Wichtig ist die richtige Hitze, hieran scheitern viele schlechte Waffeleisen. Wenn es einfach zu lange dauert, bis die Waffel fertig ist, trocknet sie aus. Ein belgisches Waffeleisen kann diesbezüglich besonders problematisch werden, da die Waffeln dicker sind. Wirklich leckere und knusprige Waffeln sind ein Hochgenuss, dafür braucht es jedoch ein gutes Gerät. Die Geräte sind in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Welche sollte man kaufen? Warum ist der Test Sieger, das Cloer 1621, nicht das beste Gerät?

Der Testsieger von Cloer - vor allem für den Preis okay. Hiermit machen Sie nichts falsch, aber es gibt bessere Geräte

Testsieger Cloer 1621

2011 hat Stiftung Warentest das Cloer 1621 zum Testsieger gekürt. Seitdem kaufen alle Leute dieses Waffeleisen, obwohl andere Geräte nicht schlechter abschnitten. Das Cloer Gerät ist für seinen Preis tatsächlich ein gutes Gerät (wahrscheinlich eines der besten in dieser Preisklasse, auch als doppel erhältlich), aber es ist nicht unbedingt das Beste. Denn Stiftung Warentest beurteilt in einem Testbericht nicht alleine das Ergebnis, also wie lecker die Waffeln im Geschmack sind, sondern viele verschiedene Aspekte. Zudem wurde das wirklich beste Waffeleisen von KitchenAid gar nicht getestet. Als Pluspunkt wurde von den Testern der geringe Stromverbrauch des Cloer Waffeleisens gewertet. Das Gerät hat nur 930 Watt, das ist eigentlich etwas wenig. Ein geringer Stromverbrauch ist bei einem Waffeleisen zwar gut für den Geldbeutel, aber schlecht für den Geschmack. Für richtig leckere frische Waffeln braucht man schon etwas mehr Hitze. Ich habe das Cloer 1621 ausprobiert, es hat mich nicht völlig überrascht, aber es ist okay. Die Waffeln werden gleichmäßig und kleben nicht an, aber sie bleiben innen nur saftig, wenn man sie relativ hell backt. Die Backzeit ist meiner Meinung nach etwas zu lang. Allerdings muss auch der Preis bedacht werden, denn das Gerät von Cloer ist sehr günstig. Für deutsche Herzwaffeln nach klassischem Waffelrezept sehr gut, für belgische oder amerikanische Waffeln gibt es bessere Geräte, zumindest für meinen Geschmack.

 

Temperaturregelung und Leistung

Achten Sie beim Kauf eines Waffeleisens unbedingt auf die maximale Wattzahl, je höher diese ist, desto besser. Waffelautomaten haben in der Regel zwischen 800 und 1200 W (doppel), allerdings ist auch die Energienutzung wichtig. Ein schlechtes Modell von Rommelsbacher hat beispeilsweise 1200 Watt, aber eine mangelhafte Isolierung. Bei den belgischen Waffeleisen sind 1000 W besser 1200 W das Minimum, damit die Waffeln schnell fertig werden und nicht austrocknen. Das Cloer Waffeleisen aus dem Test hat nur maximale 930 Watt aber trotzdem eine gute Leistung.

 

Ebenfalls von Cloer: schwerer und aus Edelstahl - Dieses Modell ist besser als der Testsieger, allerdings auch teurer

Allerdings bedeutet leider eine hohe Wattzahl nicht zwangsläufig Qualität. das bestätigen auch gleich mehrere Testberichte des WDR. Extrem preiswerte Modelle z. B. von Clatronic haben oft eine hohe Wattzahl und trotzdem werden die Waffeln schlecht. Da wird das Gerät nicht gleichmäßig heiß, der Deckel ist zu leicht und die Waffeln bleiben kleben, weil die Beschichtung nicht gut ist.

Auch die Temperaturregelung sollte möglich sein, denn jeder mag seine Waffeln unterschiedlich. Drei Stufen sollten es schon sein, damit man den gewünschten Bräunung Grad einstellen kann.

Profigeräte - Waffeleisen in Gastronomie Qualität

Es gibt heute auch richtig professionelle, leistungsstarke Waffeleisen, die Sie in einem Mechanismus drehen können. Mit solchen Eisen lassen sich ganz hervorragende, perfekte Waffeln backen. Allerdings sind die Geräte etwas teurer, aber auch nicht mehr unerschwinglich. Die besten Waffeleisen für belgische Waffeln für den Hausgebrauch sind sie auf jeden Fall. Meistens haben sie auch genügend Hitze für wirklich knusprige, lockere und innen saftige Waffeln.

Vergleichstest drehbare Waffelautomaten von ETM Testmagazin:
Das wirklich beste Waffeleisen - Dieses Waffeleisen erfüllt alle Kriterien, es ist das beste für den Hausgebrauch
KitchenAid 5KWB100EOB Waffelautomat schwarz
Günstigere Alternative aus dem ETM-Vergleichstest, auch empfohlen von WDR Service Zeit
Krups FDD95D Waffelautomat Professional A12
Amazon Anzeige
Ein sehr gutes Waffeleisen ist auch dieses Gerät - Langlebig, beste Ergebnisse, traditionell ohne Beschichtung

Wie gut lässt sich das Waffeleisen reinigen?

Beim Kauf eines Waffeleisens ist die Frage der Reinigung nicht unwichtig, denn damit hat man bei schlechten Waffeleisen jede Menge Ärger. Die modernen Waffeleisen verfügen alle über eine Antihaftbeschichtung, so dass eigentlich nichts anbrennen sollte. Je schlechter das Gerät, desto schlechter ist oft auch die Beschichtung, ohne Beschichtung kann sogar besser sein. Mit genügend Fett werden die Waffeln dann besonders lecker! Gut sind Geräte, bei denen die Waffelform aus dem Gerät herausgenommen werden kann. Einige Modelle für die belgischen Waffeln sind so gebaut. So lässt sich das Waffeleisen besonders einfach reinigen, sogar in der Spülmaschine.

Weitere Ausstattungsmerkmale von Waffeleisen

Praktisch sind Waffeleisen mit Überlaufrand, denn dieser verhindert, dass überschüssiger Waffelteig in das Gerät hinein oder auf die Arbeitsplatte läuft. Die Lampe, die grün aufleuchtet, wenn die Waffel fertig ist, bieten eigentlich mittlerweile alle Geräte. Hier muss allerdings gesagt werden, dass die Signallampe nur einen groben Anhaltspunkt bietet und im Testbericht oft falsch liegt.

Laden ...
Fehler!