Regensensoren, beheizbare Scheiben, Panoramadächer, plan mit der Karosserie abschließende Scheiben – jeder kennt es, aber die wenigsten wissen, wer es entwickelt hat. Hier kommt Pilkington ins Spiel …

Bereits 1959 wurde der Grundstein für den internationalen Erfolg des Unternehmens gelegt: Sir Alastair Pilkington präsentierte der Öffentlichkeit das sogenannte Floatglas-Verfahren. Dabei wird circa 1000 C heißes Glas über eine mit flüssigem Zinn gefüllte Wanne geleitet. Dadurch war es erstmals möglich, Glas mit hochpräzisen planparallelen Oberflächen zu erzeugen, die ohne vorheriges Schleifen und Polieren eine störungsfreie Optik aufweisen – gegenüber dem vorher üblichen maschinenengezogenen Glas eine revolutionäre Neuerung!

Latest developments from Pilkington

Wasserränder und häufiges Reinigen adé

Eine weitere Innovation stellt das Glas Pilkington Activ dar, das seit Anfang 2001 auf dem Markt ist. Es verfügt über selbstreinigende Eigenschaften, die durch eine spezielle Beschichtung auf der Außenseite hervorgerufen werden. Mit Pilkington Activ gehören Wasserränder und das häufige Reinigen der äußeren Glasflächen der Vergangenheit an. Die spezielle Glasoberfläche auf der Außenseite reagiert mit den UV-Strahlen und zersetzt organische Schmutzablagerungen. Der nächste Regen erledigt den Rest.

Komplette Verglasungsmöglichkeiten

Auch im Bereich Automotive hat sich Pilkington längst einen Namen gemacht. In
den OE-Werken (Original Equipment/Erstausrüstergeschäft) werden Front-, Seiten- und Heckscheiben sowie Glasmodule für alle großen globalen Fahrzeughersteller produziert. Pilkington Automotive bietet komplette Verglasungslösungen, vom ersten Entwurf bis zum Endprodukt mit einer umfassenden Palette von Glasprodukten und Verglasungssystemen. Der AGR-Bereich (Automotive Glass Replacement/ Fahrzeugglasersatzteilgeschäft) versorgt den Fahrzeugglasersatzteilmarkt mit Autoglas in Erstausrüsterqualität.

Frontscheibe
Windscreen #2

Windscreen #2 (Bild: briantf / Flickr)

Die Produktpalette von Pilkington Automotive

Regensensoren

Viele Neuwagen verfügen bereits über einen Regensensor, der es überflüssig macht, den Scheibenwischer manuell zu betätigen. Pilkington hat den patentierten Sensor für diese Technik entwickelt, der mithilfe von Infrarotstrahlen Feuchtigkeit auf der Windschutzscheibe registriert und dann automatisch die Scheibenwischer mit der für die Regenmenge richtigen Geschwindigkeit einschaltet.

Glasformung

Glas wird für Fahrzeugfenster in Form gebogen. Nach der Erhitzung ermöglichen Schwerkraft- und Pressbiegen die Herstellung komplexer Formen ohne Wellen oder andere optische Beeinträchtigungen. Ein Beispiel sind die sogenannten Panorama-Sonnendächer, die von Designern immer großflächiger geplant werden. Diese Cielo-Dächer sind etwa zwei- bis dreimal so groß wie die herkömmlichen Sonnendächer. Der Vorteil: Sie erweitern das Raum- und Lichtgefühl im Fahrzeug.

Sonnenschutzverglasung

Pilkington produziert Glas, das die Erhitzung des Fahrzeugs durch Sonneneinstrahlung verringert. Es ist angenehm für die Insassen, entlastet die Klimaanlage, senkt den Treibstoffverbrauch und verringert die nachteilige Wirkung von UV-Strahlen und steigert dadurch die Lebensdauer der Innenausstattung.

 

Pilkington Float Glass Process

Verbundseitenscheiben

Verbundscheiben erhöhen die Lärmisolierung, verringern die direkte Sonneneinstrahlung und bieten vor allem eine höhere Sicherheit: Eine reißfeste und elastische Folie zwischen den Glasscheiben bindet im Fall eines Bruches Splitter
und reduziert somit die Verletzungsgefahr erheblich.

Management von Wasser und Beschlag

Beheizbares Glas entfernt den Beschlag von den Innenflächen der Verglasung und Eis von den Außenflächen. Wasserabweisende Beschichtungen sorgen dafür, dass Regenwasser schnell von den Fahrzeugscheiben abfließt und so die Sichtverhältnisse verbessert werden.

Bei Carglass setzt man zu Recht auf die Produkte des Traditionsunternehmens Pilkington. Denn Pilkington bietet nicht nur herausragende Innovationen, sondern auch hohe Qualität zu einem fairen Preis.

Autor seit 3 Jahren
15 Seiten
Laden ...
Fehler!