Besonders wohl aufgrund des Mangels an Zeit, sind aber dennoch Partnerportale sehr beliebt, so der Dating-Experte Singleboersen-Vergleich.ch. In diesen suchen zahlreiche Singles nach dem Partner fürs Leben. Denn allein sein ist wohl nicht immer die beste Variante, das eigene Leben zu verbringen. Während Forscher bisher immer davon ausgegangen sind, dass Menschen in festen Beziehungen glücklicher sind und länger leben, gibt es nun auch Studien, die belegen, dass das Singledasein ebenso wohltuend sein kann.

Die Vorteile vom Singleleben

Statt häufiger krank zu sein, sind Singles laut einer aktuellen Studie weniger häufig krank. Was in den 70er Jahren noch genau umgekehrt war, hat sich heute deutlich verändert. Beziehungen scheinen häufig mit einigem Stress verbunden zu sein, was die Gesundheit angreifen kann. Außerdem scheint der Beziehungsstatus auch eine Auswirkung auf das Gewicht der Personen zu haben. Anscheinend isst man in einer Partnerschaft deutlich mehr und macht sich weniger Gedanken um sein Äußeres. Viele Singles rechtfertigen ihren Lebensstil damit, dass das Singleleben einfach unabhängiger und einfacher ist. Man ist an keine Absprachen gebunden, muss keine Kompromisse eingehen und kann die eigene Zeit frei verplanen. In Beziehungen kommt es immer mal wieder zu Streitigkeiten – was in jeder gesunden Beziehung ganz normal ist – und das haben Singles eben nicht. Dies kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Dennoch suchen immer noch viele Personen nach dem Partner fürs Leben. Denn Einsamkeit kann auch zu einem entgegengesetzten Ergebnis führen. Depressionen oder ein geschwächtes Immunsystem können die Folge sein. Die negativen Auswirkungen von Einsamkeit sind in der Forschung schon lange bekannt. Allerdings ist es in der heutigen Zeit durchaus möglich, auch ohne festen Partner alles andere als einsam zu sein. Das Internet gestaltet die Suche nach Freunden oder Bekannten besonders einfach. Und da häufig ein guter Freund zum großen Teil einen festen Lebenspartner ersetzen kann, ist es heute weniger schlimm alleine zu sein. Doch Beziehungen haben natürlich immer noch ganz klare Vorteile.

Warum Beziehungen uns glücklich machen!

Trotz der Studien, die besagen, dass Single-Sein schon lange nicht mehr schlimm und gesundheitsgefährdend ist, werden von den meisten Beziehungen dennoch bevorzugt. In einer Beziehung ist man füreinander da und muss sich den Problemen des Alltags nicht mehr länger alleine stellen. Auch die Gründung einer Familie ist der Wunsch vieler Menschen. Man möchte eben nicht gerne zum Beispiel im Alter alleine sein. Eine Familie, die füreinander sorgt, ist der Traum vieler.

Beides hat wohl seine Vor- und Nachteile. Jeder muss dabei selbst entscheiden, welche Form der Lebensführung die richtige ist!

Bildquelle: flick.com © Entdecke Kanada (CC BY-NC-SA 2.0)

Autor seit 4 Jahren
112 Seiten
Laden ...
Fehler!