Ursachen und Symptome

Husten tritt oftmals im Gefolge einer Erkältung auf, kombiniert mit Halsschmerzen, Schnupfen und Fieber. In der Regel wird ein Husten durch Viren ausgelöst, seltener durch Bakterien. Manchmal sind es auch Reizstoffe oder Fremdkörper in der Luft, die die empfindlichen Schleimhäute belasten und auf diesem Weg einen Hustenreflex auslösen können.

Meistens werden zwei Formen unterschieden, der trockene Reizhusten, der zu Beginn und am Ende einer Erkältung auftritt und der produktive Husten, der mit massiver Schleimabsonderung hervorgeht.

Ein Husten sollte nach einiger Zeit von selbst verschwinden. Ist dieser besonders hartnäckig oder führt zu regelrechten Anfällen ist unbedingt ein Arzt oder Heilpraktiker zu konsultieren. Hier besteht die Gefahr einer ernstzunehmenden Erkrankung.

Phytotherapie - Pysikalische Therapie

Fenchel-Honig 

Der Fenchel-Honig ist ein altbekanntes und beliebtes Hausrezept. Man erhält ihn in Apotheken, Reformhäusern und manchmal auch im Discounter. Fenchel-Honig kann auch zum Nachsüßen anderer phytotherapeutischer Mittel, zum Beispiel Kräutertee, verwendet werden.

Isländisch Moos

Lutschpastillen mit dem Wirkstoff "Isländisch Moos" helfen hervorragend gegen Reizhusten. Da diese außerdem einen angenehmen Geschmack haben, läßt sich Isländisch Moos besonders bei Kindern einsetzen.

Brunnenkresse 

Es handelt sich um eine Wildpflanze mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen. Hervorzuheben sind hier die Vitamine C und E und einige Carotinoide. Die Brunnenkresse enthält größere Mengen an Senföl. Dieses wirkt schleimlösend und erleichert so die Atmung.

Rezept für einen Kräuter-Tee 

Dazu werden 20 Gramm Anisfrüchte, 10 Gramm Eibischwurzel, fünf Gramm Malvenblüten und Stiefmütterchenkraut gemischt. Ein Eßlöffel davon wird mit heißem Wasser übergossen, den Tee anschließend zehn Minuten ziehen lassen.

Kartoffelwickel

Kartoffelwickel führen zu einer Linderung des Hustenreizes und erleichtern somit die Atmung.

Durchführung: Die gekochten Kartoffeln werden in ein Handtuch gegeben und zerdrückt. Das Handtuch wird anschließend auf die Brust des Kindes gelegt und mit einem  Wolltuch abgedeckt. Den Wickel kann man 15 bis 20 Minuten liegen lassen. Wichtig! Immer auf die Temperatur achten - Verbrühungsgefahr!  

Homöopathie

Hepar sulfuris D 12 

> der Husten ist rasselnd, verbunden mit zähflüssigem Auswurf und gelbem Sekret, das sich nur schwer abhusten läßt, Kältereize verstärken diesen Effekt, Wärme, temperierte Getränke und Inhalationen verbessern die Symptomatik 

Bryonia D 12

> der Infekt entwickelt sich langsam, es setzt zunächst ein trockener Reizhusten ein, das erkrankte Kind möchte seine Ruhe, Bewegen und Sprechen erweisen sich als kontraproduktiv

Arsenicum album D 12 

> es handelt sich um einen trockenen Reizhusten, verbunden mit Halsschmerzen und Heiserkeit, es treten zudem Frösteln, Unruhe und Ängstlichkeit auf 

Belladonna D 12

> plötzlich auftretender Infekt mit Halsschmerzen, Schnupfen und Fieber, Kälte verschlechtert den Zustand 

Traditionelle Chinesische Medizin - Ayurveda

Nuss-Obst-Honig-Dessert 

Im alten China galten Haselnüsse, Pinienkerne, Dattelpflaumen und Honig bei Husten als wahres Wundermittel. Die gesamte Mixtur sollte als Dessert verrührt  und anschließend gegessen werden. Für kleine Klinder ist dieses Rezept nicht geeignet, auf Grund der vorhandenen Nüsse besteht hier Erstickungsgefahr. 

Ein gutes Rezept aus dem Bereich der Ayurveda ist ein Kräutertee aus Basilikum, Süßholz und Kalmuswurzel. Die Zutaten werden mit heißem Wasser überbrüht und anschließend zehn Minuten ziehen lassen - langsam trinken. Der Tee kann mit Honig nachgesüßt werden. 

Prävention

  • Wichtig ist viel Bewegung und Aufenthalt an der frischen Luft
  • eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung sollte im Vordergrund stehen 
  • das Rauchen sollte unterbunden werden - auch Passivrauchen schadet der Gesundheit 
  • ein zu trockenes Wohnklima schadet den Schleimhäuten - Luftbefeuchter können hier Abhilfe schaffen   

Mein Artikel kann nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers ersetzen!

Ashlie, am 25.02.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!