Status Quo bei Staubsauger-Testseiten

Vor etwa einem Jahr war die Auswahl an Webseiten, die sich auf Staubsauger und deren Tests spezialisiert haben, noch überschaubar. Mittlerweile gibt es eine ganze Heerschaar an Sites, die sich dem Thema widmen und auch bekanntere Namen sind dabei.

Wenn man sich einmal für den Suchbegriff Staubsauger Test bei Google die ersten drei Ergebnisseiten anschaut, dann finden sich neben den Klassikern wie test oder ökotest, tatsächlich auch Seiten vom ZDF, WDR oder dem Stern, die irgendwann einmal über entsprechende Gerätschaften berichtet haben. Zusätzlich gibt es eine ganze Batterie an Portalen mit Schwerpunkt auf Staubsaugern wie saugertest.net, dem Staubsauger Testportal oder staubsauger.com.de.

Üblicher Aufbau der Testseiten

Im Kern sind alle Seiten sehr ähnlich aufgebaut und liefern auch ähnliche Inhalte: Übersichten zu Staubsaugern - mal als Auflistung, mal als Bestenliste, mal tabellarisch oder auch eine Mischung davon. Beliebt sind Bestenlisten mit Platzierungen und zusätzlich tabellarische Vergleiche. Bgzl. der Akutaliät der Daten und Geräte gibt es nur unwesentliche Unterschiede, auch wenn sich bisweilen recht alte Staubsauger finden lassen. Hier darf sehr verallgemeinernd unterstellt werden, daß Interessenten lieber ein aktuelles Staubsaugermodell erwerben möchten, als eine "alte Möhre". Es gilt also, jene Portale zu identifizieren, die aktuelle Geräte im Test hatten und zusätzlich den nötigen Tiefgang bei der Bewertung der Geräte an den Tag legen.

Die Spreu vom Weizen trennen

Bei so viel Ähnlichkeit der von Google gut platzierten Staubsauger-Seiten, stellt sich die Frage, ob sie wirklich alle gut sind oder es doch noch Kriterien gibt, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Spätestens aber beim Tiefgang der Testberichte weden die Unterschiede sehr deutlich. Häufig sind die Geräteberichte recht knapp, beschreiben im wesentlichen Geräteeigenschaften, die auch der Verpackung zu entnehmen sind und kommen dann schnell zu einem ebenso knappen Fazit.

Positivbeispiel

Wer ab und zu einmal Testberichte der test oder Ökotest liest, ist aber anderes gewohnt. Daher ist es erfreulich, eine seltene Ausnahme im Feld der Testportale zu finden. Im oben an zweiter Stelle genannten Staubsauger Testportal ist beispielsweise ein Testbericht zum Vorwerk Kobold VR100 Staubsauger Roboter zu finden, den, ob seines Umfangs und Tiefgangs, jemand mit viel Liebe zum Detail (und zu Staubsauger Robotern) geschrieben haben muß.

Das ist auch generell die Stärke dieses Portals. Keine oberflächlichen Kurztests, an deren Anfang, Mitte und Ende riesengroße Weiterleitungs-Buttons zu irgendwelchen Online-Shops prangen. Stattdessen ausführliche Beschreibungen sogar inklusive Verpackungsmaterial und Lieferumfang, so daß man schon vor dem Kauf weiß, was es alles hinterher wegzuschmeißen gilt. Zugegeben, die Leistungsdaten sind wichtiger. Aber auch zu diesen gibt es neben tabellarischen Zusammenfassungen der wichtigsten Daten für jeden Staubsauger noch zusätzlich einen tabellarischen Vergleich aller Staubsauger miteinander und auf einen Blick.

Wo Licht, da auch Schatten, denn es gibt ebenfalls Kritikpunkte: Tabellarische Vergleich fehlen sowohl für die Staubsauger Roboter als auch für die Handstaubsauger. Bei den Robotern ist die Auswahl an Geräten ok (7 Stück), aber bei weitem nicht so groß, wie bei den normalen Bodenstaubsaugern. Dabei scheint iRobot mit insgesamt drei Geräten ein wenig überrepräsentiert zu sein. Bei den Handstaubsaugern gibt es in Summe sogar nur drei Geräte. Diese Gerätekategorie kann man also nur als noch im Aufbau befindlich bezeichnen.

Fazit

Für Bodenstaubsauger ist die Test-Website staubsauger-testportal.de eine sehr gute Anlaufstelle, um fundierte Testberichte zu erhalten. Die Berichte zu Staubsauger Robotern sind ebenfalls sehr gut, allerdings könnte die Auswahl an Geräten größer sein. Die drei Tests zu Handstaubsaugern sind ok, aber hier fehlen sicher noch einige Geräte für einen umfassenden Marktüberblick.

Autor seit 3 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!