Keinen Schuhlöffel zur Hand?

Wer seine guten Schuhe schonen und sie bequem anziehen möchte, muss nicht zwangsläufig einen witzigen Schuhlöffel besitzen. Ein Suppenlöffel tut es zur Not auch, wenn keine andere Anziehhilfe zur Hand ist. Es soll sogar schon Leute gegeben haben, die das Ende ihres Gürtels als Ersatzschuhanzieher zweckentfremdet haben oder gar ein Taschentuch, was mehrfach gefaltet wurde. Dies mag bei Halbschuhen vielleicht noch funktionieren, bei Stiefeln jedoch nicht.

So viel Arbeit ...

Viele Gegenstände benutzen wir unterdessen ganz selbstverständlich, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, wie sie hergestellt werden. Haben Sie vielleicht schon einmal darüber nachgedacht, wie viele Arbeitsschritte oder Arbeitsstunden notwendig sind, um zum Beispiel einen schmiedeeisernen Schuhanzieher herzustellen?

Solange das Eisen noch heiß ist ...

Reiseschuhlöffel und Klappschuhanzieher für unterwegs

 

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich einen Klappschuhanzieher zulegen. Der ist in jeder Jackentasche oder Umhängetasche schnell verstaut und bei Bedarf stets griffbereit. Auf Reisen - ob denn nun privat oder geschäftlich - sind klappbare Reiseschuhlöffel ebenso unentbehrlich.

Egal, für welches Klappschuhlöffelmodell Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass die Einstiegshilfe aus unzerbrechlichem Material besteht. Überdies sollte ein "Shoehorn" (englische Bezeichnung) stets eine glatte Oberfläche aufweisen und somit frei von Unebenheiten sein. Darauf sollten Sie keinesfalls nur bei Klappschuhanziehern achten.

Eine praktische Erfindung – extravagante Schuhanzieher

 

Daheim sorgen extravagante Schuhanzieher im Flur sofort für Aufsehen. Darüber hinaus tragen die Einstiegshilfen sowohl bei den Hausherren als auch bei den Gästen des Hauses zur Erleichterung bei. Jedenfalls beim Anziehen der Straßenschuhe.

Gleitschienen sind wirklich eine praktische Erfindung. In dem Fall ist es schon schade, dass niemand so recht darüber Auskunft geben kann, wer die Schuhanziehhilfe eigentlich erfunden hat.

Stammt diese Erfindung aus dem Jahre 1842 und ist sie einem gewissen "Robin dem Kühnen" zu verdanken? Wenn ja, wer war jene ominöse Person - Robin Hood vielleicht? Wie auch immer: Dem Erfinder sei heute noch Dank gesagt!

Was allerdings klar auf der Hand liegt, ist die Tatsache, dass Schuhlöffel ursprünglich aus Hornsubstanz (abgelöstem Horn) hergestellt worden sind. Unterdessen gibt es extravagante Schuhanzieher aus Metall, Holz, Knochen und Kunststoff als auch elegante Modelle mit Motivköpfen.

Holzschuhlöffel selber gestalten und verschenken

Nicht nur Kinder werden am Schuhlöffel-Holz-Bastelset großen Gefallen finden und sich eifrig ans Werk machen. Erwachsene, die einzigartige Einstiegshilfen für Schuhe selbst gestalten möchten, können sich ebenfalls erproben, oder den Kids zur Hand gehen. Über selbst gemachte Geschenke freut sich jeder. Erst recht dann, wenn es sich dabei um eine kreativ gestaltete, praktische Gleitschiene handelt.

Mit einer lustigen Einstiegshilfe wäre alles kein Problem
KreativeSchreibfee, am 13.12.2015
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Amazon (Ausgefallene Schuhe – Schuhdesign der ganz besonderen Art: »Mojito«)
http://www.amazon.de (That sucks! Staubsaugerroboter LG Hom-Bot im Test)

Laden ...
Fehler!