Kornblumenblau und wunderschön - Der Saphir gehört zu den beliebtesten Schmucksteinen.

Der Saphir, einer der wertvollsten Edelsteine der Welt ist eine Variation des Minerals Korund. Er ist nicht nur in Blau erhäStern von Indienltlich, sondern umfasst alle Farben, bis auf Rot. Der rote Korund ist etwas seltener und heißt Rubin. Dass der Saphir und der Rubin Variationen des Korunds sind, wurde erst um 1800 erkannt. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Saphir nur als blauer Stein bekannt. Im Mittelalter kannte man den Stein unter dem Namen Safir, welcher uns heute als Schmuckstein geläufig ist.

Der edelste aller Saphire ist der kornblumenblaue. Wobei die blaue Variante von einem Himmelsblau bis zu einem schon fast ins schwarz gehende Dunkelblau reicht und die Farbtöne, je nach Lichteinfall, noch variieren können.

Auch wenn der Saphir nicht so selten ist, im Vergleich zum Rubin, so gehört er zu den echten Raritäten. Einen wahren Riesen kann man im New Yorker American Museum of Natural History bewundern: Der "Stern von Indien". Es wird diesem Edelstein nachgesagt, er sein einer der größten geschliffenen Sternsaphire mit 546 ct bis dato.

Die verschiedenen Arten des Edelsteinschliffs

Schliffarten Beispiel ZeichnungWenn es um den Edelsteinschliff geht, dann unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Schliffarten (Glattschliff, Facettenschliff & gemischter Schliff) und jede davon nimmt Rücksicht auf die jeweiligen Eigenheiten des Steins. Neben den drei Schliffarten existieren noch die verschiedensten Schliffformen, bei denen die Edelsteinschleifer auf die spätere geometrische Form der Edelsteine Bezug nehmen. Die Schliffe werden nach den folgenden Grundformen unterschieden:

  • Polygone (Dreieck, Viereck, Fünfeck, Sechseck und Achteck)

  • Kreis, - Ellipsen – und Eiformen

  • Dreidimensionale Formen

  • Sowie weitere Schliffformen, worunter dann beispielsweise der Antikschliff, der Herzschliff, der Radiant oder der Tafelschliff fallen, um nur 4 zu nennen.

Auf dem Bild sind folgende Schliffarten zu sehen:
A) Glattschliff (Cabochon), B) Facettenschliff (Brillant) 1) Oberteil, 2) Unterteil, 3) Rundiste

Edelsteine schleifen mit hoher Mathematik

Der Saphir als Schmuckstück

Weissgoldring mit Saphiren by ReneSimSchmuck ist etwas Wunderbares, etwas Faszinierendes und vor allem dann, wenn man Edelsteinschmuck besitzt, in dem ein blauer Saphir eingearbeitet ist. Dem Schmuckdesign sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Ob Ringe, Colliers, Anhänger, Ohrringe oder sogar Uhren mit Edelsteinen sind keine Seltenheit mehr. Facettierte Saphire mit fantastischen Farben oder auch cabochongeschliffene Sternsaphire, sie alle sind ganz besondere Schmuckstücke, wie beispielsweise die Saphir-Linsen-Ketten, wobei jedes einzelne Schmuckstücke im gehobenen Preissektor liegt.

Edelsteinschmuck kaufen oder nur einen einzelnen Edelstein?

Es gibt viele Anbieter, doch da der Saphir in all seinen Varianten zu dem wertvollsten Edelstein gehört, der erhältlich ist, sollte man darauf achten diesen Edelstein nur bei einem renommierten Fachhändler zu kaufen. Dieser Grundsatz gilt natürlich für alle Edelsteine. Ein Edelstein galt als Statussymbol und war zu früheren Zeiten nur der wohlhabenden Schicht vorbehalten. Doch heute ist es etwas anders. Ein Edelstein, bzw. Edelsteinschmuck wird nicht mehr getragen um Reichtum zu zeigen, sondern rein aus der Freude ihn zu besitzen. Sucht man etwas ganz besonderes, etwas außergewöhnliches und einzigartiges, dann sollte man mal bei www.renesim.com vorbei schauen. RenéSim bietet nicht nur edle Schmuckstücke in edelstem Schmuckdesign an, sondern hier werden Schmuckstücke auch auf individuelle Anfrage exklusiv entworfen und angefertigt.

Bildquellangabe:
Vorschaubild: Montanabw [CC-BY-SA-3.0 ] Wikimedia Commons
Stern von Indien: Cliff from I now live in Arlington, VA [CC-BY-2.0], Wikimedia Commons
Schliffform: Ra'ike [GFDL or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0] Wikimedia Commons
Weissgoldring mit blauen Saphiren: www.renesim.com

Autor seit 5 Jahren
153 Seiten
Laden ...
Fehler!