Kommt Dir dieser Vorgang bekannt vor?
Hast du schon einmal ein derartiges Angebot genutzt?

Internet Marketing und Online Marketing

Sorry, wenn ich deine Träume zerstören muss, aber bei derartigen Angeboten geht es meist nicht darum, dir zu helfen, dich zu unterstützen, sondern nur, den Geldbeutel des Anbieters oder der Anbieterin zu füllen.

Sie werden immer mehr - die Internet Marketer - die großen "Alten" der Branche waren Namen wie Ralf Schmitz und Kris Stelljes - wobei ich zugeben muss, dass die auch wirklich noch was boten - und ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen, viel von ihnen gelernt zu haben.

Mit jeder neuen Generation von Internet Marketern wurde allerdings das Niveau immer flacher, die Inhalte immer dürftiger und der Nutzen für die KonsumentInnen immer weniger. Nein, eine Generation im Internet Marketing dauert keine Jahrzehnte, sie kann innerhalb weniger Wochen entstehen.

Zu Beginn waren es einige Wenige, die sich auf Internet Marketing spezialisierten - und sie gaben noch echtes Wissen weiter - wenn es auch nur das Wissen darüber war, wie man Menschen gewinnbringend über den Tisch zieht.

Ja, sorry, war etwas verallgemeinernd und verurteilend, aber sind meine Erkenntnisse der letzten Jahre. Es gibt einige wenige, die Internet Marketing für ihre Zwecke nutzen - ohne andere Menschen übervorteilen zu wollen - aber es sind sehr wenige.

Den meisten geht es nur um den eigenen Profit - die Werbung ist oftmals qualitativ hochwertig - wobei meist nicht mal das - die Inhalte sind großteils wenig nutzbringend für die/den KonsumentIn. Stimmt nicht ganz - wenn man dann das 5. Upgrade - zu einem horrenden Preis - erwirbt, kann es durchaus sein, dass man auch persönlichen Nutzen daraus ziehen kann.

Was macht jetzt den Unterschied, der einen Unterschied macht?

Früher waren Internet Marketer diejenigen, die auch keinen Hehl daraus machten, dass sie nur auf Quantität abzielen.

Online Marketing nutzten jene, die das Internet dazu nutzen wollten, um zusätzliche Werbung für die eigenen - großteils hochwertigen - Produkte zu machen.

Heutzutage sind die Grenzen nachhaltig verwischt. Alle nennen sich Online Marketer, weil dieser Begriff weniger einschlägig - und weniger negativ - behaftet ist.

Eigentlich wollte ich nachstehend noch die einzelnen Bereiche des Internet Marketings gesondert ansprechen, aber ich werde dies auf einen weiteren Beitrag verschieben, damit es hier nicht zu lang wird.

Wie waren deine bisherigen Erfahrungen?

Liebe seriöse Anbieter

Hallo ihr Lieben,

die ihr die Möglichkeiten des Internet Marketings nutzt, um eure Produkte noch wirkungsvoller in Szene zu setzen. Es ist ein löbliches Unterfangen - theoretisch - praktisch solltet ihr immer im Hinterkopf behalten, wie viel Schindluder schon damit getrieben wurde.

Nein, es sind nicht nur meine Vorurteile - es sind meine Erfahrungen von zahlreichen Jahren. Klar, war auch ich einmal auf so etwas herein gefallen, sonst wäre es mir ja auch gar nicht aufgefallen. Und ja, auch ich hatte überlegt, mir Derartiges für zukünftige Projekte zunutze zu machen.

Nach dem zweiten kostenlosen Report, den ich mir geholt hatte, wurde mir klar, dass viele, die im Internet Marketing unterwegs sind, von dem, was als Inhalt eines eBooks gelten kann, durchaus komplett andere Vorstellungen haben als ich.

Und - mal ganz ehrlich - wenn zig Menschen die gleichen eBooks und Reports anbieten - jede und jeder mit sich selbst als Autor - weil es sie als sogenannte WhiteBooks zu kaufen gibt - dann sollte auch der gutmütigste User zu denken beginnen.

Ja, mir ist bewusst, dass es auch seriöse Anbieter gibt, die sich des Internet Marketings und Online Marketings bedienen - aber ich erinner mich noch gut an ein Gespräch während eines Unternehmerinnentreffpunktes, als ich einer Kollegin erzählte, dass ich die Tools des Internet Marketings für mein Angebot nutzen werde:

"Das ist jetzt nicht dein Ernst.
Willst du wirklich in den Topf dieses unseriösen Packs geworfen werden?"

Ich gestehe, es gab mir zu denken - und ich interessierte mich danach noch intensiver für diese Branche - deren Tools und Techniken. Es gibt einige Teilbereiche, die durchaus auch für seriöse Angebote zweckdienlich sind, aber der Ablauf an sich hat eben einen negativen Beigeschmack.

Was mich in letzter Zeit am Meisten schockierte, war, dass es mittlerweile auch schon im spirituellen und energetischen Bereich üblich wird, die Techniken des Interrnet Marketings für sich zu nutzen - und die Menschen springen darauf genauso an, wie auf jedes andere Thema.

Ich finde es unverantwortlich und sowohl ethisch als auch moralisch bedenklich, wenn Menschen nicht dort abgeholt werden, wo sie sich befinden - sondern statt dessen eine möglicherweise vorher noch nicht vorhandene Angst initiiert und geschürt wird, um letztendlich auf das "spirituelle" Angebot zu zu greifen.

Sorry, für mich steht noch immer der Mensch im Vordergrund - speziell im Coaching- und Trainingsbereich - das, was mein Gegenüber braucht - sie/ihn dabei zu unterstützen, an den Aufgaben zu wachsen.

Ich erinnere mich an noch ein Erlebnis - ich bin u.a. ReikiLehrerin - und hatte mir vor Jahren den energethischen Gewerbeschein gelöst - niemand wollte irgendwelche Urkunden und Belege von mir, um nachweisen zu können, dass ich auch wissen würde, wovon ich spreche.

Auf meine Nachfrage, wie man Scharlatene ausschließen könnte, kam damals die Antwort, dass dies eine automatische Selektion sei - die, die gut sind, überleben - die, die nicht gut sind, verschwinden binnen kürzester Zeit wieder von der Bildfläche.

Nein, ich finde es nicht in Ordnung, dies auf Kosten der Gesundheit von Leib und Seele zu befürworten.

Meine ganz persönliche Einstellung

Autor seit 7 Jahren
14 Seiten
Laden ...
Fehler!