Das Training

Auf der einen Seite steht natürlich das Training an sich. Harte, disziplinierte Workouts sind entscheidend für den Trainingserfolg. Ein kontinuierlicher Trainingsplan, der genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt wird ist unverzichtbar. Zu den Fragen, die Sie sich stellen sollten, zählt:

Was ist mein Trainingsziel? Möchte ich Muskeln wie ein Bodybuilder oder mehr Ausdauer? Geht es darum, meinen Körper zu formen, abzunehmen oder möchte ich einfach mehr Power?

Genau auf das angestrebte Ziel sollte der Trainingsplan optimiert werden. Ehrgeizige, aber doch realistische Ziele sind die Grundlage eines jeden guten Trainingsplans. Formulieren Sie diese schriftlich und setzen Sie klare Prioritäten, wenn mehrere Ziele auf Ihrer Agenda stehen.

Der nächste Schritt besteht darin, die Leistungsanforderungen zu ermitteln. Je nach gestecktem Ziel muss der eigene Körper unterschiedlichen Leistungsanforderungen genügen, um dieses auch erreichen zu können. Daher muss der aktuelle Leistungsstand festgestellt werden, wenn Ise beispielsweise erst mit dem Training beginnen, sollten Sie sich keine zu hohen Ziele stecken und auch entsprechend viel Zeit für deren Erreichung einplanen.

Wenn nun der Gesamtumfang des Trainings festgelegt wird, sollte das persönliche Zeitbudget und natürlich die Zielsetzung in Einklang gebracht werden. Damit Sie sich nicht überfordern, sollte die Leistungssteigerung von einem Trainingsjahr zum nächsten etwa bei 10-15% liegen. Während der Trainingszeiten sollte der Trainingsumfang kontinuierlich und gleichbleibend bis zum Ende des Trainingsplans erhöht werden.

Auf der Seite von Dr. Gumpert können Sie mittels eines einfachen Tests überprüfen, wie effektiv Sie Ihr Training zur Zeit durchführen.

Ihre Ziele

Eins vorweg: Es ist ganz wichtig, klare Vorstellungen über Ihre Ziele zu entwickeln. Informieren Sie sich schon vorab über den idealen Weg, wie Sie diese Ziele erreichen können. Ebenso müssen Sie bereit sein, bedingungslos und mit vollem Einsatz an Ihrem Ziel zu arbeiten. Tägliche Konzentration auf ihr Ziel und Ihren gesamten Trainingsplan ist ebenfalls entscheidend: Arbeiten Sie nicht nur während der Übungen an sich, sondern während des gesamten Tages. Eine erprobte Technik der mentalen Motivation ist, sich den Erfolg bildlich vorzustellen und die Auswirkungen, die dieser auf ihr Leben haben wird. Auf der anderen Seite dürfen Sie sich nicht von etwaigen Rückschlägen entmutigen lassen. Sehen Sie diese eher als Prüfungen, um sich selbst zu beweisen. Bauen Sie Leidenschaft auf – diese Begeisterung wird Ihnen helfen, auch schwerste Trainingsphasen zu meistern. Zuletzt noch der Hinweis: Treiben Sie kontinuierlich Sport! Planen Sie sich feste Zeiten ein, zu denen Sie Ihre Trainingseinheiten absolvieren – mit genau derselben Priorität wie geschäftliche Verabredungen oder Arzttermine.

Ernährung

 

Was von vielen unterschätzt wird sind Nährstoffdefizite während der Trainingszeit. Schon bei zwei kleineren Trainingseinheiten in der Woche kann es zur Unterversorgung mit speziellen Stoffen kommen. Dies ist eine Folge des durch das Training drastisch gestiegenen Nährstoffverbrauchs. Zum Vergleich: Häufig und intensiv trainierende Kraftsportler haben einen Kalorienmehrbedarf von bis zu 5.000 kcal. Diese Menge ist durch den Konsum von herkömmlichen Nahrungsmitteln nicht zu decken. Hier empfiehlt sich der Einsatz von speziellen Supplementen, die genau abgestimmte Mengen von Vitaminen und Mineralstoffen liefern. Wichtig: Die Einnahme von Supplementen kann nicht eine ausgewogene und gesunde Ernährung ersetzen.

Supplemente können in folgende Kategorien unterteilt werden:

- Aminosäuren

- BCAA (verzweigtkettige Aminosäuren)

- CLA (Konjugierte Linolsäuren)

- Glutamin

- HMB (Hydroxymethyl-Buttersäure)

- Kohlenhydrate

- Kreatin

- L-Carnitin

- Protein

- Pyruvat

- Ribose

- Weight Gainer

- Tribulus terrestris

Generell sollte darauf geachtet werden, nur hochwertige Supplemente namhafter Hersteller zu verwenden. So bieten beispielsweise Fitnessprodukte von PEAK den Vorteil einer kontrollierten Herstellung.

Autor seit 4 Jahren
112 Seiten
Laden ...
Fehler!