Völklingen lebt gesund

Völklingen lebt gesund (Bild: SAARBOB)

Die Projekt-Idee: "BOB übernimmt Verantwortung für Freunde, bleibt nüchtern und fährt die Freunde sicher nach Hause". Die Botschaft darin, als Fahrer trinkt BOB keinen Alkohol! 'BOB' ist, wie jetzt viele denken werden, keine Abkürzung - sondern ein Phantasiename, der kurz und prägnant im Gedächtnis bleiben soll! Bereits 1995 wurde das Projekt beim Belgischen Institut für Verkehrssicherheit geboren. Es folgten BOB-Verbreitungen in Griechenland, Großbritannien, Frankreich, Luxembourg, Niederlande, Polen und Schweden. In Deutschland war BOB erstmals in Mittel- und Nordhessen zu Hause, danach fand er auch in zahlreichen Projekten in Thüringen, Rheinland-Pfalz und auch im kleinen Saarland seinen Platz. Seit 2010 gibt es ihn auch schon in Bayern.

Im Juni 2009 entdeckte BOB die Hauptstadt der saarländischen Herzen: Saarlouis. Seither findet man ihn auch in Völklingen, Neunkirchen, Merzig, St. Wendel, Saarpfalzkreis und dem Köllertal. SAARBOB soll die Projekt-Idee zu einer attraktiven Präventionsmarke machen und wird erst dann erfolgreich, wenn es im gesamten Saarland als Marke für einen verantwortungsvollen Umgang mit Akohol eingetragen ist und die Botschaft von vielen angenommen wurde. SAARBOB richtet sich an alle Verkehrsteilnehmer, ohne Altersbegrenzung. Insbesondere will man mit dem Projekt aber die U25 erreichen, wegen dem hohen Unfallrisiko der Fahranfänger. Wir dürfen das Projekt nicht alleine lassen! SAARBOB baut auf ein Saarland weites und interdisziplinäres Netzwerk auf.

Zu de Projekt-Unterstützer-Netzwerk gehören Schulen, Fahrschulen, Arbeitgeber, Eltern und Verwandte, Vereine, Institutionen der Jugend- und Sozialpflege, alle Unternehmen mit Bezug zur Mobilität, Krankenkassen, Versicherungen, Banken und selbstverständlich auch Getränke-produzenten und die Gastronomie. Auch du kannst das Projekt unterstützen: Gehöre zu einem der örtlichen oder regionalen Teams. Die Saarlouiser Landrätin Monika Bachmann und der Polizeibeamte Hubert Lambert haben BOB ins Saarland geholt und unser damaliger Innenminister Klaus Meiser beauftragte das Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH) mit der Umsetzung des Projekts. Das Herz und Hirn von SAARBOB bildeten Roland Rosinus und Josef Merten. Beide sind im LPH für Verkehrssicherheitsberatung, insbesondere für die Altersgruppen von 6 bis 24 Jahren, zuständig.

Die LPH koordiniert SAARBOB auf Landesebene, berät die regionalen und lokalen BOB-Teams und stellt das BOB-Starterpaket für alle teilnehmenden Wirte zusammen. Außerdem konnte SAARBOB noch viele andere Beteiligten finden, die ihn für das ganze Saarland vertreten: die BOB-Lokale (jeder BOB erhält einen Gratisdrink), die BOB-Partner (mit ihrer finanziellen Unterstützung), die BOB-Idole (werben mit ihrem Gesicht als BOB-Botschafter), die regional oder örtlich agierenden BOB-Teams (zuständig für die BOB-Betreuung und den Aufbau einer Vor-Ort-Aktionsstruktur) und natürlich uns: die Medien, die dafür sorgen, dass die BOB-Botschaft möglichst viele Menschen erreicht! Zu empfehlen ist auch der BOB-Song und das BOB-Werbevideo von der "Griminalbolizei" (YouTube).

"Ich bin BOB - Wann bist du?" Wer BOB im Saarland unterstützen und verbreiten will, sodass BOB
schnellstmöglich viele Menschen erreicht und weiter durch die nächsten (Bundes-) Länder reisen kann, kann sich an den Verantwortlichen der LPH St. Ingbert wenden: Roland Rosinus (0681-501-3867, r.rosinus @lph.saarland .de). Unterstütze auch DU die Aktion SAARBOB, denn damit machst du jungen Menschen Mut, Verantwortung zu übernehmen und BOB zu sein! Auch die saarländische Erfolgsautorin, Elke Schwab zeigt ihr Gesicht für SAARBOB. 

Weitere wichtige Informationen zur Mitwirkung und Teilnahme am BOB-Projekt findest du unter www.saar-bob.de. Viele sind schon Partner im Präventionsprojekt SAARBOB: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen & Familie, Ministerium für Bildung & Kultur, Ministerium für Inneres & Sport, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie & Verkehr, B.A.D.S., Juz United, AOK, Reifen Kiefer, Landes Verkehrswacht, Landesjugendring Saar, Karlsberg, Buchbinder, Fresh TV, Saar Bahn & Bus, Lesezirkel Zeitspiegel, Jugendserver Saar.de, Saar VV, Lernfest, Polizei Saarland, ADAC, Chilly, Sitepoint, Landesbetrieb für Straßenbau, Landessportverband Saar, Dehoga Saarland, Landkreis Neunkirchen, STB, Völklingen lebt gesund, DFB Talentförderung, Saarländischer Fußball- Verband, Recht und Ordnung, HTW, Verkehrswacht Saarloius und Verkehrswacht Neunkirchen. Wann wirst DU Partner?

SAARBOB-Bus

SAARBOB-Bus (Bild: SAARBOB)

SPM, am 03.02.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
CDS Medien SAAR (SAARBOB GIBT ES JETZT AUCH IN ST.INGBERT)
Sabine Wolfram, Plauen (Oldtimer im Vogtland)
Sabine Wolfram, Plauen (Plauener Jugendliche sorgen für Sicherheit)
Stefanie Vogel (Die Dacho-Prunksitzung in Wiesbaden 2015: Politikverseuchte Werbesc...)

Autor seit 2 Jahren
12 Seiten
Laden ...
Fehler!