Weiße Weihnachten 2018 und das Wetter - Was sagt der 100-jährige Kalender?

Um es vorweg zu nehmen:Die Prognosen für das Winterwetter 2018 und die Hoffnung, dass es Schnee an Weihnachten und eine weiße Weihnacht geben wird, sehen in diesem Jahr alles andere als rosig aus, wenn wir uns an althergebrachten Methoden orientieren. Das Jahr 2018 steht im Zeichen der Venus. Das sagt zumindest der 100-jährige Kalender aus und heißt konkret: Es ist feucht und nicht sehr kalr. Die Wettervorhersage lautet, dass es im Winter einen Mix aus Sonnentagen, Regen, Schneefall, Glatteis und Nebelschwaden gibt. Nachdem der Herbst mit einem diesigen November seinen Abschied einläuten soll, wird es laut 100-jährigem Kalender Anfang Dezember 2018 kalt sein, dazwischen milder und erst in der letzten Dezemberwoche winterlich kalt werden werden. Die Vorfreude auf Schnee an Heiligabend hat laut dieser Prognose keine Chancen, sich bis zum 24. Dezember auszubreiten, denn über Heiligabend und Weihnachten soll es eher regnerisch werden. Nach dieser Wetterprognose für 2018 wird Schnee über die Weihnachtsfeiertage kaum zu erwarten sein und schon gar nicht an Heiligabend. Allerdings soll es nach den Berechnungen des 100-jährigen Kalenders zum Jahreswechsel dann sehr frostig werden mit Minustemperaturen, die lange Unterhosen, warme Socken, Mütze und Handschuhe erfordern.

Winterzauber mit Schnee an Weihnachten.

Winterzauber mit Schnee an Weihnachten. (Bild: pixabay.com)

Die Wetterprognose im Langfristmodell - Unterschiedliche Bewertungen verschiedener Wetterdienste

Erinnern wir uns: Über den Jahreswechsel 2013/2014 hinaus wurde vorausgesagt, dass der Januar leicht zu warm sein würde, und es kräftig regnen sollte. Das hat sich nicht ganz bewahrheitet, denn die Temperaturen waren eher mild und bescherten uns einen frühlingshaften Winter. Ein Jahr später, im Winter 2014/2015 schneite es kräftig, als die Weihnachtsfeiertage schon um waren. Allerdings hielt die weiße Pracht nicht sehr lange, denn schon bald setzte Tauwetter ein. Ähnlich war die Wetterlage 2015/2016, wobei es nach Weihnachten schneite und der Januar knackig kalt war. Im Jahr 2017 war der Winter insgesamt sehr mild. Schnee an Weihnachten gab es auch keinen.

Die Prognosen für das Weihnachtswetter 2018 sind schwankend. Zum Teil sagen sie voraus, dass es an Weihnachten zwar keinen Schnee gibt, es dafür aber knackig kalt werden soll, andere Wetterdienste prophezeien Nieselregen und milde Temperaturen an Heiligabend. Beim Hundertjährigen Kalender werden keine Hoffnungen auf Schnee an Weihnachten 2018 genährt. Eher regnerisch und mild.

Die Wettervorhersage mit Prognosen für den Winter

Ein eher milder Winter
In den Prognosen des Online-Wetterdienstes wurde für 2017 zwar eher mildes und regnerisches Weihnachtswetter erwartet, aber die Option mit Bezug auf die Vorhersagen anderer Wetterdienste offen gelassen, dass die Wahrscheinlichkeit einer weißen Weihnacht nicht total mies aussieht. Dennoch: Es gab keine weiße Weihnacht.

Weihnachten im Buch - Tipps für einen stilvollen Weihnachtsabend
Weihnachten feiern

Weihnachtswetter im Lied - Zum Schmettern unterm Weihnachtsbaum

Leise rieselt der Schnee
Still und starr ruht der See
Weihnachtlich glänzet der Wald
Freue dich, Christkind kommt bald

In den Herzen ist's warm
Still schweigt Kummer und Harm
Sorge des Lebens verhallt
Freue dich, Christkind kommt bald

Bald ist die heilige Nacht
Chor der Engel erwacht
Hört nur wie lieblich es schallt
Freue dich, Christkind kommt bald

(Eduard Ebel / Bearb.: A. Goraguer)

Leise rieselt der Schnee ...

Selbst wenn es an Weihnachten Pieselwetter geben sollte und uns die weiße Weihnacht versagt bleibt, es ist kein Grund, uns die schöne Stimmung zu vermiesen. Immerhin können wir "Leise rieselt der Schnee" an Heiligabend singen, wenn die Kerzen den Weihnachtsbaum erleuchten. Wenn dann die Bescherung lang gehegte Wünsche erfüllt und wir uns die selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen munden lassen, kann es uns ziemlich wurst sein, ob Schneekristalle die Landschaft bedecken. Ein stimmungsvolles Weihnachtsfest allein am Wetter festzumachen geht am eigentlich Sinn vorbei. Aber schön ist es trotzdem, wenn Schnee an Weihnachten liegt. Notfalls muss man verreisen, wenn man Schneesicherheit wünscht.
Mehr dazu hier im Beitrag »Weihnachten im Schnee«

Schnee an Weihnachten - Ihre Meinung zählt
Krimifreundin, am 16.10.2012
17 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!