Räucherwerk - Alles zum Räuchern - Siebe, Kohle, Räucherwerk, Gefäße und mehr!

Eifelkräuter-Hohes Venn Gewerbebetrieb

http://www.eifelkraeuter-hohesvenn.vpweb.de/

Bedeutung der Chakras / Chakren

Chakra - Punkte (selbstgemaltes Bild)Chakra kommt sprachlich aus dem indischen Sanskrit. Es bedeutet Bewegung, der Fuss der Körpersäfte, das Körpergeschen, das in harmonischen Wellen schwingen sollte.

Man kann sie im weitesten Sinne mit Energiestationen vergleichen, ähnlich den Meridianen. Je ausgeglichener sie sind, umso besser harmoniert der Körper mit sich selber und unser Wohlbefinden wird gesteigert.

Die Chakren unterteilen sich in sieben Hauptchakren /Chakras und drei sehr wichtigen Nebenchakren/Chakras.

Die einzelnen Chakren

Das erste Chakra - das Basis oder Wurzelchakra (zwischen dem Anus und den Genitalien) - Farbe: Rot - es finden sich hier energetische Kraft und starke Emotionen. Es steht für alles, was uns erdet, für Urvertrauen und den Boden unter den Füßen. Hier ruht alles. Cahkren Bild selbtsgemalt

Das zweite Chakra - das Sakralchakra - (ca. zwei Zentimeter unter dem Nabel) - Farbe: Orange - Hier können sich Schockerlebnisse und Energieblockaden manifestieren.

Das dritte Chakra - der Solarplexus - (ca. zwei Zentimeter über dem Nabel) - Farbe: Gelb - es steht für das geistige und körperliche Wachsen. Bei einem Ungleichgewicht können sich hier leicht Depressionen manifestieren.

Das vierte Chakra - das Herzchakra - in Herzhöhe angesiedelt - Farbe: Grün - wichtig für das Um, - und Mitdenken. Das Gleichgewicht kann für den Stoffwechsel von großer Bedeutung sein.

Das fünfte Chakra - auch Kehlchakra genannt - Farbe: Hellblau - wichtig für den sprachlichen Ausdruck und die Schilddrüsenfunktionen.

Das sechste Chakra - auch Stirnchakra oder drittes Auge genannt (zwischen den Augen angesiedelt) - Farbe: Dunkelblau - hier befindet sich unser Tor zur spirituellen Meditationsebene. Auch verantwortlich für die übergeordnete Hormonsteuerung durch die Hypophyse (Hirnanhang Drüse).

Das siebte Chakra - das Kronen Chakra (es befindet sich in Scheitel Mitte) - Farbe : Lila - hier befindet sich unser spirituelles Denken, unsere Meditationsfähigkeit und Imagination.

Das achte Chakra (erstes Nebenchakra) - es findet sich zwischen unseren Knien und wird als Schicksalrad bezeichnet - Farbe: Weiß oder Natur - hier entscheidet sich unser Tun.

Das neunte Chakra (zweites Nebenchakra) - Farbe: Gold, Weiß oder Natur - es befindet sich zwischen den Füßen und steht für die Körper eigenen Energien, hier finden sich auch die Elemente Luft, Feuer, Wasser und Erde, sowie die Ver(Wandlung) Akasha (das fünfte Element)

Das zehnte Chakra (drittes Nebenchakra) - Farbe: Silber, Weiß oder Natur - es zeigt den Engel, der wir sein möchten, das Übergeordnete, wonach wir streben.

Wie ausgleichen oder aktivieren?

KörperkerzenDa gibt es einmal die Körperkerzen in entsprechenden Chakra Farben - sie können zusätzlich mit Pflanzenteilen, die den Chakras /Chakren zugeordnet sind - bestückt und dann abgebrannt werden.

Oder man kann eine Chakra Räucherung im Zimmer auf einem Räuchergefäß oder der Räucherkohle verräuchern.

Chakra - Räucherung

Räuchergefäß

Chakra Harmonisierungsräucherung:

3 Teel. Veilchen - 1. Chakra

3 Teel. Löwenzahn - 2. Chakra

3 Teel. Johanniskraut - 3. Chakra

3 Teel. Gurkenkrautblüten - 4. Chakra

3 Teel. Calendulablüten - 5. Chakra

3 Teel. Minze - 6. Chakra

3 Teel. Lavendelblüten - 7. Chakra

3 Teel. Copal - 8. Chakra

3 Teel. Weihrauch - 9. Chakra

3 Teel. Myrrhe - 10 Chakra

Alle Zutaten fein zerkleinern und mörsern, über und um Patienten und den Chakren, oder aber zumindestens im selben Raum verräuchern - in allerkleinsten Mengen! – gerne auch im Zusammenspiel mit einer entsprechenden Körperkerzen Behandlung.

Vennhexe, am 01.05.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!