Bildband mit Inhalt

Herausgekommen sind 450 Seiten schwergewichtige Seiten auf – natürlich FSC-geprüftem – Papier. Der großformatige Band ist kaum zu fassen. Das betrifft sowohl das Gewicht als auch den Inhalt. Der besteht eben nicht nur aus Bildern, sondern auch aus lehrreichen Texten.

Nach den unvermeidlichen Grußworten und Einleitungen weiß der Leser frei nach Loriot: Es gibt kein Leben ohne Bäume, denn es wäre sinnlos. Er erfährt wie Bäume leben, wie alt sie werden und welche Aufgabe sie in der NAtur haben. Und welchen unschätzbaren Wert für das Klima und den Menschen.

Und er lernt Wälder kennen. Nicht Forste, also Baumplantagen der forstwirtschaftlichen Güter und deren Herren, sonder Urwälder. Sogar an das Wesen von Bäumen kann sich der philosophisch interessierte wagen. Bäume sind wertvoll. Nicht nur in Finanzwerten. Und wir erfahren von den größten und mächtigsten Baumriesen. Das Buch entführt den Leser in die gar so weit Welt. Die Reise bleibt nahezu deutschsprachig, der Alpenraum von Deutschland, Schweiz, Österreich und Südtirol-Trentino, Lombardei, Italien. So sind die vorgestellten Baumindividuen – zumindest dem Namen nach – fast jedem bekannt: Ahorn, Birke, Buche, Edelkastanie, Eiche, Fichte, Kiefer, Lärche, Linde, Pappel, Ulme, Walnuss, Weide und Zirbe.

Der Planet Erde ist nach derzeitiger Kenntnis 4,6 Milliarden Jahre alt. 4.6000.000.000 – eine Zahl, die sich kaum jemand vorstellen kann. Rechnet man das auf 46 Stunden herunter, existieren die Menschen (angeblich Homo sapiens) seit etwa vier Stunden. Das Industriezeitalter ist eine Minute alt. In dieser Zeit wurden die Hälfte aller Wälder und Bäume auf der Erde zerstört.

Bäume können Stunden, pardon Jahrhunderte alt werden.

Eindrucksvolle Bilder – informative Texte

Kaum jemand wird die zahlreichen Reisen machen, um die vorgestellten Wälder und Bäume zu besuchen. Schon gar zu verschiedenen Jahreszeiten, Lichtstimmungen und Wettersituationen. Das ist alles in außerordentlich ausdrucksstarken Bildern in diesem Buch vereint. Zu jedem Baum ist der Standort samt Geodaten nach geografischer Länge und Breite sowie Höhe über dem Meeresspiegel angegeben. Zahlen zum Stammumfang, Kronenhöhe und Alter ergänzen diese Informationen. Ein Blick ins Buch im Internet macht Appetit auf das ganze Werk.

Der Bildband ist zugleich so etwas wie ein Katalog

Viele der schönen Abbildungen kann man nicht nur in Buchform zu sich nach Hause holen. Es gibt sie auch als Bild für die Wand. Nummerierte Fotos aus dem Buch kann man erwerben. In Hotels und anderen Gebäuden in Österreich wird der eine oder andere Urlauber schon Ambers Naturbilder gesehen haben; ohne es zu wissen. Sozusagen Amber auf Fotoleinwand oder im Lichtkasten.

Fazit

Ein Buch, das jeden begeistern wird. Vom Bäumeumarmer bis zum Biologen. Bildbände sind ideale Geschenke für bibliophile Menschen und Naturfreunde.

Bibliografische Angaben

 Conrad Amber: Baumwelten und ihre Geschichten. – Hardcover mit Lesebändchen Format 27,5 × 28,5 cm. 450 Seiten. ISBN 978-3-440-14594-4 . 2015.
Franckh-Kosmos Verlags GmbH & Co. KG Stuttgart. Preis € 49,99

Autor seit 3 Jahren
22 Seiten
Laden ...
Fehler!