Süditalien entdecken - Süditalien entdecken

Die Urlaubssaison steht vor der Tür. Aber wohin soll es in diesem Jahr gehen, wieder nach Italien? Im letzten Jahr waren wir in der Region Cilento. Diese Region befindet sich in der Provinz Salerno und wurde sogar von UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärt. Cilento ist wirklich wunderschön. Neben einer ca. 100 km langen Küste, bietet die Region auch zahlreiche Berge und ca. 200 kleine mittelalterlichen Dörfer. Da man sich dort in der Zeit zurück versetzt fühlt, ist es wirklich ein tolles Urlaubziel. Da wir hier den letzten Sommer verbracht haben, zieht es uns eigentlich wieder nach Süditalien. Mit Kind und Kegel waren wir letzten Jahr das erste Mal in Süditalien und wir waren begeistert. Die Region Cilento erreicht man vom Rheinland aus bequem in zwei Tagen, wenn man noch eine Zwischenübernachtung einlegt. Diese ist dringend notwendig, wenn man mit Kindern reist. Denn wer kennt nicht den berühmten Satz: "Wann sind wir endlich da?". Aus diesem Grund hatten wir wegen der Kinder ungefähr in der Mitte der Strecke eine Übernachtung eingeplant. Frisch gestärkt ging es dann am nächsten Tag von Milano aus weiter bis Pioppi. Das ist ein kleines Fischerdorf direkt am Meer.



Reiseführer Süditalien - Reiseführer Süditalien

Unternehmungen in der Region Cilento - Unternehmungen in der Region Cilento


PaestumUnser Ferienhaus hatten wir schon von zu Hause gebucht, deswegen konnten wir schon früh am Abend in der kleinen Strandbar unser erstes Glas Wein genießen. Die untergehende Sonne spiegelte sich im Meer und bei dieser Aussicht freuten wir uns schon auf den nächsten ereignisreichen Tag.
Da Pioppi nur ein kleines Fischerdorf ist, gibt es dort leider nicht viel zu sehen. Deshalb hatten wir uns zu Hause schon verschiedene Tagestouren ausgearbeitet. Die erste Tour ging zum Tal der Orchideen im Nationalpark Cilento. Der Weg durch das ganze Tal ist ca. 13 Kilometer lang, so weit sind wir jedoch nicht gegangen. Es war auf jeden Fall ein wunderbares Erlebnis, die vielen verschiedenen Wildorchideen zu sehen.
Der nächste Tag war dem Faulenzen und Bummeln gewidmet, verbunden mit der Vorfreude auf unseren kommenden Tagesausflug.
Am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg zu den Ausgrabungsstätten in Paestum und Velia. Für uns als Kultur- und Naturfans boten sich beeindruckende Bilder. Es gab noch so viel zu sehen. Unser Urlaub reichte dafür nicht aus.
Unser Entschluss steht also fest, dieses Jahr reisen wir wieder nach Süditalien.

 

Bildquelle: © robangel69 - Fotolia.com

Autor seit 3 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!