Ist ein Verlobungsring überhaupt notwendig?

Grundsätzlich ist ein Verlobungsring nicht unbedingt notwendig und viele Paare verzichten darauf. Dennoch ist es eine schöne und romantische Tradition, wenn die Verlobung durch einen Verlobungsring bestätigt wird. 

Die Tradition ist auch schon sehr alt. Schon in der Antike und im Mittelalter wurden Verlobungsringe überreicht, um zu zeigen, dass die Mitgift bezahlt wurde. In heutiger Zeit zeigt er einfach das gegebene Versprechen an, zu heiraten.

Hinter dem Ring steht eine gewisse Symbolik, denn die runde Form steht für die Ewigkeit, die Liebe, die Treue und die Beständigkeit. 

Wie teuer muss ein Verlobungsring sein?

Bei einem Verlobungsring gibt es nach oben hin keine Grenze. In Amerika ist es üblich, dass Verlobungsringe das dreifache Gehalt des zukünftigen Bräutigams, etwa 10 000 US Dollar, kosten sollen. In Europa sprechen viele Leute von einem Monatsgehalt. Im Prinzip ist der Preis bei einem Verlobungsring nicht wichtig, solange er etwas Besonderes ist. Ein Ring vom Juwelier um die Ecke wird die Frau nicht so erfreuen, wie ein speziell ausgesuchter, den sie nicht jeden Tag in jedem Geschäft sehen kann. 

Wer soll den Ring aussuchen und wer trägt ihn?

In Amerika ist es üblich, dass der Mann den Verlobungsring aussucht, der dann von der Frau getragen wird. In vielen Ländern in Europa ist es Tradition, dass der Mann zwei Ringe aussucht, einen für sich selbst und einen für die Frau. 

Es ist eine schöne Tradition, dass der Mann den Ring oder die Ringe aussucht und die Frau danach romantisch damit überraschen kann. Trotzdem kommt es immer häufiger vor, dass Paare die Ringe lieber gemeinsam aussuchen. Oft suchen sie gleich Ringe aus, die sie danach auch als Eheringe verwenden können, indem sie sie einfach nach der Hochzeit an der anderen Hand tragen. Auch trage viele Frauen ihren Verlobungsring am gleichen Finger wie den Ehering, dann müssen sie natürlich abgestimmt werden.

In Deutschland ist es üblich, den Verlobungsring an am Ringfinger der linken Hand zu tragen und den Ehering am Ringfinger der rechten Hand. In vielen Ländern ist dies genau anders herum, was für mich persönlich mehr Sinn macht. Mein Mann und ich haben uns zum Beispiel dazu entschieden, den Ehering an der linken Hand zu tragen, da der Ringfinger der linken Hand durch die Blutbahnen direkt mit dem Herzen verbunden ist.

Aus welchen Material muss ein Verlobungsring sein?

Das Material des eigentlichen Ringes ist reine Geschmackssache. Es gibt Ringe aus Weiß-, Gelb- oder Rotgold, aus Silber, aus Platin oder auch gemischte. Manche Leute bevorzugen einfache Ringe ohne Stein, doch klassisch hat der Verlobungsring schon einen Stein. Früher wählte man dafür gerne blaue Steine aus, also zum Beispiel Saphire, weil blau die Farbe der Treue ist. Prinzessin Diana bekam zum Beispiel einen Saphirring von Prinz Charles, sowie Kate von Prinz William.

Inzwischen wurde der Saphir vom Diamanten abgelöst, der als härtester Edelstein als Zeichen ewiger Liebe gilt. Diamantringe sind äußerst beliebte Verlobungsringe, alternativ sind aber auch Perlen, andere Edelsteine und Solitäre in der Mode.

5 Tipps zum Verlobungsring kaufen für den Mann - Befolgen Sie die Tipps, dann wird es klappen

  • Tipp 1: Gehen Sie nicht zum Juwelier um die Ecke! Damit der Verlobungsring etwas besonderes ist, sollten Sie ihn nicht irgendwo kaufen, wo ihre Frau häufig hinkommt. Fahren Sie zu einem Juwelier, der weiter entfernt ist, oder bestellen Sie den Ring einfach online.
  • Tipp 2: Wählen Sie das richtige Material, indem Sie im Schmuck ihrer zukünftigen Braut kramen! Viele Frauen mögen kein Gold, oder kein Silber. Checken Sie den Schmuck Ihrer Freundin, um Ihre Vorlieben zu erforschen. Trägt Sie gerne Gold, dann ist auch ein goldener Verlobungsring das Richtige.
  • Tipp 3: Achten Sie unbedingt auf die richtige Größe! Klauen Sie einen Ring von Ihrer Freundin, natürlich einen, der gut passt, aber den sie vielleicht nicht so oft trägt, sodass sie ihn nicht vermissen wird, und gehen Sie damit zum Juwelier, um die richtige Größe zu erfahren. Auch im Internet finden Sie Vorlagen zum Ausdrucken, die die verschiedenen Ringgrößen darstellen.
  • Tipp 4: Besorgen Sie sich im Notfall Hilfe! Wenn Sie wirklich unsicher sind, welchen Ring Sie kaufen sollen, dann fragen Sie zum Beispiel die beste Freundin ihrer zukünftigen Braut um Hilfe.
  • Tipp 5: Lassen Sie den Ring gravieren! Einen besonders individueller Touch bekommt der Ring durch eine ausgefallene Gravur. Das kann ein besonderes Datum sein, oder auch ein Name, wichtig ist, dass die Gravur etwas persönliches für sie beide ist.
Autor seit 7 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!