Das wohl bekannteste Pokemon - Pikachu

Pikachu (Bild: klimkin)

Eine lange Tradition wird in kreativer Weise neu erlebt und hervorgebracht

Das klassische Pokemon, wie es viele Kinder durch die Fernsehsendung kennen, gibt es schon sehr lange. Erste Spiele und Serien erschienen bereits in den 1980 - 1990 Jahren. Durch fortschreitende Entwicklung der Massenmedien wurde das Phänomen "Pokemon" immer bekannter. Auch Erwachsene definierten sich durchaus immer häufiger mit der Fernsehserie.

Pokemon Go, das neue Konzept der Entwickler, zielt jetzt im Gegensatz zu dem klassischen Pokemon, nicht mehr ausschließlich auf den Unterhaltungswert am Fernsehgerät, sondern vielmehr erscheinen die "Pokemons" in gewisser Weise mitten unter uns (in der Welt).

Dieses hört sich jetzt anfangs etwas seltsam an. In der Welt und unter uns sein, was soll schließlich damit gemeint sein??

Nun das Pokemon Go spielt in der sogenannten "Augmented Reality". Das bedeutet konkret, dass das Spiel quasi gewissermaßen über unsere "wirkliche" Welt, so wie wir Menschen Sie kennen und erleben, gelegt wird. Mithilfe eines Smartphones, wird ein Konstrukt der Welt erschaffen, die dann auf unsere übertragbar ist. Unter Zuhilfenahme einer Karte und einer kleinen Orientierungshilfe, wird dem Pokemon - Go Spieler aufgezeigt, wo sich potentielle Pokemons versteckt halten.

Aufgrund dieser neuen Technologie der Augmented Reality, lassen sich viele Projektionen aus der scheinbar "digitalen - Welt" auf unsere erlebbare Welt übertragen. Sie kennen sicherlich Augmented - Reality im Zusammenhang mit einer Oculus Rift oder einer anderen V-Brille. Ähnlich funktioniert hier auch das Prinzip, nur dass das Pokemon in gewisser Weise in unserer Welt lebendig wird, indem wir es durch einen sogenannten "Pokeball" einfangen.

 

Kostenfaktor des Pokemon Go

Wie oben bereits dargestellt, handelt es sich bei Pokemon Go um eine augmented reality, d.h Sie müssen wie auch andere "Apps" auf ihrem Smartphone diese zunächst herunterladen.

So können Besitzer eines Android Smartphones hier einfach über den klassischen Google Account die App finden und installieren.

Grundvoraussetzung ist natürlich, das Sie bereits ein Smartphone Modell besitzen und sich in dieser neuen Welt der Technik etwas auskennen bzw. sich mit den Möglichkeiten und Funktionalitäten dieses kleinen Mikrocomputers beschäftigt haben.

Ausreichend ist sicherlich ein niedrig angesiedeltes Modell, welches die grundlegenden Funktionen, wie beispielsweise eine gute Kameraführung oder einen guten GPS - Tracker besitzt und beherrscht. Auch sollten Sie beim Erwerb eines Smartphones auf die Akku Leistung achten, da Sie ja immer mit ihrem Handy in der "Welt" unterwegs sind, um niedliche kleine Pokemons einzufangen:>

 

Fazit

Pokemon Go ist eine neue Variante, klassischer Pokemon Sendungen aus vergangen Tagen. 

Es spielt keine Rolle, ob Sie nun Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi im Umgang mit ihrem Smartphone sind. Sie sollten ein Modell besitzen, das die aufgeführten Eigenschaften besitzt. Im Anschluss laden Sie sich die Applikation herunter und können auf "Jagd" gehen.

Inwiefern das Pokemon Go jetzt hilfreich sein kann und welche Vor- und Nachteile mit dieser einhergehen, möchte ich hier jetzt grundsätzlich nicht aufzeigen. Ich denke jeder sollte selber für sich entscheiden, ob er diesem Spiele Trend etwas abgewinnen kann und möchte oder nicht.

 

Nutzt ihr Pokemon Go
Ralf, vor 20 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Mag.a Bernadette Maria Kaufmann (Mit selbst gebautem Gewächshaus den Garten das ganze Jahr nützen)

Autor seit 1 Monat
4 Seiten
Laden ...
Fehler!