Vorfreude.....

Urlaub - das Zauberwort für Alle. Das ganz Jahr über wird sich darauf gefreut und die Erwartungen an die begrenzte Freizeit sind groß. Endlich ausspannen, Zeit für den Partner und die Kinder haben. Verreisen und Unternehmungen planen. Sich Dingen widmen, die sonst zu kurz kommen.

Krank........!

Kaum ist der Urlaub da, geht es los. Eine Erkältung meldet sich an, der Rücken tut weh oder eine Melancholie macht sich breit.

Warum nur kommt es ausgerechnet jetzt dazu? Ich hab doch Urlaub, Freizeit und freue mich darauf. Eigentlich sollte es mir doch besser gehen!?

Zwistigkeiten und Unstimmigkeiten mit den anderen Familienmitgliedern können hier ebenfalls vermehrt auftreten. Kleinigkeiten können Streit auslösen!

Das Körper System

Bei Anspannung und Stress (also bei der Arbeit oder anderen zehrenden Aktivitäten) kommt es im Körper über den Symphatikus - fight or flight (Kämpfe oder Flucht) - zur Produktion von Adrenalin, was uns zu kurzzeitigen Höchstleistungen anspornt. Die Gefäße werden zum Teil verengt und die Lungen Aktivität unter anderem wird gesteigert.

Im Urlaub kommt unser Körper zur Ruhe, hier wird die Aktivität des Parasymphatikus gesteigert, das heisst, die Verdauungssäfte sind in verstärkter Bewegung, der Körper kommt zur Ruhe und Acetylcholin wird vermehrt produziert.

So haben bislang kaum oder gar nicht bemerkte Störungen bessere Chancen in den Körper einzudringen und sich aktiv zu zeigen. Wir werden krank und / oder Schmerzen können vermehrt auftreten, bzw. sich manifestieren.              

Was tun?

Was kann ich also tun um solche Urlaubs - und Freizeit Probleme zu vermeiden?

Körperliche Abhärtung wie Joggen, Walken, Fahrradfahren usw., sowie beim Duschen den letzten Guss kalt zu lassen und andere Stärkungen des Immunsystems können nützlich sein.

Den Urlaub langsam und besonnen beginnen, die Arbeit ausklingen lassen. Keine zu großen Erwartungen für die Zeit haben. Lieber ganz gelassen und entspannt die Freizeit mit der Familie gestalten. Rücksicht und Interesse an den Aktivitäten der anderen Familienmitglieder zulassen und nicht über jede Kleinigkeiten aufregen.

Wichtige Informationen!

  • Jegliche Anwendung der hier vorgestellten Rezepte, Pflanzenverwendungsmöglichkeiten und Vorschläge geschieht ausschließlich in freier Entscheidung der Leser(innen) und Teilnehmer(innen) und in ihrer eigenen Verantwortung.
  • Die hier angegebenen Rezepturen sind keine Anleitung zur Selbstmedikation und sind auch nicht geeignet, eine individuelle Behandlung, Beratung und Untersuchung durch einen Heilpraktiker oder Arzt zu ersetzen.
Vennhexe, am 14.07.2012
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!