Versucht eine Frau beispielsweise ihre aufkeimenden Beschwerden vor der Periode mit einem vermehrten Alkoholkonsum zu lindern, schlägt das oft in das genaue Gegenteil um. Ein Stimmungstief wird durch Alkohol gewöhnlich noch verstärkt und auch Wutgefühle können intensiver werden. Prinzipiell wird auf Seiten wie http://praemenstruelles-syndrom.com/pms-symptome-alkohol-koffein/ von dem  Genuss von Alkohol von PMS-Patientinnen sogar  gänzlich abgeraten. Dieser soll sich in der zweiten Zyklushälfte nämlich grundlegend intensivierend auf PMS Symptome auswirken.

Wieso verstärken Koffein und Alkohol die Symptome von PMS?

Der Konsum von Genussmittel kann sicher nicht als alleiniger Grund für das prämenstruelle Syndrom herangezogen werden. Immerhin werden inzwischen auch Faktoren wie Umweltgifte als PMS Ursachen betrachtet. Allerdings können die negativen Auswirkungen von Alkohol auf den Körper nicht geleugnet werden. Bei Kaffee als Hauptvertreter koffeinhaltiger Getränke scheiden sich gewöhnlich die Geister. Die einen meinen, in Maßen genossen, sei dieses Getränk ein belebender Segen für den Körper, die anderen halten es für ein unnötiges Aufputschmittel. Wie immer findet sich die Wahrheit wohl irgendwo dazwischen.

Fakt ist, das Alkohol die Aufnahmefähigkeit des Körpers für wichtige Stoffe hemmt und damit auch den Hormonhaushalt negativ beeinflussen kann. Ein weiteres und vielleicht sogar noch größeres Problem ist aber auch die Annahme von Wissenschaftlern, dass Frauen, die an PMS leiden, anfälliger für eine Alkoholabhängigkeit sind. Somit kann das häufige Genießen eines Gläschens Rotwein am Abend bei betroffenen Frauen schnell zu einem zusätzlichen Problem neben den PMS Symptomen werden.

Koffein ist ein anregender Stoff, der neben Kaffe auch in Energy-Drinks, schwarzem Tee und Kakao enthalten ist. In zu hoher Dosierung führt Koffein Studien zufolge allerdings zu Schlafstörungen, erhöhtem Blutdruck und Stressempfindlichkeit. Vor allem Symptome von PMS, die diesen Nebenwirkungen ähneln, können deshalb schnell verstärkt werden. Weitere Informationen zum Thema Koffein und Alkohol und ihre Auswirkungen auf PMS gibt es hier zu entdecken.

Get-Text, am 16.02.2013
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
10 Seiten
Laden ...
Fehler!