London View

London View (Bild: Nietnagel)

Luxus-Shopping: Harrods, Liberty und Co.

Designer-Klamotten, exotische Lebensmittel und vieles mehr: Ein Shopping-Aufenthalt im Harrods ist wahrhaft königlich. Der Besuch ist ein Erlebnis, selbst wenn am Ende gar nichts kauft. Das wahrscheinlich berühmteste Kaufhaus der Welt lockt mit einem ausgefallenen Angebot auf fünf Etagen. Sogar Hunde können hier einen Wellness-Besuch genießen, während Frauchen und Herrchen edle Kleider anprobieren.

Als bestes Kaufhaus der Welt wurde 2010 Selfridges & Co. ausgezeichnet. Shopping-Queens finden hier unzählige berühmte Marken – und gönnen sich an der Champagner-Bar eine kurze Verschnaufpause. Oder sie nehmen den Shopping-Service des Selfridges in Anspruch und entspannen im Schönheitssalon, während Profis für sie den Einkauf machen.

Luxus-Güter aller Art gibt es im "Liberty" in der Regent Street. Weltberühmt ist das Kaufhaus vor allem für seine Seidenstoffe, Schals und anderen Besonderheiten aus dem Orient, die es hier seit 1875 zu kaufen gibt. Sehenswert ist übrigens nicht zuletzt das historische Gebäude selbst: ein entzückendes, im Tudor-Stil erbautes Haus.

Harrods London

Harrods London (Bild: javier.losa)

Exquisit Dinieren – von China bis Afrika

Dank der internationalen Küche können London-Besucher beim Lunch oder Dinner kulinarisch um die Welt reisen. China, Afrika oder Indien – hier gibt es das Beste aus fast jedem Land der Welt. Wer Lust auf exotische Küche aus Afrika hat, ist im Momo richtig. Dort werden ausgezeichnete Couscous- und Tajine-Gerichte serviert.

Tief hängende Lampen und dunkle Ledersitze sorgen im Hakkasan für eine stilvolle Atmosphäre. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern lässt sich auch über die angebotenen Speisen nicht meckern. Ein guter Ort, um das in London so beliebte Dim Sum aus China zu genießen.

Zu den angesagten Nobel-Restaurants in London zählt das Nobu. Die glamouröse Gaststätte in der Berkeley Street wurde von Stardesigner David Collins entworfen. Entsprechend stattlich sind hier auch die Preise. Ein Dinner zu zweit kommt schnell auf 200 Pfund.

Extravagant sind nicht nur die Speisen im "Les Trois Garcons". Schon der Eingangsbereich ist mit seinen lodernden Fackeln pompös gestaltet, auch der Innenraum lässt in Sachen Prunk kaum Wünsche offen. Im Mezzo werden saisonale Gerichte im Stil der neuen britischen Küche gereicht. Eine Besonderheit ist der geheime Indoor-Garten, inspiriert von der Tanqueray Gin Destillerie. In dem einzigartigen Ambiente kann man mit Freunden nicht nur hervorragende Gin-Cocktails genießen.

Starkoch Jamie Oliver erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Sein Restaurant "The Fifteen" liegt in Londons Norden und ist nicht nur für absolute Jamie-Fans ein kulinarischer Hochgenuss. Ob Lunch oder Dinner – reservieren sollte man hier, für einen unvergesslichen Abend, in jedem Fall.

Der perfekte Ort, um einen feinen Nachmittagstee zu genießen ist Fortnum & Manson. Hier gibt es zudem königliche Delikatessen aus aller Welt. Seit mehr als 300 Jahren beliefert Fortnum & Manson das britische Königshaus wie auch andere Herrscherhäuser mit feinsten exotischen Lebensmitteln. Dabei ist es nicht nur ein Kaufhaus, sondern vielmehr ein Erlebnis für die Sinne. Besondere Geschenkideen gibt es hier obendrein.

Eine kulinarische Weltreise in der englischen Hauptstadt erleben: Nicht zögern, sondern: Flug nach London buchen!

Jamie Olivers Fifteen

Jamie Olivers Fifteen (Bild: Mel Toledo)

Königlich residieren im Fünf-Sterne-Hotel

Einen angemessenen Rahmen für den royalen Städtetrip bieten komfortable Luxus-Hotels. Wer beim London-Trip Sightseeing und Wellness verbinden möchte, ist unter anderem im Le Meridien Piccadilly bestens aufgehoben. Das 5-Sterne-Hotel liegt zentral zwischen Piccadilly und Regent Street. Nach der Besichtigungstour lädt der Wellness-Bereich mit seinem fantastischen Innenpool sowie Dampfbad und Whirlpool zum ausgiebigen Relaxen ein.

Bettwäsche aus ägyptischer Baumwolle und eine traumhafte Aussicht auf Big Ben und die Themse: So lässt es sich im London Marriott Hotel bestens logieren. Auch hier sorgt der Wellness-Bereich für die angemessene Erholung nach royalen Sightseeing-Touren.

Nach solch einer Tour fühlt man sich bestimmt königlich und nimmt etwas von dem Royal-Zauber mit nach Hause!

Picadilly London

Picadilly London (Bild: alvin leong)

Autor seit 3 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!