Nische im Garten (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Wann kam die Romantik in unsere Gärten?

Noch im Mittelalter diente der Garten, außer an Fürstenhöfen, vor allem dem puren Überleben. Der Anbau von Nutzpflanzen und auch von Heilkräutern stand im Mittelpunkt. Nach dem zu manierierten Gestaltungsstil des Barock wurde die alte Sehnsucht nach Natürlichkeit und Ungezwungenheit auch auf die Gärten des Bürgertums übertragen.

Natürlich wachsende urtümliche Bäume, Wiesen mit Wiesenblumen, verschlungene Gartenwege, das Spiel von sanft rinnenden Bächlein - die Romantik hielt Einzug. Keine steife Ordnung, keine geraden Wege, duftige Pflanzen - die japanische Gartenkunst ließ grüßen. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts glichen die Gärten und Parks Gemälden und standen wiederum Gemälden Modell.

Claude Monet

Paris - Musée d'Orsay: Claude Monet's Le bassin aux nymphéas, harmonie verte (Bild: wallyg / Flickr)

So bringen Sie Romantik in ihren eigenen Garten

Im Allgemeinen wirken kleine, im Detail gestaltete Nischen und verwachsene Bereiche im Garten sehr viel romantischer als groß angelegte Flächen. Außerdem; wer besitzt schon derart große Gärten?

Schauen Sie sich ihren Garten nach dem besten lauschigen Plätzchen um:

  • Wo ist die Hintergrundpflanzung für einen romantischen Ort geeignet?
  • Ist ein Gartenteil bereits nicht allgemein einsichtbar? Möglicherweise kann man hier seine romantische Ecke gestalten?
  • Wo ist abends ein schöner Blick auf den restlichen Garten, das Haus oder die Landschaft möglich? Genügt ein Strauch oder eine schöne hohe Staude als Sichtschutz, dass aus diesem Platz eine Nische wird?

 

 

Wenn Sie das passende Plätzchen gefunden haben, sammeln Sie Pflanzideen.

  • Ein Mondscheinplätzchen im Garten

  • Romantik unter dem Wein oder Rosenbogen

  • Die blaue Blume der Romantik

 

Vollmondnächte

Ein Mondscheinplätzchen im Garten

Sommernächte mit Vollmond, eine angenehme kühlende Brise nach der Sonnenglut des Tages. Nun ein lauschiges Plätzchen im Garten, wo sich Mondschein und Stille bei einem Glas Wein so richtig genießen lassen. Ein kleines Königreich dafür!

Was es dazu braucht? Ein blühfreudiger dichter Strauch wie Flieder, Kolkwitzie oder Deutzie im Hintergrund. Oder ein Mäuerchen? Davor eine bequeme Bank. Ah, das sieht einmal schon sehr gut aus.

Mit folgenden Pflanzen wird der Sommerabend doppelt bis dreifach so schön, denn sie alle entfalten erst abends entweder ihre Blüten und/oder ihren besonderen Duft.

 

 

 

 

Hier kommen die Feinheiten, die "lunaren" Delikatessen. Seitlich angelegt je ein Staudenbeet, bepflanzt mit zartem Gelb, der Nachtkerze (Oenothera), der man an lauschigen Sommerabenden beim Öffnen der Blüten zusehen kann. Bezaubernd.

Zwei, drei Pflanzen von Nachtviole (Hesperis matronalis) und Levkojen (Matthiola) ergänzen den Blütenduft, dazu noch eine  Zitronen-Taglilie (Hemerocallis citrina). Weitere Partner zur Nachtkerze für einen abendlichen Duftgarten sind noch Lonicera caprifolium, Lunaria redviva oder Ipomoea alba. Wer besonders dankbar für den Anbau der Nachtkerzen-Arten ist, ist ein nächtlicher Besucher, der Nachtkerzenschwärmer, spezialisiert auf diese Pflanze.

 

Blumen für den Mondschein

Glockenblume in Weiß (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

Wer jetzt noch weißblühenden Lavendel oder weiße Glockenblumen dazusetzt (gelb und weiß leuchten auch nachts wunderbar) hat schon sein ideales "Mondscheinbeet". Duftiger Farn oder Funkien ergänzen so ein Beet als Lückenfüller.

Wenn nun noch ein gewundener Gartenweg an ein bis zwei schönen üppigen Stauden oder Gräsern vorbei zu diesem Platz führt, dann haben Sie bereits Romantik pur.

Allerdings dürfen Sie keinen Heuschnupfen-Allergiker in der Familie haben. Denn sein ewiges "Hatschi" zerstört alle Romantik.

Romantik unter dem Wein oder Rosenbogen

Um sich eine Nische im Verborgenen zu schaffen sind auch Bögen und Rankgitter, die man unterschiedlich bewachsen lassen kann, gut geeignet. Auch eine Pergola aus Holz mit wildem Wein ist im Sommer und vor allem im Herbst auch optisch ein Blickfang.

Ebenfalls sehr hübsch kann man sich durch einen mit Ramblerrosen bewachsenen Bogen "tarnen". Hiner dem Bogen ein Plätzchen mit Steinen gepflastert, schmiedeeiserne Gartenmöbel - möglicherweise nicht gerade die preiswerteste Ausführung, aber so richtig schön englisch.

Auch nicht gerade ein Schnäppchen, aber sehr hübsch und mit ausgewählten Pflanzen sehr individuell zu gestalten: ein Pavillon aus Metall

 

Bank im Grünen (Bild: Sauerlaender / Flickr)

Die blaue Blume der Romantik

Wenn Sie den Platz gefunden haben, wo Sie stimmungsvoll verweilen können, kommt es vor allem auf die Bepflanzung an. Ein romantischer Platz für den Sommer sollte natürlich immer im eher schattigen Bereich liegen; auch weil er ja nicht auf dem offenen Tablett für jedermann einsichtbar sein soll. Wenn Sie nun Halbschatten liebende Pflanzen für diesen Bereich aussuchen, können Sie nichts falsch machen.

Romantisch wirkt auf alle Menschen neben Rosétönen vor allem zartes Blau. Hier finden Sie eine schöne Auswahl an passenden blau- oder violett blühenden Pflanzen, die sich auch durch die unterschiedliche Wuchshöhe schön für mehrere Rundbeete und Rabatten eignen.

Tipp für Menschen mit Mini-Gärten: Auch in Töpfe gepflanzt sehen diese Blumen wunderhübsch aus und können bequem gruppiert werden.

 

Blau (Flieder) ist die Farbe der Romantik

Scheinmohn blaublühend und Farn (Bild: https://pagewizz.com/wie-ma...)

  • Rhododendron (Rhododendron) als Hintergrundstrauch
  • Rudbeckien (Rudbeckia) in Weiß
  • Fingerhut (Digitalis)
  • Schwertlilie (Iris)
  • Glockenblumen (Campanula)
  • Storchschnabel (Geranium)
  • Scheinmohn (Meconopsis betonicifolia) blaublühend
  • Funkien (Hosta) und Farne als Beiwerk

Wenn sie die gepflanzten Blumen mit rohen Steinen umgeben oder mit niedrigen Pflanzen, wie Hornkraut oder den völlig problemlosen Stiefmütterchen in den Rasen auslaufen lassen, wirkt das besonders natürlich - und gleichzeitig romantisch.

Diese Pflanzen bringen zusätzlich Romantik in den Garten

Bartnelken (Bild: a.sansone)

Was fehlt nun noch? Richtig - die passende Sitzgelegenheit. Was Rustikales für die eher trockenen Romantiker. Wobei so eine vor sich hin alternde einfache Holzbank birgt nicht nur Charme, sondern auch ein wenig Abenteuer. Die Frage: "Hält sie dieses Jahr auch noch?" ist jedes Frühjahr ein spannender Nervenkitzel. Aber Spaß beiseite - schön, bequem und einladend sollte dieses Sitzmöbel schon sein.

Die passende Sitzgelegenheit und den Weg optimieren

Das passende Bänkchen, ob aus Holz, selbstgemacht, aus Stein oder kunstvoll geschmiedet, macht diesen Platz so richtig perfekt. Hier finden Sie die nötigen Anregungen dazu:

Meistens genügt es, wenn man zu seinem Romantik- Platz den Weg so setzt, dass man einen verschlungenen Pfad simuliert. Ein S-Bogen genügt vollauf. Der Blick auf den Platz ist sofort ein anderer.

Mit Wasser spielen?

Hier gibt es noch Ideen für einen Brunnen, ein Wasserspiel am lauschigen Plätzchen.

Solcherart können Sie auf jeden Fall auf den passenden Frosch, die passende Fröschin warten, so Sie diese noch nicht an ihrer Seite haben.

Beleuchtung? Ja oder lieber "Nein, danke"?

Wer wirklich die Romantik einer lauen Sommernacht genießen möchte, sollte bis auf einige Teelichter mit künstlicher Beleuchtung sparen. Nicht nur, dass sich Nachtfalter, mögliche nachtaktive Gartentiere oder Fledermäuse gestört fühlen; Mondschein ist nur schön mit Mond als Beleuchtung.

Wer zu viele Gläschen trinkt, ist ohnehin dann illuminiert genug, um wieder ins Haus zu finden.

Wer aber dennoch sanfte Beleuchtung sucht, wird mit dezenter Solarbeleuchtung sicher nicht falsch liegen.

 

Quellen

... neben der eigenen gärtnerischen Erfahrung für die Auswahl der Pflanzen hilfreich

    • Das große Bilderlexikon der Gartenpflanzen, Herwig; Südwest Verlag, 1978 München
    • Teufelsgeige und Witwenblume, Pichler/Geiser/Zuber; Christoph Merian Verlag, 2010 Bern
    • Botanica, Könemann; Verlagsgesellschaft mbH, 2000 Köln
Adele_Sansone, am 14.01.2015
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Lilien und Taglilien - Was ist der Unterschied?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Geranien oder Pelargonien? Schluss mit den Verwechslungen)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Akelei - wild oder Gartensorte - ein zierlicher Blickfang im Garten)
Kerstin Schuster (Pavillons aus Metall - ein Blickfang in jedem Garten)

Laden ...
Fehler!