Schöne Frisuren ohne Aufwand

Schöne Frisuren können auch völlig unproblematisch sein, ohne dabei nach "Öko" oder "grauer Maus" auszusehen. Hier sind zwei aktuelle Haarschnitte für lockiges oder glattes Haar und jede Länge, die in wenigen Minuten ausgehtauglich sind.

Naturlocken sind etwas pflegeaufwendiger, aber nur für Perfektionistinnen. Denn wie gut lässig gestylte Naturlocken aussehen können, beweist die Schauspielerin Scarlett Johansson. Die mittellangen Haare sind stufig geschnitten und fallen vorne weich ins Gesicht. Diese Frisur funktioniert in unterschiedlichen Längen, wichtig ist nur, dass das Haar leicht gestuft und hinten länger als vorne ist. Ein Pony ist bei Naturlocken eher problematisch, der fällt ohne Glätteisen fast nie so, wie er soll. Das Styling geht so: Müssen die Haare morgens nicht gewaschen werden, werden sie einfach nur gekämmt und dann mit Wasser bespritzt, so dass sie feucht werden. Dazu eignet sich z. B. eine Blumenspritze. Die feuchten Haare werden ganz einfach an der Luft trocknen gelassen und vielleicht ein wenig durchgeknetet. Sie können mit den feuchten Haaren sofort aus dem Haus gehen, der Beach Look ist bei dieser schönen Frisur gewollt.

Für feineres, glattes Haar: mittellanger Haarschnitt a la Heike Makatsch

Heike Makatsch (Bild: Frank Richter/Wikipedia)

Heike Makatsch ist ein typisches Beispiel für eine lässige Frau, die ihre Haare ganz natürlich trägt. Seit Jahren trägt sie eigentlich immer die selbe schöne Frisur: einen halblangen, einfachen Schnitt mit Pony. Diese Frisur ist ideal für feines, glattes Haar oder auch für dickeres Haar, Hauptsache glatt. Die Haare sind mittellang und nur ganz leicht angestuft (alternativ bei dickerem Haar einfach gerade auf eine Länge geschnitten), so dass zwar eine Kante entsteht, die Enden trotzdem etwas fedrig und nicht so steif wirken. Die vorderen Haare sind etwas kürzer und fallen daher locker ins Gesicht. Der Pony kann entweder so wie auf dem Bild geschnitten werden oder gerade und kurz. Bei
der Variante auf dem Foto wirkt er so, als lasse man ihn gerade etwas wachsen. Frauen mit dickerem Haar können diesen Schnitt auch länger tragen, bei sehr feinem Haar sieht er auch als kürzerer Bob super aus. Heike Makatsch trägt oft einen Mittelscheitel, das wirkt sehr mädchenhaft. Das Styling am Morgen besteht im Grunde nur aus kämmen und sonst gar nichts!

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!