Was ist eine Prostataentzündung?

Bei der Prostataentzündung (auch Prostatitis) handelt es sich um eine schmerzhafte Entzündung der männlichen Vorsteherdrüse (Prostata). Statistisch gesehen, erkrankt nahezu jeder 3. Mann im Laufe seines Lebens mindestens einmal an dieser unangenehmen Krankheit. Damit gehört sie zu den häufigsten Männerkrankheiten. Sie kann in verschiedenen Formen auftreten, die sich in Ursache und Behandlung unterscheiden. Der Leidensdruck ist häufig groß, denn neben den eigentlichen Beschwerden kann es in der Folge (insbesondere bei der chronischen Form) zu nachhaltigen Beeinträchtigungen der Lebensqualität kommen. Diese beziehen sich besonders häufig auf das Sexualleben der Betroffenen. Libido- und Errektionsprobleme führen nicht selten zu Beziehungskonflikten. Umso wichtiger ist es, sich bei entsprechenden Beschwerden, frühzeitig an einen Facharzt für Urologie zu wenden, um therapeutische Maßnahmen ergreifen zu können.

ACHTUNG: Dieser Artikel dient ausschließlich Informationszwecken und kann in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen! Für die sichere Diagnose einer Prostataentzündung ist ein Arztbesuch unumgänglich.

Formen der Prostataentzündung - Welche Varianten der Prostatitis gibt es?

Unterschieden werden 2 Grundformen der Prostataentzündungen, die sich jeweils nochmals untergliedern lassen.

Insgesamt ergeben sich somit also 4 verschiedene Formen der Prostatitis.

Symptome der Prostataentzündung - Woran erkennt man eine Prostatitis?

Die Symptome einer Prostataentzündung können sich vielfältig äußern. Zu den häufigsten Symptomen zählen im allgemeinen:

  • Druckgefühl / Schmerzen / Mißempfindungen
    • in der Schambeinregion
    • im Unterbauch
    • im Dammbereich
    • in den Hoden
    • in der Blasenregion
    • in der Leiste
  • brennen in der Harnröhre
  • häufiger Harndrang
  • Blut im Sperma
  • Schmerzen beim Samenerguss
  • diffuse Unterleibschmerzen
  • Erektionsprobleme
  • Verlust der Libido

Die verschiedenen Formen der Prostataentzündung unterscheiden sich hinsichtlich der Symptome nur in wenigen Punkten. Treten allerdings zusätzlich Fieber und Schüttelfrost auf, so können das Zeichen einer akuten bakteriellen Prostatitis sein, die schnellstmöglich ärztlich behandelt werden sollte!

Behandlung der Prostataentzündung - Welche theraputischen Möglichkeiten gibt es?

Die Therapie der Prostataentzündung hängt in erster Linie von der vorliegenden Form ab.

  • Die bakterielle Prostataentzündung

Sie lässt sich in der Regel gut mit gängigen Antibiotika behandeln. Darüber hinaus versprechen Sitzbäder eine gewisse Linderung. Unterstützend empfehlen einige Quellen häufige und regelmäßige Samenergüsse um die Bakterien auf diesem Weg auszuscheiden. Allerdings gibt es lediglich Hinweise auf eine unterstützende Wirkung, abschließende Beweise für eine Wirksamkeit dieser Maßnahme fehlen bislang.

  • Die abakterielle Prostataentzündung

Hier gestaltet sich die Behandlung hingegen meist langwierig und kompliziert. Eine ursächliche Behandlung ist nicht möglich, da der Auslöser nicht bekannt ist. Somit konzentriert sich die Therapie darauf, die Symptome der Prostataentzündung soweit, wie möglich zu lindern. Hierbei kommen z.B. verschiedene Entspannungsmethoden, Schmerztherapie und Beckenbodentraining zum Einsatz.

Weiterführende Informationen - Wo gibt es weitere Infos zum Thema Prostataentzündung?

Symptome, Diagnose und Therapie der Prostataentzündung
Diese Seite beschäftigt sich ausführlich mit Symptomen und Therapie der Prostatitis und informiert darüber hinaus über die, für eine Diagnose erforderlichen Untersuchungsmethoden.

Artikel über Prostatitis auf dradio.de
Lesenswerter Bericht über Defizite bei Diagnose und Behandlung der Prostataentzündung.

Die Prostata und ihre Krankheiten
Was genau ist die Prostata eigentlich und welche Krankheiten der Prostata gibt es außer der Prostataentzündung? Diese Seite liefert Antworten.

Chickengeorge, am 30.09.2011
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
11 Seiten
Laden ...
Fehler!