(Bild: denvit)

Update November 2016. Neueste Eintragungen

Alison Janney hat im Jahr 2016 einen Stern bekommen. Sie ist 7-fache Emmy Preisträgerin und ein Star aus der US-Serie "West Wing".

Jessica Chastain ist in Hollywood eine aktuelle Berühmtheit. Sie war im Jahr für eine Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert und wirkt zurzeit einen Erfolgsstreifen nach dem anderen.

Dr. House ist auch dabei Der Hauptdarsteller heißt Hugh Laurie und bekam den Stern Nummer 2593.

Und – die sieben Samurai sind ebenfalls dabei. Toshiro Mifune war der bekannteste Darsteller in dem unvergesslichen Film-Epos. Er erhielt den Stern fast zwanzig Jahre nach seinem Tode, posthum.

Insgesamt sollen im laufenden Jahr 2016 mehr als 20 Stars geehrt werden.
Einige Namen, die auch in Europa bekannter sind, werden im Text erwähnt (siehe unten). Dazu gehören zum Beispiel Snoopy, der Hund von den Peanuts, und Quentin Tarantino, der Regisseur von "Django Unchained" u.a. Erfolgsfilmen.
Ganz umsonst ist die Ehre für den Geehrten nicht. Man berichtet von circa 30.000 US-Dollar Selbstbeteiligung.

(Bild: schreibspass bei Pagewizz.com)

Seit wann gibt es die Sterne? Und wie viele sind es?

Auf Google gibt es ungefähr fünfzehn Millionen Ergebnisse für diesen Suchbegriff. Entsprechend ertragreich sind dann auch die vielfältigen Informationen zu diesem Thema.
Man findet sogar eine eigene Website mit diesem Namen.

Die erste Überraschung ist da. Der Gehweg mit den vielen Sternen existiert erst seit etwa 50 Jahren. Da wundert sich der Zeitgenosse; er hätte eher auf eine Einrichtung schon mit Größen wie Marlene Dietrich zurück in den 1930er Jahren getippt.

Marlene Dietrich (Bild: skeeze/ pixabay)

Zurzeit sind etwa 2.500 Sterne eingelassen.

Dabei erstreckt sich der Gehweg um mehrere Häuserblocks.
Der typische Tourist geht wohl eher ein paar Meter vor dem TCL Chinese Theatre, einem weltbekannten Kino, hin und her.

Update Oktober 2015

Maureen O'Hara starb im Oktober 2015 im Alter von 95 Jahren. Sie erhielt ebenfalls einen Stern auf dem Walk Of Fame. Western-Freunde kennen den Film Rio Grande mit John Wayne aus dem Jahr 1950. Dort spielte sie dessen Partnerin.
Die Regie führte John Ford. John Wayne und John Ford sind ebenfalls mit je einem Stern verewigt. Wer sich den Stern von John Wayne in natura ansehen will, der muss auf dem Hollywood Boulevard zur Adresse 1751 Vine Street gehen.
Die gesamte Liste inklusive Adressen der Sterne auf dem Walk of Fame gibt es übrigens auf der englischsprachigen Wikipedia als Übersicht: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_stars_on_the_Hollywood_Walk_of_Fame

Sind berühmte Deutsche dabei?

Sechs deutsche Preisträger gibt es.
Darunter befinden sich Marlene Dietrich – und Heidi Klum.

Siegfried und Roy sind ebenfalls geehrt worden - Sie erinnern sich an die beiden Dompteure mit den weißen Tigern aus den Las Vegas Shows.
Der Komponist der Musik aus dem Musical "König der Löwen" und ein in den USA bekannter Seriendarsteller mit deutschen Wurzeln vervollständigen die Liste der deutschen Vertreter.

Wie sind die Berühmtheiten zu einem Stern gekommen?

Da muss man lange suchen. Es gibt wohl verschiedene Kriterien wie Bekanntheitsgrad, mehrjährigen Erfolg und gesellschaftliches Wirken, um erst einmal nominiert zu werden. Danach folgt offensichtlich ein sehr umfangreiches Bewerbungs- und Auswahlverfahren.

So wie wir es verstehen, haben also nur die großen Stars eine Chance auf eine Nominierung. Geld muss auch fließen.

(Bild: ALLEEN)

Ist der Gehweg endlos lang? Was passiert, wenn alle Platten vergeben sind?

Wir haben es nicht herausgefunden. Man liest von einer Länge von mehreren Blöcken beiderseits des Hollywood Boulevards. Aber über ein Ende oder eine mögliche Fortsetzung steht nichts geschrieben. Wir stehen vor einem kreativen "open end".

Haben wir in Deutschland eine ähnliche Einrichtung?

Oh ja. In Berlin soll es einen "Boulevard der Stars" geben.
Wir haben das bisher nicht gewusst und wir waren bisher noch nicht dort.
Dieser Boulevard soll in der Nähe des Potsdamer Platzes liegen und im Jahr 2014 verkehrsbedingt verlegt werden.

Das Titelfoto zu diesem Beitrag stammt übrigens von dem Autoren-Mitglied "Efes" bei Pagewizz. Da wir den Namenszug von Udo Lindenberg auf dem Foto lesen, ist dieses Foto möglicherweise dort in Berlin aufgenommen worden.

Haben wir als Normalbürger vielleicht eine Chance, uns in Berlin zu verewigen?

Eher nicht. Auch für die deutsche Variante, so lesen wir, gibt es Bewerbungs- und Aufnahmevorschriften ähnlich der Prozeduren in Los Angeles.

(Bild: ctribeiro)

Die kleine Lösung für zuhause

Es ist nun klar, dass es mit der großen Lösung für den Durchschnittsbürger nichts wird. Aber es gibt eine ganze Reihe von ernst zu nehmenden Workarounds.

Wir haben zwei davon ausgesucht:

Einen Stern auf dem privaten Walk of Fame als Fußmatte:

Wie sagt man in Hollywood? Enjoy – viel Spaß!

going to Hollywood ...

going to Hollywood ... (Bild: webstep/ pixabay.com)

Nachtrag Juli 2016: der aktuelle Stern

Wer wurde kürzlich mit einem Stern geehrt? (Auszug)

Juli 2016: Rapper Pitbull

Juni 2016 Sternkoch Wolfgang Puck

Snoopy aus der Peanuts Serie - im Jahr 2015

Der Regisseur Quentin Tarantino, ebenfalls in 2015

Im Oktober 2014: Kaley Cuoco, der Serienstar aus der Sitcom "The Big Bang Theory".

Michael Jackson hatte einen Stern zwei Jahre nach seinem Tod, im Jahr 2012, posthum erhalten.

Bildquelle: Angelo_Giordano/ pixabay.com

https://pixabay.com/de/michael-jackson-walk-of-fame-634411/

 

 

 

 

 

Für das Jahr 2017 sind weiter 30+ Stars zur Ehrung vorgesehen.

Die Werbung

Textquellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Hollywood_Walk_of_Fame 
Bilderquelle: pixabay.com

Laden ...
Fehler!