann auch Löffelbiskuitt verwendet werden) zerbröseln und zu den Kuchen geben. Die Orange auspressen den Saft in die Schale geben und nun kommt der Frischkäse dazu und alles wird gut vermengt.

Aus dem entstanden Teig formt man ca 2 bis 3 Zentimeter große Kugeln. Diese einmal kurz durch Kokosraspeln wälzen und auf ein Brett legen und kalt stellen.

Die Schokolade in einem Wasserbad erhitzen. Wenn sie flüssig ist das Brett aus dem Kühlschrank holen. Die Holzspieße ca 1,5 Zentimeter in die Schokolade tauchen und dann jeweils einen in eine Kugel stecken. Nun wird die Kugel mit der Schokolade überzogen und sollte umgehend mit Zuckerperlen und Co garniert werden.

Die Lollis in ein Glas stellen und abkühlen lassen.

Zur Halloween-Party geniessen.

 

Glibber Shot (Alkohol)

Zutaten für 10 - 20 Portionen:

Wackelpudding Pulver

Wodka

Süßigkeiten - Glotzer, Vampiere oder Spinnen (Mini)

Zubereitung:

Dieser Shot ist für Erwachsene - wie man Wackelpuddig zubereitet ist wohl bekannt. Nur das man statt Wasser hier die Menge Wodka verwendet.

Der noch flüssige Wackpuddig - umgangssprachlich auch Wackelpeter genannt wird in ein kleinen Stamper gegossen und die passende Süßigkeit leicht rein gedrückt. Dann kommt der Shot in Grün, Rot oder Gelb  in den Kühlschrank. Hier darf er starr werden, die Gäste sollen ja schliesslich den gekühlten Shot-Spaß erleben.

 

Kürbis-Apfel Kompott - Schlotze der Innereien

Zutaten:

  • 300 g Kürbis
  • 300 g Apfel
  • 1/2 Vanilleschote Mark
  • etwas Zimt
  • 1 EL Speisestärke
  • nach Wunsch Lebensmittelfarbe
  • 1 Becher Wasser
  • etwas Zitronensaft
  • 2 TL Zucker
  • etwas Butter

Zubereitung:

Den Kürbis schälen und in Würfel schneiden in einem Topf zum kochen bringen. Jetzt können in Ruhe die Äpfel geschält, entkernt und dann gewürfelt werden. Etwas Butter in einen Topf geben und die Äpfel mit Zitronensaft Zucker und Zimt leicht anschmoren. Das Mark der Vanilleschote dazugeben. Wenn der kürbis weich gekocht ist kommt er mit zu den Äpfeln alles wird noch einmal kurz ziehen gelassen und dann mit dem Wasser abgelöscht. Kurz aufkochen lassen und die Speisestärke mit einrühren, damit alles etwas andickt. Mit Lebensmittelfarbe bekommt der Kompott noch die gewünschte Farbe.

Geschmacklich eine ungewöhnliche Kombination - die den Gaumen anregt.

 

Devil`s Eye - Zuccini-Hack Scheiben

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch
  • 1 mittlere Zuccini
  • Salz/Pfeffer
  • 1 Ei
  • 1 Brötchen oder 2 Scheiben Toast
  • 2 EL Tomatenmark
  • Olivenöl

Zubereitung:

Die Zuccini waschen und in ca 1,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Kerne in der Mitte ausstechen.

Das Hack mit den eigeweichten Brötchen oder Toastbrot, sowie dem Ei und dem Tomatenmark vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hackmischung wird großzügig in das Loch in den Zuccinischeiben gedrückt.

Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen. Die Scheiben hineinlegen und von beiden Seiten gut anbraten. Man kann die Scheiben noch mit Honig bestreichen, wenn man es mag. Mit Ketchup, Senf oder anderer Sauce dem Auge noch einem grusligen Ausdruck verleihen. Fertig sind der Teufels Augen.

Tellerdekoration zum Naschen

Mit Esspapier kann man wirklich viel anstellen, so kann man Spinnennetze mit einem Cutter daraus erstellen. Diese werden auf die Teller mit aufgelegt.

Ebenso lassen sich mit Spritzbeutel und Schokolade, kleine Gruseligkeiten auf den Teller zaubern. Die Dekoration kann man im wahrsten Sinne des Wortes vernaschen. Und der eigenen Kreativität ist dabei keine Grenze gesetzt.

 

Happy Halloween.

Laden ...
Fehler!