Zusammenfassende Faustregel: Man muss für jedes Niveau 1.000 Vokabeln lernen!

 

 

Um die ungefähre Vokabelzahl, die man für die einzelnen Niveaus lernen muss herauszufinden, habe ich mich daher in eine Buchhandlung begeben, und bei dort zugänglichen Lehrwerken die Zahl der Wörter im Vokabelverzeichnis überschlagen.

Ungefähr zu lernende Vokabeln für die Niveaus A1, A2, B1, B2, C1 & C2

Als ganz grobe Faustregel kann man sagen, dass man für die unterste Stufe gut 1.000 Vokabeln lernen muss, und für jedes weitere Niveau 1.000 zusätzliche.

Niveau Vokabelzahl dafür Vokabelzahl insgesamt Kurzbeschreibung
A1 1.000 ganz einfache Sätze
A2 1.000 2.000 einfache Situationen
B1 1.000 3.000 vertraute Themen
B2 1.000 4.000 normales Gespräch
C1 1.000 5.000 Studium
C2 1.000 6.000 Bedeutungsnuancen

Näheres zu den einzelnen Niveaus:

A1 Kann ganz einfache Sätze verstehen und sprechen, wie wo die Leute wohnen, was für Leute sie kennen.

A2 Sich in einfachen Situationen verständigen, wenn es um den direkten Informationsaustausch geht. Z.B. eigene Ausbildung und Umgebung beschreiben.

B1. Über vertraute Themen äußern und die meisten auf Reisen auftretenden Situationen bewältigen. Kann zu Ansichten Begründungen geben.

B2 Normales Gespräch mit Muttersprachlern führen, zu breitem Themenspektrum detailliert äußern.

C1 Fit für Studium und berufliches Leben. Anspruchsvolle Texte verstehen und implizite Bedeutungen erfassen.

C2 Feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen. Kann fast alles, was er liest und hört mühelos verstehen und sich flüssig ausdrücken.

Gelten die obigen Vokabelzahlen wirklich für alle europäischen Amtssprachen?

Denn zumindest der geschätzte Gesamtwortschatz von Sprachen kann erheblich voneinander abweichen. Er wird z.B. für Französisch auf 300.000, für Deutsch auf 500.000 und für Englisch auf 600.000 geschätzt. Es könnte also sein, dass in einer Sprache viel weniger Vokabeln für eine Basisverständigung reichen als in einer anderen.

Der unterschiedliche Gesamtwortschatz von Sprachen wird sich allerdings eher bei C2 auswirken, wo es um Sprachnuancen geht.

Weniger bei den unteren Sprachniveaus. Diese Vermutung wird durch die Langenscheidt Reihe "Zertifikatswortschatz" bestätigt, die die gleiche Wortzahl als für A1 ausreichend bezeichnet für gleich mehrere Sprachen, nämlich Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Da sind schon einmal germanische und romanische Sprachen vertreten. Ferner gibt es ein Buch mit einem "Grundwortschatz" von 2.000 Wörtern (das müsste also dem Niveau A2 entsprechen) für 11  Sprachen gleichzeitig, darunter neben gängigen wie Englisch und Französisch auch slavische (Polnisch) und uralische (Ungarisch).

Zweifelhaft ist allerdings, ob die Vokabelzahlen der Tabelle auch für die semitische Sprache Maltesisch gelten. Denn bei der wichtigen semitischen Sprache Arabisch soll die Wortbedeutung oft nicht klar normiert sein.

Amtsprachen der europäischen Union
5 Germanische Sprachen Deutsch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Irisch
5 Romanische Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Rumänisch
1 weitere Indogermanische (außer germanisch und romanisch): Griechisch
8 Slavische/Baltische Polnisch, Bulgarisch, Slowakisch, Tschechisch, Kroatisch, Slowenisch und Lettisch & Litauisch
3 Uralische Ungarisch, Finnisch und Estnisch
1 Semitische Maltesisch (immerhin mit lateinischer Schrift).

Wie ich auf die Vokabelzahlen der Tabelle gekommen bin

Bestätigt wird mein Wert zum Niveau A1 auch durch die bereits oben erwähnten Bücher eines bekannten Fremdsprachenverlags zum Zertifikatswortschatz, die für dieses Niveau nur eine geringfügig höhere Vokabelzahl (1.100 laut Amazon Kurzbeschreibung) angeben.

 

Ferner werden die Werte zu A1, A2 und B1 in etwa bestätigt durch meine Buchhandlungs-Recherche. Nach meiner Überschlagsrechnung stehen in Lehrbüchern im Verzeichnis am Ende zumindest ähnlich hohe Vokabelzahlen.

Im Einzelnen bin ich bei der Buchhandlungs-Recherche auf folgende Vokabelzahlen gekommen, die als notwendig für die Niveaus bezeichnet werden:

Italienisch "Allegro" vom Klett-Verlag: 

Lehrbuch A1     1.120 Wörter 

Lehrbuch A2     1.530 Wörter

Lehrbuch B1     1.040 Wörter

Deutsch als Fremdsprache vom Cornelsen-Verlag:

Lehrbuch A1    1.271 Wörter 

Lehrbuch A2    1.400 Wörter

Lehrbuch B1    1.320 Wörter

Für die höheren Niveaus waren leider nur wenige Lehrbücher vorhanden und keines mit einer Vokabelliste. Denn gerade in diesen Bereichen dominieren die CD/PC Lernprogramme.

Dass die oben bei A2, B2 und C2 genannten Vokabeln beherrscht werden müssen, wird wohl durch die Angaben in Sprachenlernen24 bestätigt. Danach sind für die "Grundstufe" 2.000 Vokabeln, für die "Mittelstufe" 4.000 Vokabeln und für die "Oberstufe" 6.000 Vokabeln anzusetzen. Ich nehme an, dass die Grundstufe aus A1 und A2 besteht, die Mittelstufe aus B1 und B2 und die Oberstufe aus C1 und C2. Denn in den Erläuterungen bei Wikipedia zum Referenzrahmen heißt es, dass die Lernbereiche in Grund-, Mittel- und Oberstufe aufgeteilt sind.

Autor seit 5 Jahren
212 Seiten
Laden ...
Fehler!