Wir entdecken in unserer Welt nichts Neues, sondern nur das, was wir entdecken sollen. Was uns unsere Eltern in Kinderjahren vorenthalten bleibt uns voerst verborgen, sowie die Farben und Silhouetten in Platons Gleichnis. 

Lösen wir uns nun von unseren Eltern, sammeln neue Eindrücke und sehen die Welt aus anderer Perspektive, so können wir diese nur erkennen, weil Sie und nicht vorenthalten werden.

Wir wissen weder was, noch von wem uns 1000 andere Blickwinkel und Betrachtungsweisen auf das Geschehen auf dieser Erde vorenthalten werden und so müssen wir die Verantwortung übernehmen selbst zu forschen...

Werden wir nun Forscher und dringen in die Welt der Dinge vor, die uns niemand vorenthalten kann, so können wir auch diese Erkenntnisse nicht rein und in ihrer gänzlichen Wahrheit betrachten. Die Prägungen unseres Lebens und unserer Erziehung beeinflussen unser Denken zu sehr um frei von Vorurteilen, objektiv zu betrachten. Diese Beeinflussung spiegelt sich darin wieder, dass wir versuchen Dinge zu bewerten, denn Bewertungen beruhen auf Erfahrungen und Zusammenhängen, die wir nicht unbeeinflusst und gemacht oder erkannt haben.

Die Hilfslosigkeit der Gefangenen in Platons Gleichnis zeigt wie hilflos und beeinflussbar der Mensch in jeglicher Form von Gesellschaft gefangen ist. Egal ob ob zu zweit oder mit mehreren, ob in einer Gesellschaft ohne oder mit Regeln und Gesetzen, denn die Dynamik einer Gesellschaft beeinflusst das Induviduum in höchstem Maße....

Appell des Autors

Es liegt mir nicht daran die Strukturen unserer Welt und unsere Kulturen zu kritisieren, denn die Menschheit hat im Laufe ihres Bestehens erstaunliches geschaffen... Dennoch, sie wäre noch zu deutlich mehr im Stande.

 Ich kritisiere mangelnde Toleranz fremder Kulturen und die mangelnde Offenheit gegenüber neuen Denkansätzen und Ideen.

Toleranz bildet das Fundament jeder Weiterentwicklung, denn nur wer sich auf Neues einlässt, so frei und unvoreingenommen wie möglich, kann seinen Horizont tatsächlich erweitern.

Toleranz gegenüber dem Fremden bedeutet Inspiration. Inspiration die wir brauchen um uns weiterzuentwickeln und zu mehr Weisheit zu gelangen.

Ich denke, dass Offenheit wichtig ist um neue Wege zu finden und zu schaffen. Geben wir allem eine Chance und bilden uns erst dann eine Meinung, denn vielleicht verpassen wir sonst eine unserer größten Chancen unser Blickfeld zu erweitern.

Wir sollten uns loslösen von Voreingenommenheit und Starrsinn und uns der Toleranz und Freiheit gegenüber neuen Ideen zuwenden um aus dem tiefsten Kern unserer eigenen Weisheit zu urteilen.

Moccahawk, am 07.07.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!