Gute Standmixer schaffen auch Eiswürfel

Das Magazin Testberichte hat verschiedene Geräte getestet, darunter auch einige Modelle mit nur 300 Watt Leistung. Diese sind nur dazu geeignet, Früchte zu pürieren oder einen Milchshake herzustellen, bei den meisten härteren Speisen jedoch kapitulieren diese Geräte.

Gut sind Mixer, die mindestens 500 Watt Leistung vorweisen. Zunächst muss man zwar etwas mehr ausgeben, dafür kann man mit diesen Geräten aber auch Nüsse, Karotten und andere harte Lebensmittel zerkleinern. Wer mit seinem Standmixer auch Eiswürfel zerkleinern möchte, muss auf die Herstellerangaben achten. Mit den hier vorgestellten Mixern lassen sich Frappuccinos und andere angesagte Trendgetränke zubereiten.

Kein Test von Stiftung Warentest

Einen aktuellen Test über Standmixer von Stiftung Warentest liegt derzeit nicht vor. Die auf dieser Seite vorgestellten Produkte wurden von Amazon Kunden am besten bewertet oder sind Testsieger des Magazins "Testberichte".

Profi-Standmixer: Diese Geräte sind für den Dauereinsatz geeignet
Profi YaYago Smoothie Maker Power Mixer Blender...
Nur EUR 259,00
Mixer - Vitamix TNC 5200 (weiß)

Test Standmixer: Glas ist besser

Der abnehmbare Behälter von Standmixern besteht entweder aus Kunststoff oder Glas. Die meisten Geräte weisen ein Fassungsvermögen von 1-1,5 l auf. Für Singles gibt es spezielle Mini Mixer. Bedenken Sie, dass Kunststoffbehälter mit der Zeit unansehnlich werden, da sie sich durch färbende Nahrungsmittel wie Tomaten oder Karotten verfärben. Glas ist hygienischer, langlebiger und lässt sich besser reinigen. Außerdem können Sie so sicher sein, dass keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher auf Lebensmittel übergehen können, wie dies bei Plastik der Fall sein kann. Der Behälter sollte einen gut verschließbaren Sicherheitsverschluss aufweisen, damit beim Mixen nichts herausspritzen kann.

Herausnehmbare Messer und Geschwindigkeitsstufen

Bei einem guten Standmixer können Sie die Messer herausnehmen und separat reinigen. Diese Möglichkeit besteht jedoch bei vielen im Handel erhältlichen Modellen nicht. Bei faserreichen Früchten wie zum Beispiel Mangos ist dieser Aspekt besonders wichtig, da die Fasern bei festverbauten Messern nur schwer zu entfernen sind. Andernfalls kann allerdings etwas Wasser und Spülmittel in den Behälter gegeben werden. Einfach kurz durchmixen und schon sollte der Standmixer sauber sein. Achten Sie außerdem darauf, dass das Gerät mehrere Geschwindigkeitsstufen bietet. Nur so lässt sich die Konsistenz der zubereiteten Lebensmittel gut steuern. Hat der Mixer nur ein oder zwei Stufen, passiert es schnell, dass man alles einfach nur zu Brei püriert. die Lärmbelästigung ist bei allen getesteten Modellen ungefähr vergleichbar, laut sind sie alle.

Fazit: Im Test haben vor allem die leistungsstarken Standmixer überzeugt. Für Eiswürfel braucht das Gerät mindestens 500 Watt und sollte vom Hersteller auch für diesen Zweck empfohlen sein.

Angela Michel

Laden ...
Fehler!