Primeln als kunterbunter Frühlingsgruß

Primeln machen ihrem Namen alle Ehre: Sie sind nach dem lateinischen Wort "prima" wie "die Erste" benannt und mit ihrer Blütezeit von Januar bis April gehören sie zu den ersten Frühlingsblumen. Mit ihrer bunten Blütenpracht sorgen sie einfach für gute Laune und gehören zu den beliebtesten Frühlingsblumen für drinnen und draußen. Zu beachten ist jedoch, dass blühende Primeln, die man schon im Jänner in Gartenzentren erstehen kann, anders als Gartenprimeln frostempfindlich sind.

Diese Blumen eigenen sich nur für Innenräume oder zumindest windgeschützte Plätze; bei Frost sollten sie jedoch nach drinnen gebracht werden. Nach dem Abblühen im Frühling können Sie die meisten Arten jedoch nach draußen pflanzen. Wählen Sie dazu einen halbschattigen und nähr- stoffreichen Standort. Sind die Primeln einmal eingewachsen, sind sie winterhart und blühen im nächsten Frühling wieder, wenn auch weniger prächtig. Gartenprimeln vermehren sich durch Selbstaussaat und eignen sich deshalb prächtig für einen kunterbunten Wildwuchs.

Die Primel als Grabschmuck

Besonders gut lassen sich Primeln auswildern, die noch etwas von ihrer wilden Verwandtschaft, der Schlüsselblume in sich tragen, das sind oft gelbe Exemplare. Primeln werden oft als einjährige Pflanzen verkauft und landen nach dem Abblühen im Kompost, doch viele würden im Garten überleben. Im Zweifelsfall müssen Sie einfach ausprobieren.

Primeln drinnen pflegen

Sie haben früh blühende Primeln erstanden und wollen Sie in Innenräumen pflegen? So haben Sie lange Freude an Ihren Blumen:

  • Primeln müssen regelmäßig gegossen werden, aber nicht zuviel: Sie brauchen feuchte Erde, sollen aber nicht im Wasser stehen.
  • Eine Primel braucht Licht, ein paar Stunden Sonne tut ihr gut.
  • Blühende Primeln halten sich am besten bei kühlen Temperaturen von 10-14 Grad Celsius. Ist es wärmer, verblühen sie schneller.
  • Verwelkte Blüten sollten entfernt werden, so schaffen Sie Platz für neue Knospen.
  • Tipp: Wenn Ihre Wohnung zu warm ist, kann ein tägliches Besprühen die Haltbarkeit erhöhen. Alternativ können Sie ihre Primeln auch tagsüber nach draußen stellen. 
Autor seit 5 Jahren
121 Seiten
Laden ...
Fehler!