Propoliskur zur Stärkung des Immunsystems

HonigbienePropolis Rohform

 

 

Gerade zu der kalten Jahreszeit steigt das Risiko für einen grippalen Infekt. Eine Propliskur von etwa 2 Wochen steigert die Abwehrkräfte des Körpers und ist somit ideal zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten. Dazu einfach 3-4 Tropfen der Tinktur auf ein halbes Glas Wasser geben und einmal am Tag zu sich nehmen. Bei bereits akuten Beschwerden kann die Kur auch bis zu 3 Mal am Tag genommen werden.

Propolis bei Heuschnupfen

BlumenwieseLöwenzahnSobald die Tage etwas wärmer werden und die Bäume und Gräser anfangen zu blühen, haben viele Menschen zu leiden. Denn die Frühlingszeit ist auch die Heuschnupfenzeit. Die Nase läuft, die Augen jucken und tränen und der Aufenthalt an der frischen Luft wird an wärmeren Tagen zur echten Qual. Aber auch bei diesen Symptomen hat Propolis eine positive Wirkung. Viele Allergiker schwören auf die unterstützende Behandlung mit dem Kittharz. Nehmen Sie je nach Bedarf und nach Beschwerden 1-3 Mal am Tag eine Propolis-Kapsel ein oder trinken Sie einmal am Tag etwa 40 Tropfen der verdünnten Tinktur. Sollten Sie dazu noch unter Asthma leiden, hilft es, wenn Sie zwischenzeitlich etwas Propolisharz kauen.

Hilfe bei Mandelentzündung

Gurgeln Sie mehrmals täglich mit verdünnter Propolistinktur. Oder nehmen Sie bis zu 3 Mal am Tag einen Esslöffel Propolispulver mit ein wenig Honig. Diese Propolis-Behandlungen lindern die Schmerzen und fördern die Heilung.

Propolis bei Magen-Darm Erkrankungen

Wenn die Verdauungsorgane durch Viren oder Bakterien entzündet sind, kommt es schnell zu erheblichen Beschwerden, wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Das Wichtigste bei derartigen Erkrankungen ist genügend Flüssigkeit. Zur Bekämpfung der Viren können Sie mehrmals täglich bis zu 50 Tropfen Propolis in einem Glas Wasser zu sich nehmen.

Weitere Propolis Anwendungen

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen innerlichen Anwendungsgebieten. Auch bei Erkrankungen, wie Rheuma, Gicht, Herzleiden und Blasenentzündungen konnten die Eigenschaften des natürlichen Antibiotikums den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Fragen Sie daher bei weiteren Anwendungsgebieten Ihren Arzt.

Äußerliche Anwendungen mit Propolis

MundPropolis eignet sich nicht nur zu innerlichen Anwendungen, sondern ist auch ein echtes Wundermittel bei leichten Verbrennungen, Herpes, Abszessen, Fußpilz, Warzen, Akne und bei der Wundheilung. Zur äußerlichen Anwendung auf den betroffenen Stellen eignet sich zum einen die Salbe, aber auch die Tinktur. Bei einer Herpesinfektion wird die unverflüssigte Tinktur auf die betroffene Stelle gegeben. Bei Akne oder Pickeln geben Sie ein paar Tropfen in Ihre Waschlotion und reinigen sich wie gewohnt das Gesicht.

Hinweis: Obwohl Propolis ein echtes Allroundmittel in der Naturheilmedizin ist, ersetzt dieses natürliche Antibiotikum nicht den Besuch beim Arzt. Die Behandlung mit Propolis hat lediglich eine unterstützende Wirkung. Konsultieren Sie demnach bei anhaltenden oder verschlimmernden Beschwerden Ihren Hausarzt.

Autor seit 5 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!