Update 2016

Juli 2016. Es gibt jetzt auch ein Mega-"Nonogramm".
Was ist ein Nonogramm? Ein Zahlenrätsel.. Den Text finden Sie weiter untern.

Mega ist groß

In alten Zeiten fiel dem Durchschnittsbürger bei der Vorsilbe Mega vielleicht zuerst das Megafon ein. Beim Nachschlagen im Offline Lexikon kam der wissenshungrige Leser dann zur Erkenntnis, dass die Griechen dieses wichtige Wort erfunden hatten.

Mega bedeutet Groß, schlicht und einfach. Ein Megafon ist demnach ein Großsprecher oder ein Stimmverstärker – ein Sprachrohr. Den Begriff Fon oder Phon haben wir ebenfalls von den Griechen entlehnt. Dort steht der Ausdruck für den Klang oder den Ton.

Wir finden den Wortstamm dann noch in den Megalithen. Dies sind Steinblöcke, die für Gräber oder Artefakte verwendet wurden. In der Bretagne hat der Reisende ausreichend Gelegenheit, sich über den vorgeschichtlichen Transport dieser riesengroßen Steine zu wundern.

Wissenschaftliche Maßeinheiten - im Alltag angewendet

Die Wissenschaft hat dieses Praefix, also Vorwort, in vielfältiger Weise übernommen.
Man bezeichnet das Schema als SI-Präfixe - in Anlehnung an ein internationales Einheitensystem für physikalische Größen. Als Grundlage des Schemas verwendet man Einheiten in Zehnerpotenzen mit ganzzahligen Hochzahlen (Exponenten).

Wenn wir also beim Italiener zehn Euro ausgeben, dann sind dies zehn hoch eins Geldeinheiten.
Die Sport-Uhr leisten wir uns für 100 Euro, dies entspricht dem Wert zehn hoch zwei.
Der Urlaub kostet pro Person eintausend Euro, das sind dann zehn hoch drei (ein kilo Euro).
Und der satte Lottogewinn von einer Million Euro bedeutet einen Mega-Gewinn, nämlich zehn hoch sechs.

Früher gab es eine Goldene Schallplatte auch erst bei einer Million verkaufter Exemplare, wenn man dies so glauben darf. Der Sänger mit einer Goldenen Schallplatte war also früher ein echter "Mega-Star". Womit wir wieder am Ausgangspunkt unseres Themas wären.

Megabyte und Größeres

Seit den achtziger Jahren sind Computer aus dem Leben eines modernen Menschen kaum wegzudenken. Mit den Speicherformen erhöhte sich historisch betrachtet das speicherbare Datenvolumen pro Datenträger von Kilobyte auf den archaischen Disketten zu Megabyte an Festplattenkapazitäten.
Kilo entlehnen wir nicht von Metzger, sondern wieder von den alten Griechen. Das Zahlwort steht für den Wert "Tausend". Dreihundertsechzig Kilobyte Speichervolumen auf den Ur-Disketten hatten also die Kapazität für 360.000 Zeichen.
Megabyte ist demnach ein "Großkilo", wenn man es mit leichter Ironie betrachten will. Megabyte bedeuten den tausendfachen Speicherplatz eines Kilobytes und entspricht einer Kapazität von einer Million Zeichen an Datenvolumen.
Heute reden wir von Gigabyte auf der heimischen Festplatte. Dies entspricht einer Milliarde speicherbarer Zeichen, oder eins hoch neun in der SI-Skala.
Die großen Jungs in der Informationstechnologie jonglieren mit Tera und Peta Byte. Dies sind dann Speichervolumen, die sich jenseits der Vorstellungskraft unseres Alltags bewegen.

im Reich von Tera und Peta Byte

im Reich von Tera und Peta Byte (Bild: andrelyra / pixabay.com)

Die Bezeichnungen selbst sind dann aber wieder sehr funny.

Tera steht für eine Billion, und Peta für eine Billiarde – was immer man sich auch darunter vorstellen kann. Die höchste namentlich erwähnte Einheit findet sich bei dem Begriff Yotta, entsprechend einer Quadrillion Einheiten. Dies entspricht dann einer zehn mit der Hochzahl 24.

(Bild: schreibspass bei Pixabay.com)

Think Big

Beim zweiten Nachdenken fallen dem interessierten Menschen eine ganze Reihe von Begriffen ein, die mit dem Vorwort zusammenhängen. Wir sprechen noch von:

Megatrends und Mega-Bauwerken
Mega-Stauwerken
Megahertz und Megapixel

In dieser Form bezeichnen wir viele Dinge unserer Zeit, die groß erscheinen oder zahlreich sind.

Megawatt und Megastore fallen dem Leser schließlich noch ein. Große Dinge haben es uns offenbar angetan.

Ist der Megastar schon out?

Zurück zum Schlagersänger-Aspiranten bei der Talentshow.

Eine Mega-Vorführung bedeutet also heutzutage schon ganz schön top performt. Allerdings muss der aktuelle Star danach auch immer am Ball bleiben. Die Konkurrenz schläft nicht.
Wir freuen uns dann auch in naher Zukunft auf den ersten Gigastar.

 

Nachtrag: Nonogramm

Ein Nonogramm ist ein Logikrätsel (*).
Der Rätselfreund muss auf einem Karoblatt Kästchen in einer Form markieren, dass diese eine vorbestimmten logischen Sinn ergeben. 
In New York und anderen Weltstädten soll in diesem Sinn nachts bestimmte Fenster in Bürogebäuden erleuchtet bleiben.

Die Idee gibt es ebenfalls als Spiele-Set und ebenfalls in einer Mega-Ausführung.

(*) Textquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nonogramm 

Textquellen: wikipedia.de, Bildquelle: pixabay.com

Laden ...
Fehler!