Individualität in vielen Büros unbekannt

40 Stunden und mehr verbringen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Woche für Woche im Büro und halten sich damit einen großen Teil ihres Lebens am Arbeitsplatz auf. Sieht man sich die Büroräumlichkeiten von Unternehmen an, fällt häufig auf, dass diese eintönig, langweilig und nicht gerade motivierend gestaltet sind. Während die Verkaufsflächen der jeweiligen Unternehmen häufig ausgefallen und mit viel Liebe ideenreich designt sind, herrscht im Büro funktionell die ausgerichtete Tristesse vor. Grau in Grau reihen sich Tische, Computer und Aktenschränke aneinander und gerade einmal kleine Familienbilder am Schreibtisch lassen erkennen, dass es sich um individuelle Menschen handelt, die hier tätig sind.

Mehr Farbe für ein motivierendes Arbeitsklima

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen, intensiver Kommunikation und der richtigen Außenwirkung verhelfen wollen, müssen erkennen, dass es dazu auch notwendig ist, ein motivierendes Umfeld zu schaffen, in dem sich Menschen wohl fühlen und gerne arbeiten. Schließlich soll es jedem eine Freude sein, ins Büro zu kommen und mit den Kollegen an Projekten zu arbeiten. Wie aufregend sich Büroräume präsentieren können, zeigen die Zentralen von Unternehmen wie Google, Red Bull oder Zappos, die auch den Spieltrieb des Menschen immer wieder in den Mittelpunkt stellen und vor allem kreative Inspirationen im Raum zulassen.

Um positive Atmosphäre zu schaffen, muss das Stiegenhaus nicht gleich gegen eine Rutsche ersetzt werden. Doch schon alleine eine asymmetrische Anordnung der Bürotische, die Auswahl farbenreicher Gestaltungselemente oder Bilder können die Stimmung im Personal deutlich heben.

Interne Kommunikation steigern

Chefs haben häufig das Gefühl, dass die eigenen Mitarbeiter nur ungern miteinander reden wollen, dadurch Probleme aufschieben und wichtige Termine vernachlässigen. Doch auch hier spielt die Einrichtung der Arbeitsräume eine wichtige Rolle. Trennwände und abgekapselte Büroeinheiten tragen nicht unbedingt dazu bei, den Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen aufrecht zu erhalten. Manch ein Unternehmen hat schon viel erreicht, indem herkömmliche Holztüren gegen transparente Glastüren ausgetauscht wurden. Somit bleibt der Blickkontakt stets aufrecht und es ist einfacher, mit den Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen oder sich sogar durch die geschlossene Türe Zeichen zu geben.

Das Material Glas trägt außerdem nicht nur dazu bei, neue Kommunikationskanäle im Unternehmen zu öffnen, sondern wertet Räume auch optisch auf. Vor allem dann, wenn sie zusätzlich mit edlen Verzierungen aus Milchglasfolie oder hochwertigen Glastürbeschlägen versehen sind. Durch diese Raumgestaltung lässt sich auch bei Terminen mit Kunden im Büro ein professioneller Eindruck erwecken.

Atmosphäre, die Innovation unterstützt

Eine weitere Möglichkeit, die Interaktion zwischen den Mitarbeitern zu fördern und auch die Ausgestaltung innovativer Ideen im Unternehmen zu unterstützen, bieten frei zugängliche Flächen, wo die Mittags- oder Kaffeepause in anregender Atmosphäre miteinander verbracht werden kann oder auch einmal das eine oder andere Meeting stattfindet. Ausladende Sofas, Stehtische oder sogar Bartheken mit Kaffeehaus-Charakter lassen die Grenzen zwischen Privat und Beruf verschwimmen und legen somit die Grundlage, um kreative Ideen miteinander auszutauschen und zu verfeinern, die in neue Produkte, Kampagnen oder Dienstleistungen einfließen können. 

Autor seit 3 Jahren
5 Seiten
Laden ...
Fehler!