Woher kommt die Ananas?

Eins vorweg, die Heimat der Ananas ist nicht Hawaii, sondern Amerika. Schon in der Zeit vor Kolumbus wurde die Ananas in Südamerika kultiviert und wanderte immer weiter nördlich bis nach Mexiko. Die Südamerikaner verwendeten die Ananas als Nahrungs- und Heilmittel. Sogar Wein wurde daraus hergestellt.

1493 entdeckte Christoph Kolumbus, auf der zweiten seiner Reisen, die Frucht auf Guadeloupe - denn dort wurde ihm die Frucht von Einheimischen als Willkommensgeschenk überreicht. Um 1500 begannen dann die Portugiesen damit, die Ananas weltweit zu verbreiten. Erst ab ungefähr 1700 war die Ananas auch in Europa zu haben. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde sie gar in Europa, nämlich in Frankreich und England, in Glashäusern angebaut.

 

Was hat das alles mit Hawaii zu tun?

Und nun kommt endlich die Assoziation mit Hawaii. Erst Ende des 19. Jahrhunderts, also vor gar nicht all zu langer Zeit, wurde auf Hawaii begonnen, die Ananas im großen Stil und mechanisiert anzubauen und industriell zu verarbeiten. Denn dort waren Klima und Bodenbedingungen optimal für den Ananasanbau in großem Stil. Vermutlich wird die Ananas aus diesem Grund mit Hawaii in Verbindung gebracht, da eben der Zeitpunkt der Industrialisierung und der besseren Verfügbarkeit in Europa zusammentraf. Heute jedoch wird die Ananas kaum mehr auf Hawaii angebaut.

Ein Zufall also ist der Grund. Als dann zahlreiche Ananasfrüchte, auch in Konservenform, in Europa zu haben waren, entstanden Gerichte, wie Toast Hawaii oder Pizza Hawaii. Doch kein Mensch auf der pazifischen Inselgruppe kennt diese Speisen – sie haben mit Hawaii so viel zu tun, wie der Papst mit dem Teufel. Die legendäre Pizza Hawaii wurde vermutlich von einem Kanadier 1962 in Ontario erfunden. Als Erfinder des Toasts Hawaii gilt der deutsche Fernsehkoch Clemens Wilmenrod, welcher dieses Gericht 1955 erstmals vorstellte.

 

Map of Hawaii (Bild: AllPosters)

Ein Irrtum hat Bestand

Wie dem auch sei, auch wenn die Ananas mit Hawaii nur ganz wenig zu tun hat, wird diese Assoziation wohl bis in alle Ewigkeiten Bestand haben. Denn wer denkt nicht gerne beim herzhaften Biss in ein Toast Hawaii an eine wunderschöne, pazifische Inselgruppe mit Sonnenschein, Mädchen in Hularöckchen und Blumenketten?

Übrigens gibt es auch auf Pagewizz leckere Rezepte mit Ananas, probieren Sie doch einmal eines davon aus!

 

Viel hat die Ananas nicht mit der pazifischen Inselgruppe zu tun - trotzdem hält sie als Namensgeber her und die Menschen verbinden Sonne, Strand und Meer, tropisches Feeling und eben Hawaii mit dem Genuß der Ananas.

 

AlphaBeta, am 21.02.2012
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
182 Seiten
Laden ...
Fehler!